iPhone News Logo - to Home Page

iTunes: Apple will Exklusivverträge mit Musikern

iTunes: Apple will Exklusivverträge mit Musikern
Jimmy Lovine, Mitbegründer von Beats, verhandelt aktuell mit weltbekannten Musikern, um Apple Exklusivrechte beim Vertrieb über iTunes zu ermöglichen. Das zumindest berichtet die New York Post. Erfolgs-Vorbilder für diese Art des Vertriebs sind Beyonce, die mit ihrem iTunes-Album im Dezember 2013 großen Erfolg feiern konnte. Jetzt will man dies auf iTunes und Beats Music wiederholen.

Mitarbeiter der Plattenlabels stehen Strategie im Weg

WERBUNG

Quellen aus der Musikbranche zufolge stehen dieser Strategie bislang aber noch jeweils das Plattenlabel bzw. die dortigen Mitarbeiter im Wege, die bisher die Vermarktung übernommen haben. Mit wem genau Lovine derzeit verhandelt, ist ebenfalls nicht klar. Es dürfte jedoch bekannt sein, dass Lovine unter anderem mit Nicki Minaj sehr gut befreundet ist, die in ihren Videos immer wieder Werbung für Beats macht.

Ebenfalls zu seinen Freunden zählen, kann er Will.i.am, Pharrell, Gwen Stefani und Kanye West, die in naher Zukunft allesamt neue Alben an den Start bringen sollen. Auch die Mitarbeit mit Dr. Dre und Kendrick Lamar für sein drittes Album sei hier kurz erwähnt, was wiederum auch Eminem und viele weitere Rapper mit einschließt. Wir sind gespannt, wie sich dieser Plan in Zukunft ausweitet.

via

Du kannst den Kommentaren zu diesem Artikel über den RSS-Feed folgen. Kommentare und Pingbacks sind deaktiviert.

Tags , , , , , ,

Über Dennis

Dennis schreibt nun schon seit geraumer Zeit bei iPhone-News mit und liebt es journalistisch tätig zu sein. Sein iPhone begleitet ihn dabei auf Schritt und Tritt.

View all posts by Dennis →

Letzte Tweets