Die kostenlose Bereitstellung des neuen -Albums „Songs of Innocence“ via iTunes hat nicht bei allen -Nutzern für Freude gesorgt, weshalb Apple mittlerweile ein Tool als Download anbietet, das das Album aus der iTunes- und iCloud-Mediathek entfernt. Wie nun bekannt geworden ist, hat sich die Partnerschaft von U2 und Apple aber nicht alleine auf das Album beschränkt, sondern bezieht sich auch auf die Entwicklung eines neuen Musikformates.

WERBUNG

U2-Album „Songs of Innocence“ bis 14. Oktober kostenlos herunterladbar

Leider sind bisher keine Details zur genauen Planung bekannt, lediglich die Entwicklung als solche ist mittlerweile durchgesickert, Apple und U2 wollen das Projekt aber wohl noch eine Weile geheim halten. Dementsprechend ist nicht zu erwarten, dass es von offizieller Seite in Kürze neue Informationen zu finden gibt. Zumindest ist aber bekannt, in welche Richtung das neue Apple-Musikformat gehen soll.

Und zwar ist dieses in direkter Konkurrenz zu Musik- und zu sehen, womit Apple vor allem kleinere Künstler erreichen möchte. Diese würden von Piraterie und Streaming keineswegs profitieren, insbesondere die Piraterie trifft kleine Künstler schwerer. Denn für größere Künstler sind große Konzerte und Events noch immer eine sehr gute Möglichkeit, die Kasse klingeln zu lassen, was bei Independent-Künstlern meist nicht gegeben ist.

via