Laut des bekannten Marktanalysten Ming-Chi Kuo wird im aktuellen Weihnachtsquartal einen überwältigen Rekord aufstellen, rund 71,5 Millionen iPhones sollen über die Ladentheke wandern. Für das anschließend folgende Q2 2015 hingegen sieht der Experte einen signifikanten Abstieg der , und zwar auf 49,43 Millionen – damit würde Apple die Marke von 50 Millionen verkauften iPhones unterschreiten.

iphone-music

Im ersten Quartal des kommenden Jahres soll Apple vom rund 21,63 Millionen Exemplare verkaufen, vom immerhin rund 10,23 Millionen Modelle. Verglichen mit den prognostizierten Verkaufszahlen aus dem Weihnachtsquartal klingt die für Q1 2015 sehr gering, in Relation gesetzt wären rund 50 Millionen verkaufte iPhones im Quartal nach dem Weihnachtsgeschäft aber ein großer Erfolg.

Die bisherige Höchstmarke in einem ersten Quartal liegt nämlich bei 39 Millionen verkauften iPhones und stammt aus diesem Jahr. Sollte Apple die Verkaufszahlen von Ming-Chi Kuo also erreichen, würde der aktuelle Rekord um mehr als 10 Millionen Modelle übertroffen. Und das nach einem wahrscheinlich neuen Rekordquartal über Weihnachten – im Quartal nach Weihnachten ist traditionell ein Rückgang der Verkaufszahlen zu erwarten, eine Steigerung von 10 Millionen Exemplaren im Vergleich zum Vorjahresquartal wäre somit ein großer Erfolg.

via

WERBUNGb