iPhone 6: 25 Millionen iPhone-Upgrades von US-Amerikanern geplant

WERBUNG

Knapp 25 Millionen Verkäufen kann sich Apple bei seinem wohl schon einmal sicher sein, denn in den USA wurde nun eine Kundenbefragung durchgeführt, die ermitteln, sollte, wer alles ein plant. Es würde sich hierbei übrigens um die mit Abstand größte Upgrade-Welle überhaupt handeln, was auch mit den Mobilfunkzyklen zu tun hat.

könnte neuen Verkaufsrekord mit iPhone 6 aufstellen

Aktuell rechnet man damit, dass Apple sowohl ein iPhone 6 mit 4.7 als auch ein Modell mit 5.5 Zoll auf den Markt bringt. Die Kollegen von haben nun ein paar Daten zum Launch des Apple-Smartphones zusammengetragen und sie in eine Grafik eingebunden.  Die Grafik zeigt die Intentionen zum jeweils neuen iPhone zu greifen (s. oben).

  • 35 Prozent aller iPhone-Besitzer wollen in den nächsten 6 Monaten upgraden
  • Besitzer eines iPhone 3G/3GS haben die größte Intention
  • iPhone 4S Besitzer repräsentieren die größte Gruppe von iPhone-Besitzer, die upgraden wollen (40 Prozent bzw. 20 Millionen Kunden)
  • iPhone 5C Besitzer stellen die kleinste Gruppe dar
  • Auch wenn Besitzer das neuste Gerät haben, planen 24 Prozent einen Wechsel auf das iPhone 6 (3,6 Millionen Kunden)

Innerhalb der Gruppe der iPhone-5S-User sollten sich viele Technikfans befinden, denn anders lässt sich das jährliche Upgrade nicht erklären. Dennoch ist es interessant zu sehen, wer von welchem Gerät upgraden würde.

via