iPhone News Logo - to Home Page

Apple iPad: LA Clippers rüsten wegen Ballmer um

25. September 2014iPad, News

In den USA gab es vor ein paar Monaten einen riesigen Aufruhr, weil der Besitzer der Los Angeles Clippers, Donald Sterling, wegen rassistischer Äußerungen vor die Tür gesetzt, und sein Team verkauft wurde. Und zwar an den ehemaligen Microsoft-CEO Steve Ballmer, der rund zwei Milliarden US-Dollar für die Clippers bezahlt hat, und das Team in eine neue Spur bringen möchte.

WERBUNG

iPhone & iPad: iAds sollen als Vollbild-Version kommen

Und zwar anscheinend nicht nur, in die Erfolgsspur, sondern auch von Apple weg – wie viele andere US-Teams verwenden die Los Angeles Clippers Apple iPads, um Spielzüge und Taktiken zu verteilen und Videomaterial zu zeigen. Doch damit ist wohl nun Schluss, denn Ballmer soll angewiesen haben, dass die iPad-Modelle gegen das Microsoft Surface ausgetauscht werden.

Zwar ist Steve Ballmer nicht mehr für Microsoft tätig, dennoch scheint er seinem ehemaligen Arbeitgeber noch verbunden zu sein. Der Aktienanteil in Höhe von 3,99 Prozent, den Ballmer an Microsoft hält und der einen Wert von rund 15 Milliarden US-Dollar besitzt, dürfte natürlich ebenfalls nicht ganz unschuldig sein. Gute Nachrichten können den Aktienkurs von Unternehmen bekanntlich ansteigen lassen, wovon Ballmer in diesem Falle ebenfalls profitieren würde.

via

Du kannst den Kommentaren zu diesem Artikel über den RSS-Feed folgen. Kommentare und Pingbacks sind deaktiviert.

Tags , ,

Letzte Tweets