iPhone News Logo - to Home Page

Apple Pay: Samsung startet mit LoopPay einen Konkurrenten

Apple Pay: Samsung startet mit LoopPay einen Konkurrenten

WERBUNG

Apple Pay ist im letzten Jahr gestartet und konnte von Beginn an mehr Kunden an sich binden, als es jemals eine andere Lösung zuvor geschafft hatte. Nun will Samsung scheinbar auch einen Teil von dem Kuchen und kauft mit LoopPay einen Konkurrenten auf, der in Samsung-Geräte integriert werden soll. Einen Vorteil bringt LoopPay jedoch mit sich.

Fast 90 Prozent aller Kassen sind kompatibel

LoopPay funktioniert etwas anders als Apple Pay, denn bei LoopPay wird der Magnetstreifen der Kreditkarte ausgelesen und die Daten werden im Smartphone gespeichert. Beim Bezahlvorgang werden die Daten drahtlos an das Terminal übermittelt. Eigenen Untersuchungen zufolge sollen bereits 90 Prozent der Bezahlterminals kompatibel sein. Allerdings wird eine klobige Hardware für das Smartphone benötigt (s. Bild oben).

Der Aufkauf von LoopPay wurde durch Samsung bereits bestätigt:

“This acquisition accelerates our vision to drive and lead innovation in the world of mobile commerce. Our goal has always been to build the smartest, most secure, user-friendly mobile wallet experience, and we are delighted to welcome LoopPay to take us closer to this goal,” said JK Shin, President and Head of IT and Mobile Division at Samsung Electronics.

Wenn Samsung es schaffen sollte, die Hardware nicht mehr zu benötigen, hat LoopPay eine Chance, andernfalls eher nicht. Denn die wenigsten User werden ihre Geräte mit dem klobig und störend wirkenden Case verschandeln wollen.

Du kannst den Kommentaren zu diesem Artikel über den RSS-Feed folgen. Kommentare und Pingbacks sind deaktiviert.

Tags , , , ,

Über Dennis

Dennis schreibt nun schon seit geraumer Zeit bei iPhone-News mit und liebt es journalistisch tätig zu sein. Sein iPhone begleitet ihn dabei auf Schritt und Tritt.

View all posts by Dennis →

Letzte Tweets