Das iPhone 6 und das sind die ersten Apple-Geräte, die mit dem WLAN-Standard 802.11ac kompatibel sind. Dieser Umstand hat „iClarified“ dazu verleitet, einen Vergleich zwischen dem (mit 802.11n ) und dem iPhone 6 bzw. iPhone 6 Plus (mit ) durchzuführen – für den Test wurde eine 5-GHz-Verbindung mit AirPort Extreme hergestellt, alle getesteten Devices waren gleich weit vom Router entfernt und warteten mit iOS 8.0 (frisch installiert) auf.

WERBUNG

iPhone 6 vs iPhone 6 Plus

Wenig überraschend konnten das iPhone 6 und das iPhone 6 Plus deutlich bessere Werte erzielen, immerhin bringt 802.11ac WiFi im Vergleich zum älteren Standard eine bis zu dreimal höhere Datenrate zustande. Im Test selbst kam das iPhone 5s mit 802.11n WiFi auf 101,1 Mbps, während iPhone 6 und iPhone 6 Plus auf 278,5 Mbps kamen und damit deutlich im Vorteil gewesen sind.

Dieser Vorteil kann jedoch nur dann in der Realität ausgespielt werden, wenn die entsprechende Datenverbindung gut genug ist, mit der man im Internet surft. Lässt zum Beispiel die Internetleitung zu Hause keine solch hohe Übertragungsrate zu, wird man die maximalen Werte auch nicht erreichen können. Zum Abschluss des Beitrags könnt Ihr Euch das zum WLAN-Vergleich von iPhone 5s und iPhone 6 (Plus) ansehen:

via