Apple Watch: Genauso dick wie eine Rolex-Armbanduhr

WERBUNG

Spätestens seit der Vorstellung während der iPhone Keynote ist die Watch ein allgegenwärtiges Thema in der Medienlandschaft. Welche Funktionen kommen mit ihr, wie sieht es mit dem Akku aus und kann das Design schlussendlich wirklich die Kunden überzeugen? Immerhin wurde nun bekannt, dass die Apple Watch weniger klobig ist, als es manch einer denkt.

ist dünner als man es glauben mag

Direkt nach der Vorstellung der Smartwatch von Apple hatten viele Experten die des Gehäuses kritisiert, ohne die Uhr überhaupt ein einziges Mal um das eigene Armgelenk getragen zu haben. Wie sich nun herausstellt, war dies nicht das Cleverste, was man tun konnte. The Next Web kam nun zu der Erkenntnis, dass die Apple Watch gerade einmal einen halben Millimeter dicker als eine und einen halben Millimeter dicker als eine Watch ist.

Dass das eigentliche Design trotzdem nicht jedem gefallen wird, ist klar und auch vollends verständlich. Schließlich sind die Geschmäcker verschieden. Wer aber vor allem aufgrund der vermeintlich viel zu voluminösen Dicke eine Abneigung zur Apple Watch entwickelt hatte, kann sich nun eines Besseren belehren lassen. Eine Analyse anhand der zur Verfügung stehenden Fotos und Video gibt es bei Gravitron.

via