Mit hat das kalifornische Unternehmen einen eigenen Dienst im Bereich Mobile Payment vorgestellt, der laut einiger Experten die Zukunft in diesem Segment darstellen könnte. Allerdings gibt es auch Konkurrenten wie CurrentC, das beispielsweise von der großen Kette unterstützt wird, die seinerseits intern beschlossen haben soll, niemals den Dienst Apple Pay anbieten zu wollen.

WERBUNG

Apple Pay: Sparkasse zeigt Interesse am System

Und zwar aus einem einfachen Grund: Apple Pay unterstützt Zahlungen via VISA und MasterCard, die mit den üblichen hohen Gebühren für Kreditkarten daher kommen. Walmart und die weiteren Unternehmen hinter CurrentC wollen sich aber gegen diese hohen Gebühren stellen und akzeptieren deshalb keine Zahlung mittels VISA und MasterCard. Da Apple Pay aber VISA und MasterCard unterstützt, möchte Walmart nicht auf den Mobile-Payment-Dienst von Apple setzen.

Im Prinzip ist es verständlich, dass sich Walmart gegen höhere Gebühren bei den Transaktionen stellt, immerhin summieren sich die Beträge gerade bei einem riesigen Unternehmen wie Walmart schnell zu einer immensen Summe. Ob der Verzicht von Walmart den kolportierten Erfolg von Apple Pay aber beeinträchtigen wird, ist eher unwahrscheinlich.

via