Nachdem und nun auch offiziell getrennte Wege gehen, hat sich Apple noch einmal zur Zukunft der -Displays sowie den Planungen zur Produktionsstätte im US-Bundesstaat Arizona geäußert. Zunächst einmal ließ Apple wissen, dass eine zukünftige Kooperation mit GT Advanced trotz der aktuellen Entwicklungen nicht ausgeschlossen werden kann.

WERBUNG

GT Advanced Technologies: Probleme schon seit 2014

Ein großes Problem bei der gerade erst beendeten Partnerschaft sei gewesen, dass GT Advanced seinen Fertigungsprozess noch nicht so weit ausgereift hatte, um Apples benötigte Stückzahlen zu erreichen. Sollte GT Advanced aber in Zukunft dazu in der Lage sein, Apples Anforderungen gerecht zu werden, dann wäre eine erneute Kooperation auf jeden Fall denkbar.

Weiterhin ließ Apple verlauten, dass die Produktionsstätte, die für GT Advanced in Arizona errichtet wurde, auch in Zukunft betrieben werden soll, um die Jobs der Mitarbeiter vor Ort zu sichern. Ob Apple einen neuen Partner für die Saphirglas- suchen oder die Fabrik für andere Zwecke nutzen wird, ging aus den Aussagen des kalifornischen Unternehmens leider nicht hervor.

via