iPhone 6 (Plus): 10 Millionen Devices an drei Tagen – neuer Rekord!

WERBUNG

Wie viele Experten bereits vorausgesagt hatten, konnte US-Unternehmen Apple am ersten Verkaufswochenende des (Plus) einen neuen Rekord aufstellen. Ganze zehn Millionen Devices wurden an interessierte Kunden verkauft. Dabei sind die Geräte gerade einmal erst in Deutschland, USA, Australien, Kanada, Frankreich, Großbritannien, Hong Kong, Japan, Puerto Rico und Singapur erhältlich.

konnte neuen Rekord in Kurzzeit aufstellen

Die bereits erwähnten 10 Millionen Geräte wurden am ersten Wochenende verkauft und zeigen, wie viel Interesse das neue iPhone erzeugt hat. Am 26. September kommen noch einmal 20 weitere Länder und somit wohl auch weitere iPhones hinzu.

„Die Verkäufe von iPhone 6 und haben unsere Erwartungen für das Verkaufsstartwochenende übertroffen und wir könnten nicht glücklicher sein. Wir möchten uns bei all unseren Kunden dafür bedanken, dies zu unserem jemals besten Launch gemacht zu haben, der alle bisherigen Verkaufsrekorde mit großem Abstand in den Schatten stellt. Während unser Team die Produkteinführung so gut wie niemals zuvor bewältigt hat, hätten wir mit einem größeren Angebot noch mehr iPhones verkaufen können und wir arbeiten hart daran, die Aufträge so schnell als möglich zu erfüllen.“

Somit wäre auch klar, warum es am Freitag bei fast allen beteiligten Paketdiensten zu Komplikationen mit der Auslieferung kam. Diesen Freitag kommen die neuen iPhones dann auch in Österreich, der Schweiz und Lichtenstein sowie in Belgien, Dänemark, Finnland, Holland, Irland, Isle of Man, Italien, Luxemburg, Neuseeland, Norwegen, Portugal, Qatar, Russland, Saudi Arabien, Schweden, Spanien, Taiwan, Türkei und den Vereinigten Arabischen Emiraten in den Handel. Bis Ende des Jahres sollen das iPhone 6 und iPhone 6 Plus in 115 Ländern erhältlich sein.

via