WERBUNG

Wir waren schon fast etwas enttäuscht, denn seit der Vorstellung der Watch sind mittlerweile fast mehr als vier Monate vergangen und bislang hatte sich kein chinesisches Unternehmen mit einem Klon der blicken lassen. Beim iPhone erscheinen die Klone meist sogar vor der offiziellen Vorstellung. Nun war es dann endlich soweit und die „“ wurde gezeigt.

offenbart auch die „D Watch“

Für knapp 40 US-Dollar kann man sich einen Klon der bald erscheinenden Apple Watch zu legen – zumindest, wenn man in China lebt. In den hiesigen Regionen ist aufgrund von Handelsabkommen mit den USA eine Bestellung derartiger Ware nicht möglich. Die „D Watch“ verfügt über Wecker, Stoppuhr und sogar einen Schrittzähler, der aber nur eingeschränkt funktioniert.

Weiter kann man Anrufe mit ihr entgegennehmen und sich den Sound des iPhone über die in der Uhr integrierten Lautsprecher ausgeben lassen. Wenn das iPhone außer Reichweite ist, gibt es einen Vibrationsalarm, der sich „Anti Lost“ nennt. Einen Touchscreen hat die Uhr nicht, sondern nur zwei Knöpfe. Mit einer Smartphone-App lässt sich der Rest der Funktionen nutzen. Hierfür benötigt man aber einen iOS Jailbreak.

Als Hersteller werden Fundo und Hyperdon genannt.