iPhone News Logo - to Home Page

iPhone 6 Displays mit doppelter und sogar dreifacher Retina Auflösung?

24. August 2014iPhone

iphone6frontpanel-2

WERBUNG

Dass Apple in diesem Jahr ein iPhone 6 mit 4,7″ Display veröffentlicht und dem bekannten Modell ein deutlich größeres iPhone 6 mit 5,5″ Display zur Seite stellen wird, dürfte angesichts zahlreicher Leaks inzwischen als gesichert gelten.

Die Frage nach den Auflösungen der beiden Displays blieb jedoch bisher ungelöst. Der als Insider anerkannte Apple Journalist John Gruber hat sich nun aber dem Thema intensiv gewidmet und einen hochinteressanten Beitrag auf seiner Website Daring Fireball veröffentlicht.

Dürfen wir demnach auf Displays mit 1334 × 750, 326 pixel per inch und somit doppelter Auflösung im Vergleich zu bisherigen Retina Displays, beim kleiner 4,7″ iPhone 6 und 2208 × 1242, 461 pixel per inch bei großen iPhone Air mit 5,5 Zoll Display und somit sogar dreifacher Auflösung als bisher hoffen?


Gruber betont zwar, dass er seine Aussagen nicht auf Insiderinformationen stütze, sondern ausschließlich auf einer persönlichen Berechnung und Einschätzung, seine Ausführungen sind aber bei näherer Betrachtung mehr als genau und scheinen durchaus auf fundierteren Informationen zu beruhen.

Er erklärt seine Aussagen wie folgt:
china-telecom-iphone6-adDas 4,7 Zoll iPhone 6 soll ein zweifache Retina Auflösung von 326ppi bieten, die sich daraus zusammensetzen, dass einerseits das Seitenverhätlnis von 16:9 wie beim iPhone 5s beibehalten werden soll und eine Auflösung von 1334 mal 750. Damit würde bei 326 Pixeln pro Zoll das Verhältnis zur Ühysikalischen Größe identisch bleiben und alle Apps und Objekte am Bildschirm im Verhältnis identisch, nur eben größer positioniert werden. Essentiell um das iOS System samt all den Apps und Menüs weiterhin problemlos, ohne Änderungen darstellen zu können.

„At 4.7 inches, 1334 × 750 works perfectly as a new iPhone display, addressing problem #1, showing more content. With point dimensions of 667 × 375, this display would show 1.38 times more points than the iPhone 5. At 326 pixels-per-inch, everything on screen would remain exactly the same physical size. There would just be 38 percent more room for content.“

Der selbe Umstand gilt natürlich auch für das große 5,5″ Display. In diesem Fall würde das Display jedoch die dreifache Auflösung „brauchen“ bzw. besitzen. Das wären 461 pixel per inch. Damit könnte wiederum noch mehr Inhalt dargestellt werden können und trotzdem könnten bestehende Apps problemlos weiter verwendet werden bzw. dargestellt werden können. Jeder Pixel würde einfach dreimal dargestellt, was die Schärfe sehr hoch halten würde. Zudem würde ein solches Display der Konkurrenz einen Schritt voraus sein und das große iPhone, das ja als Premium Modell neben dem iPhone 6 mit 4,7″ Display positioniert werden soll nochmals klar von der Konkurrenz abheben.

„Everything works at these dimensions for a 5.5-inch display. With an increase in area of 68 percent and a scaling factor of 1.06, this display would address both reasons why someone might want a very large iPhone: it would show a lot more content, and it would render everything on screen, point-for-point, a little bit bigger. And at 461 pixels-per-inch, everything would be amazingly sharp.“

Kurz zusammengefasst würde die bedeuten:

  • 4.7-Zoll Display: 1334 × 750, 326 PPI (doppelte Auflösung)
  • 5.5-Zoll Display: 2208 × 1242, 461 PPI (dreifache Auflösung)
  • Das Größenverhältnis bleibt das selbe
  • Die Auflösung steigt proportional zur Displaygröße
  • Die neuen iPhone 6 können mehr Content darstellen, ohne bestehende Apps zu verzerren, da das Seitenverhältnis bzw. das Verhältnis der Pixel zueinander unverändert bleibt

Grubers Informationen scheinen einleuchtend zu sein. Allerdings stehen sie im Kontrast zu einigen bisherigen Leaks, die von einer Pixelzahl von 1704 mal 960 ausgehen. Dies hatte iPhone Veredler Feld & Volk anhand einer Mikroskopischen Messung eines geleakten Displays festgestellt. Gruber erklärt dazu aber, dass dieses Größenverhältnis nur bei einem 4 Zoll Display wirklich funktionieren würde, da bestehende Apps sonst geändert werden müssten.

„First, I’m assuming both the 4.7 and 5.5 inch rumors are true. Second, I’m assuming a 16:9 aspect ratio for both displays… Keeping the same 326 pixels-per-inch density would fit with the patterns Apple has established. They keep reusing the same pixel densities across iOS devices. In the past, I’ve speculated that this might be a matter of economy of scale — that they just cut different size displays from the same (large) sheets of LCDs. I no longer think that’s the reason. For one thing, they stick to these same pixel densities even across devices that use entirely different displays. The iPhone 5, retina iPod Touch, and retina iPad Mini all use 326 PPI displays, but all three use different LCD display technology.“

Er gibt dazu an, dass er sich für beide Displays, also sowohl das 4,7 als auch 5,5 Zoll große eine Auflösung von 1472 mal 828 vorstellen könne. iOS müsste Inhalte so etwa 10 Prozent kleiner skalieren. In diesem fall hätte das iPhone 6 mit 5,5 Zoll Display jedoch nur 307 ppi und wäre damit nun minimal besser als Apples ursprüngliche Definition von Retina Displays, die mindestens 300 ppi betragen muss. Ob Apple jedoch so ein „Standard Display“ in ein Premium iPhone Modell mit Saphirglas Display verbaut ist jedoch auch in Grubers Augen fragwürdig.

Ihr findet den Artikel zum Thema auf John Grubers Website Daring Fireball sehr lesenswert, auch wenn er nur auf Spekulationen basiert.

Wir erwarten die Präsentation der beiden iphones am 09. September und somit in knapp 3 Wochen. Spätestens dann werden alle Fragen geklärt sein… Bis dahin haben wir alle aktuellen Informationen für euch in unserem iPhone 6 Spezial zusammengefasst.

Du kannst den Kommentaren zu diesem Artikel über den RSS-Feed folgen. Kommentare und Pingbacks sind deaktiviert.

Tags , , , ,

Über Marian

Marian ist Apple User der ersten Stunde. Sein Hauptinteresse liegt auf Apples Mobile Devices und entsprechenden Apps und Games.

View all posts by Marian →

Letzte Tweets