iPhone News Logo - to Home Page

Mac mini 2014: RAM lässt sich nicht tauschen

18. Oktober 2014Mac & MacBook, News

Neben den neuen iPad-Modellen sowie dem Apple iMac mit Retina-Display wurde vor ein paar Tagen auch ein neuer Mac mini vorgestellt, zu dem es nun einen ersten Teardown gegeben hat. Bei diesem ist herausgekommen, dass Apple den Mac mini 2014 ohne Möglichkeit den Arbeitsspeicher zu tauschen, ausliefert. Diese Option gab es bei früheren Modelle des Mac mini, warum Apple diese nicht mehr bietet, ist unbekannt.

WERBUNG

Mac Mini: Intel Core i5 und 8 GB RAM für 579 Euro

Immerhin hat Apple die Preise für ein RAM-Upgrade gesenkt, beim günstigsten Modell (das standardmäßig über 4 GB RAM verfügt) kostet ein Upgrade auf 8 GB 100 US-Dollar, für 16 GB RAM werden 300 US-Dollar Aufpreis verlangt. Das mittlere und größte Modell des Mac mini 2014 ist jeweils mit 8 GB RAM in der Basiskonfiguration ausgestattet, ein Verdopplung auf 16 GB RAM gibt es für 200 US-Dollar Aufpreis.

Wer also mehr Arbeitsspeicher benötigt, muss diesen beim neuen Mac mini direkt über Apple hinzufügen lassen, eine nachträgliche Erweiterung ist leider nicht möglich. Dafür lässt sich die verbaute Festplatte des kleinen Macs auf Wunsch auch vom Nutzer austauschen, sodass zumindest diese Option von Apple beibehalten wurde.

via

Du kannst den Kommentaren zu diesem Artikel über den RSS-Feed folgen. Kommentare und Pingbacks sind deaktiviert.

Tags , , ,

Letzte Tweets