Dass und bislang sehr erfolgreich gewesen sind, haben die Meldungen über diverse Rekorde sowie etwaige Prognosen für das kommende Weihnachtsquartal bereits aufgezeigt. Bisher war aber offen, welches iPhone-6-Modell den höheren Anteil der iPhone-6- ausgemacht hat – bis jetzt, denn das iPhone 6 Plus soll in dieser Hinsicht vor dem iPhone 6 liegen.

WERBUNG

Bildschirmfoto 2014-09-11 um 22.07.59

Zwar hat sich selbst nicht dazu geäußert, was auch in Zukunft nicht passieren dürfte, da Apple bisher darauf verzichtet hat, die Verkaufszahlen nach einzelnen Geräten aufzuschlüsseln. Dennoch haben Recherchen bei den Apple-Zulieferern Foxconn und Pegatron ergeben, dass rund 60 Prozent der verkauften iPhone-6-Modelle auf das iPhone 6 Plus entfallen, womit die restlichen 40 Prozent vom iPhone 6 ausgemacht werden würden.

Angeblich ist Foxconn alleine für die Produktion des iPhone 6 Plus verantwortlich, wohingegen Pegatron alleine das iPhone 6 fertigt. Während die Lieferungen bzw. Anfragen an beide Zulieferer zum iPhone-6-Verkaufsstart noch auf einem Niveau lagen, soll das iPhone 6 Plus mittlerweile eine höhere Nachfrage erzielen. Auch bei der Lieferzeit gibt es Indizien hierfür zu finden, denn das iPhone 6 ist bei einer Bestellung über den Apple Online Store (zumindest in den USA) schneller lieferbar als das iPhone 6 Plus.

via