iPhone News Logo - to Home Page

iPNB-Game-Review: Epic Skater

9. August 2014Allgemein

Bt_F63rCAAAjufy.png-large

WERBUNG

Endless Runner? Schon beim Lesen dieses Begriffs würden wohl viele angesichts der schier endlosen Massen an entsprechenden Games dieses Genres, die in den letzten Monaten den AppStore förmlich überschwemmt haben am liebsten ihr iPhone ins Eck werfen.

Aber bleibt standhaft… Mit Epic Skater hat ein Vertreter dieses Genres seinen Weg auf unser iPhone gefunden, der es schafft, das angestaubte, schnell langweilig werdende Genre neu zu definieren und dabei trotz kostenlosem Download kein übermäßiges Budget vom Spieler zu verlangen.

Epic Skater (gratis, Universal) ist ein Stern am endlosen Horizont. Wir erklären euch warum…

Epic Skater ist ein Skateboard Game, das sich anders als seine Konkurrenten gar nicht lange damit aufhält, diesen Sport simulieren zu wollen. Es geht um Spaß, Motivation, Action, Fingerakrobatik, Reaktion und … eben noch mehr Spaß.

Alles was es dazu braucht sind Swipes und Touches. Je länger ihr den Bildschirm antippt, desto mehr lädt sich ein Olli, also ein Sprung auf. Desto länger ihr also den Bildschirm berührt, desto höher springt ihr. Einmal in der Luft könnt ihr durch Swipen nach oben, unter, hinten oder vorne verschiedene Flips, Manuals, usw. durchführen. Doch auch am Boden auf auf Rails könnt ihr Grinds, Slides und andere Tricks durchführen.
Epic-Skater-Screen-04
Dabei sind all diese Tricks nicht von Anfang an möglich. Erst durch das Sammeln von Erfahrungspunkten, durch besonders lange zurückgelegte Strecken ohne Fehler und Stürze schaltet ihr zunehmend waghalsigeren Tricks frei. Backflips, Frontflips, Methods und vieles mehr sind dann möglich und lassen eure Punktwertungen für Tricks immer mehr in die Höher schiessen.

Zusammen mit der Möglichkeit, Münzen zu sammeln und diese in den Ausbau eurer Fähigkeiten zu investieren entsteht hier eine Motivation, die bisher kaum ein Endless Runner zu toppen im Stande war. Dabei hilft vor allem auch der Umstand, dass die Steuerung schlichtwert perfekt ist. Selbst nach knapp 10 Stunden zocken hatten wir nie das Gefühl, dass die Steuerung nicht das macht, was wir wollen. Die Kollisionsabfrage ist auch perfekt und technische Fehler, die den Spielspaß trüben könnten, fanden wir auch keine.

Coole Optik, harte Klänge… Epic Skater trifft ins Herz

Das Gameplay ist also genauso einfach wie motivierend. Doch was wäre das beste Gameplay ohne das Rundherum aus Grafik und Sound. Und auch hier punktet Epic Skater.

Cooler Comic- bzw- Cel Shading Look, detaillierte Levels und ein klasse Leveldesign, das genug Übersicht lässt, um den nächsten Sprung oder die nächste Rail immer vorhersehbar sein lässt. es ist schon erstaunlich, dass man immer weiß, ob als nächste ein Sprung groß genug ist, dass sich ein Backflip ausgeht. Dieser Umstand zeugt von wirklich gelungen Levelabschnitten.
B2j8duM
Hier fällt auch immer wieder auf, dass die Level von fortschreitender Distanz immer waghalsiger, schneller und spektakulärer werden. So werden die ersten paar hundert Meter nach einiger Zeit stets fehlerfrei zurückgelegt und der steigende Schwierigkeitsgrad schürt die Vorfreude, auf das was kommt.

Passend zum coolen Look, gibt es natürlich auch den rockigen Sound. Harte Riffs und rockige Metalklänge sind bei Epic Skater genretypisch angesagt. Und auch diese sind absolut gelungen. Der Sound passt sich stets dem Tempo, den ausgeführten Tricks und dem Spielverlauf an und wirkt so stets motivierend und nie nervig.

Das macht das weiterkommen zu einer riesigen „Gaudi“…

Freemium… vorbildlich positioniert

Sollte man nach ein ewig lange Distanz, 350.000 und mehr gesammelten Punkten, 500 gesammelten Münzen und jeder Menge Spaß dann doch mal Crashen, haben die Entwickler ein klasse System eingeführt: Energy Drinks.

Diese kann man im Laufe des Spiels durch sehr hohe Sprünge erreichen und sammeln. Macht man einen Fehler, kann man einen Energy Drink „trinken“ und dann an der Stelle weitermachen und auch die Punkte behalten, an der man gestürzt ist.

Foto

Sollte man zu wenig dieser Drinks haben, kann man für verhältnismäßig kleines Geld noch welche kaufen. Gebraucht haben wir aber keinen einzigen Cent. Das Game lässt sich auch so genießen. das gilt übrigens auch für Münzen, die es zu kaufen gibt. Wir hatten nach wenigen Tagen die maximalen Ausbaustufe erreicht. Wozu man hier Münzen ausgibt ist fraglich, außer man möchte den Entwickler ein kleines Trinkgeld für ihre Programmier-Mühen hinterlassen…

Epic Skater – Test Fazit

Motivierende Level, nahezu perfektes Gameplay, coole Optik, rockiger Sound. Epic Skater stellt das Endless Runner Genre auf den Kopf und zeigt, wie man ein niemals zu bezwingendes Game zum absoluten Highlight reifen lässt.

Kostenlos und mit 57,1MB so klein, dass es eigentlich keine Ausrede gibt, Epic Skater nicht sofort zu installieren.

Epic Skater (AppStore Link) Epic Skater
Hersteller: Your Daily Fill, LLC

Freigabe: 9+

Preis: Gratis Download

Du kannst den Kommentaren zu diesem Artikel über den RSS-Feed folgen. Kommentare und Pingbacks sind deaktiviert.

Tags , , , , , , , ,

Über Marian

Marian ist Apple User der ersten Stunde. Sein Hauptinteresse liegt auf Apples Mobile Devices und entsprechenden Apps und Games.

View all posts by Marian →

Ein Kommentar

  1. iPlayApps.de11. August 2014 um 19:54

    Das Spiel ist ganz nett, aber es gibt meiner Meinung nach bessere im AppStore…

Letzte Tweets