Apple Maps: Leitender Karten-Entwickler geht zu Uber

WERBUNG

Immer wieder schafft es US-Unternehmen Apple große Namen, wie Angela Ahrendts und Co. anzuwerben. Allerdings passiert es auch ab und zu, dass einige größere Nummern Abschied nehmen und zur Konkurrenz gehen. Größtenteils deswegen, weil sie dort größere Führungsrollen übernehmen können. Nun ist es Apples leitender Karten- Chris Blumberg, der zu wechselt.

14 Jahre für und nun zum Start-up

Ganze 14 Jahre war Blumberg bei Apple tätig und konnte sich zum leitenden Karten-Entwickler für iOS und OS X hocharbeiten. Zuvor hatte er unter anderem am Safari-Browser für OS X und iOS gearbeitet. Ende 2006 kam dann mit der eigenen Maps-App mit Google-Datenmaterial eine noch größere Aufgabe auf ihn zu. Mehr als 40 Mitarbeiter standen unter ihm.

Auf seiner Linked In Seite heißt es wie folgt:

“My team is primarily responsible for the app and the MapKit framework. Since 2006, we’ve worked on a number of Google and Apple service-backed features such as local search, directions, street view, next destination and CarPlay. I proudly drove and guided the implementation of vector maps, Flyover and navigation during the shift from Google’s services to Apple’s services in 2012.”

Weiter war Blumberg auch beim Übergang von Google Maps zu Apple Maps mitverantwortlich. Laut The Information erfolgte der Übergang allerdings nicht nur in der App holprig, sondern auch intern. Mittlerweile hat man jedoch nachgebessert und kann die User zufrieden stellen. Uber ist übrigens eine Internet-Plattform, die Fahrgäste einen Mietwagen vermittelt. Das Ganze ist als eine Art Taxi-Geschäft aufgebaut. Welche Tätigkeit Blumberg übernimmt, ist unklar.

via, via