iPhone News Logo - to Home Page

iOS 8: Zu viel Speicherbelegung auf iPhone und iPad?

2. Januar 2015iOS, News, Software

iOS 8: Zu viel Speicherbelegung auf iPhone und iPad?

WERBUNG

Wer sich in den letzten Jahren viel mit den Betriebssystemen der verschiedenen Hersteller beschäftigt hat, wird vor allem bei Microsoft und den Surface-Geräten stets eine hohe Belegung des Speicherplatzes durch das OS festgestellt haben – was auch an der medialen Präsenz lag. Schlussendlich machen es andere Hersteller nämlich nicht groß anders. Apple muss sich nun sogar einer Klage ausgesetzt sehen.

iOS 8 belegt bis zu 23.1 Prozent des Speichers

Apple bewirbt seine Geräte mit 16, 32, 64 und 128 GB an Speicherplatz, verliert aber wie gefühlt 1.000 andere Hersteller ebenfalls kein Wort über die Belegung des Speichers durch das vorinstallierte OS. Dabei hat sich nun gezeigt, dass iOS 8 je nach Gerät bis zu 23.1 Prozent belegt. In den Augen des Klägers ist dies deutlich zu viel, sodass eine Sammelklage eingereicht wurde – von Paul Orshan und Christopher Endara.

Der normale Anwender könne laut der Klageschrift nicht erwarten, dass ein so großer Anteil des Speichers vorbelegt sei. Den Berechnungen der Kläger zufolge könnten pro 1 GB, die das System weniger veranschlagt, ca. 500 hochauflösende Fotos gespeichert werden. Apple würde seine Kunden auf diese Art zwingen, iCloud-Speicher zu kaufen. Die oben genannten Kläger besitzen zwei iPhone 5S, zwei iPads und ein iPhone 6 – jeweils mit iOS 8. Gegenüber anderen Herstellern ist Apple aber immer noch meilenweit vorne (s. Grafik unten).

iOS 8: Zu viel Speicherbelegung auf iPhone und iPad?

via

Du kannst den Kommentaren zu diesem Artikel über den RSS-Feed folgen. Kommentare und Pingbacks sind deaktiviert.

Tags , , , , , , , ,

Über Dennis

Dennis schreibt nun schon seit geraumer Zeit bei iPhone-News mit und liebt es journalistisch tätig zu sein. Sein iPhone begleitet ihn dabei auf Schritt und Tritt.

View all posts by Dennis →

Letzte Tweets