iPhone News Logo - to Home Page

iPhone, iPad & Co.: Apple erweitert Infoseite zur Privatsphäre

iPhone, iPad & Co.: Apple erweitert Infoseite zur Privatsphäre

WERBUNG

Mitte September dieses Jahres hatte Apple seinen Nutzer eine Webseite zur Verfügung gestellt, die über das Thema Datenschutz und Privatsphäre aufklären sollte. Tim Cook, CEO von Apple, hatte damals auch einen offenen Brief formuliert. Ziel war es transparenter für den Kunden zu werden und über kommende Dinge zu informieren. Jetzt steht der offene Brief auch in Deutsch bereit.

Welche Maßnahmen sollten wir alle ergreifen?

In dem Brief empfiehlt Cook verschiedene Sicherheitsmethoden unter iOS, die jeder Nutzer aktivieren und verwenden sollte. Schließlich könne man nur so die maximale Sicherheit gewährleisten. Dazu zählen unter anderem die zweistufige Verifizierung für eure Apple ID, das Verwenden eines „sicheren“ Passwords und auch die Passcode-Sperre inkl. Touch ID, sowie „mein iPhone suchen“.

Die wichtigsten Aussagen des Briefes lauten wie folgt:

  • Apples Grundprinzip ist Transparenz und so will Apple den Nutzern mit diesem Angebot darstellen, wie das Unternehmen die Privatsphäre respektiert
  • Das Apple Geschäftsmodell baut nicht auf der Speicherung von persönlichen Daten der Kunden auf, um sie dann beispielsweise an Werbekunden zu verkaufen. Apple scannt auch keine Inhalte der Nutzer, um Marketingprofile basierend auf ihren Nutzungsgewohnheiten zu erstellen.
  • Sicherheit und Datenschutz sind die Basis, wenn Apple Hardware, Software und Dienste entwickelt. Dies beinhaltet eine starke Verschlüsselung über das gesamte Ökosystem von Apple hinweg, inkl. iOS-Geräte, Mac, iCloud, iMessage, FaceTime und Maps, sowie führende Sicherheitslösungen wie TouchID und iPhone-Suche. All dies verhindert, dass weder Apple noch irgendjemand sonst Informationen zusammenführen kann, um ein Profil vom Anwender zu erstellen.
  • Anwender sollen selbst entscheiden können, welche Informationen sie teilen möchten – und sie sollen dies jederzeit ändern können. Deshalb wurde zum Beispiel das iPhone so entwickelt, dass in der Grundeinstellung keine Standorte des Nutzers erfasst werden, bis dieser ausdrücklich die Genehmigung dafür erteilt. Außerdem bietet Apple Eltern eine einfache Kontrollmöglichkeit für die Nutzung der Geräte, so dass sie gewährleisten können, dass auch ihre Kinder die Geräte von Apple sicher nutzen.
  • Apple stellt für iOS 8 eine detaillierte Übersicht zur Verfügung, mit der die Nutzer die hochentwickelte Sicherheitstechnologie der Software, Hardware und Services verstehen und deren nahtloses Zusammenspiel nachvollziehen können.

Den Brief in deutscher Sprache findet ihr hier.

Übrigens hat Apple in den ersten sechs Monaten des Jahres 2014 weniger als 250 Anfragen von der NSA erhalten, sog. “National Security Orders“. Gegenüber anderen Unternehmen ist dies deutlich weniger. Apple betonte noch einmal, dass Staatsorgane keinen Zugang zu Apple-Servern haben und haben werden.

Du kannst den Kommentaren zu diesem Artikel über den RSS-Feed folgen. Kommentare und Pingbacks sind deaktiviert.

Tags , , , , , , ,

Über Dennis

Dennis schreibt nun schon seit geraumer Zeit bei iPhone-News mit und liebt es journalistisch tätig zu sein. Sein iPhone begleitet ihn dabei auf Schritt und Tritt.

View all posts by Dennis →

Letzte Tweets