iPhone News Logo - to Home Page

Apple Pay: Aktivierung in Deutschland bereits möglich

22. Oktober 2014iOS, iPhone, News

Apple Pay: Aktivierung in Deutschland bereits möglich

WERBUNG

Nachdem das Update auf iOS 8.1 freigegeben wurde, ist es in den USA möglich, mittels Apple Pay in Geschäften und bei Online-Händlern zu bezahlen. Inbegriffen ist neben dem iPhone 6 und iPhone 6 Plus auch das iPhone 5S Mehr als 220.000 Geschäfte stehen für den Einsatz der digitalen Geldbörse bereit. Einfach den Finger auf die TouchID und fertig – das geht auch in Deutschland.

Region- und Bezahldaten müssen stimmen

Damit Apple Pay, das anfänglich erst einmal nur für die USA vorgesehen ist, auch in Deutschland genutzt werden kann, muss erst einmal kurz in den Einstellungen etwas verändert werden. Zudem sollte eine Kreditkarte einer der unterstützten US-Banken vorliegen. Ist dies der Fall, geht in Einstellungen -> Sprache & Region -> Region und wählt „Vereinigte Staaten“ aus. Dann erscheint der Menüpunkt „Passbook & Apple Pay“.

Im Anschluss startet ihr das Apple Pay Setup und richtet die erste Kreditkarte ein, die wie bereits erwähnt von einer unterstützten US-Bank sein muss. Eine American Express beispielsweise lässt sich auch in Deutschland gut beantragen. Allerdings sollte beim Einsatz außerhalb der USA berücksichtigt werden, dass Auslandsgebühren anfallen können. Das Setup ist aber schon einmal in die deutsche Sprache lokalisiert worden.

Die Sparkasse hat vor kurzem ihr Interesse an dem Dienst erklärt.

Du kannst den Kommentaren zu diesem Artikel über den RSS-Feed folgen. Kommentare und Pingbacks sind deaktiviert.

Tags , , , , , ,

Über Dennis

Dennis schreibt nun schon seit geraumer Zeit bei iPhone-News mit und liebt es journalistisch tätig zu sein. Sein iPhone begleitet ihn dabei auf Schritt und Tritt.

View all posts by Dennis →

ommentare

  1. magicR22. Oktober 2014 um 10:00

    Nur mal als Info: klar, man kann sich eine American Express beantragen. Aber es sind trotzdem deutsche American Express Karten. Habe es selbst mit einer eigenen Amex getestet und bekam die Meldung, dass es nicht funktionieren würde. Man braucht schon ne US American Express Karte.

    • Dennis22. Oktober 2014 um 10:41Autor

      Das ist korrekt. Deshalb hatte ich auch auf die Auslandsgebühren hingewiesen. Bei einer deutschen Version einer American Express würden diese ja nicht zustandekommen… 😉

Letzte Tweets