iPhone News Logo - to Home Page

iPhone Anti-Diebstahl-Feature: Gesetz in Kalifornien macht es zur Pflicht

iPhone Anti-Diebstahl-Feature: Gesetz in Kalifornien macht es zur Pflicht

WERBUNG

Die USA ist für ihre merkwürdigen und komischen Gesetze durchaus bekannt. So ist es Männern in Miami beispielsweise nicht erlaubt, sich im Morgenmantel ohne Gürtel in der Öffentlichkeit zu zeigen. Auch gesetzeswidrig ist das Überreichen einer Pralinenschachtel in Idaho an eine Frau, wenn die Schachtel weniger als 50 Pfund wiegt. Nun hat man das Anti-Diebstahl-Feature in Kalifornien zur Pflicht gemacht.

Technologie gegen Handy-Diebstahl ist nun bindend

Gouverneur Jerry Brown hat am gestrigen Tage ein neues kalifornisches Gesetz ratifizieren lassen, das Handy-Hersteller dazu zwingt, eine Technologie gegen Handy-Diebstahl in ihre Geräte einzubauen. Das SB-962 Smartphones Bill fordert die Kill-Switch-Einbindung bis zum Juli 2015 durchzuführen. Andererseits muss es dem Nutzer aber auch möglich sein, sein Gerät nach Auffinden wieder korrekt nutzen zu können.

Auf diese Weise will Kalifornien den Diebstahl von Smartphones, besonders von iPhones, die ein solches Feature aber seit iOS 7 standardmäßig besitzen, verringern.  Die meisten Hersteller werden nun bis zum kommenden Jahr nachrüsten, da Kalifornien durchaus ein wichtiger Markt ist und wohl niemand dort seine Handys nicht mehr anbieten möchte. Überfallen hatte die Regierung übrigens niemanden. Schon im April hatten sich Apple, Google, Samsung und Nokia, sowie große Carrier, für dieses Gesetz eingesetzt.

via

Du kannst den Kommentaren zu diesem Artikel über den RSS-Feed folgen. Kommentare und Pingbacks sind deaktiviert.

Tags , , , ,

Über Dennis

Dennis schreibt nun schon seit geraumer Zeit bei iPhone-News mit und liebt es journalistisch tätig zu sein. Sein iPhone begleitet ihn dabei auf Schritt und Tritt.

View all posts by Dennis →

Letzte Tweets