iPhone News Logo - to Home Page

Apple engagiert frühere Nike Fuelband Entwickler für iWatch Team

nikefuelbandAnfang des Jahres hatte Nike mehr als 80 Angestellte aus dem Nike Fuel Band Entwickler Team entlassen, als man die Hardware Produktion still legte und sich nur mehr auf die Software konzentrierte. Apple war schnell genug und hat sich zwei der besten Mitglieder des Entwicklerteams, Ryan Bailey and Jon Gale ins eigene iWatch Team geholt…

WERBUNG

Wie unsere Kollegen von 9to5mac berichten war Bailey bisher als Senior Test and Validation Engineer bei Nike gelistet und hat nun bei Apple eine Stelle als Mechanical Design Engineer angetreten, während Gale, zuvor Senior Firmware Engineer bei Nike nun als Sensing Systems Engineer bei Apple arbeitet. 

Laut den LinkedIn Profilen ist Bailey auf tragbare Geräte und Produktentwicklung von elektronischen Consumer Devices spezialisiert. Gale entwickelte laut seinem eigenen Profil Hardware und Firmware für Nikes Digital Sports Produkte.

„Primary responsibility is to define both the hardware and firmware architectures for Nike Digital Sport products. Additionally, I managed the development of product firmware through partner companies. Responsible for delivering firmware to validate the design in a manufacturing environment, define and implementation of custom protocols to interact with other components of the Nike ecosystem, and translate high-level product requirements into actionable, testable definitions. I personally owned the delivery of firmware for the Nike FuelBand product line.“

Apple gibt offiziell nicht an, an welchen Produkten die beiden Ex-Nike Entwickler arbeiten, doch ihre Berufserfahrung und Spezialisierung lassen ziemlich eindeutig darauf schließen, dass Bailey und Gale dem iWatch Team angeschlossen wurden.

Die beiden Entwickler steigen so in eine Team ein, das Apple über die letzten zwei Jahre durch eine Vielzahl von An- und Abwerbungen von anderen, einschlägigen Firmen erstellt hatte. Erst diese Woche hatte Apple einen Top-Mitarbeiter des Schweizer Uhrenherstellers TAG Heuer abgeworben und so für einigen Unmut gesorgt.

Doch Apple braucht diese Mitarbeiter. Zum einen fehlt dem Konzern aus Cupertino jegliche Erfahrung mit Uhren, zum anderen soll die iWatch laut einem aktuellen Bericht des Wall Street Journals  über 10 aufwändige Sensoren zur Erfassung des Gesundheitszustands des Users verfügen.

Wir erwarten die Präsentation der iWatch in einer eigenen keynote, kurz nach der Präsentation des iPhone 6 und iPone Air, vermutlich Ende Oktober 2014. Sobald wir mehr wissen, werden wir umgehend berichten.

Du kannst den Kommentaren zu diesem Artikel über den RSS-Feed folgen. Kommentare und Pingbacks sind deaktiviert.

Tags , , , , ,

Über Marian

Marian ist Apple User der ersten Stunde. Sein Hauptinteresse liegt auf Apples Mobile Devices und entsprechenden Apps und Games.

View all posts by Marian →

Letzte Tweets