iPhone News Logo - to Home Page

Apple Watch: Fitnessarmbänder aus Apple Store entfernt

Apple Watch: Fitnessarmbänder aus Apple Store entfernt

WERBUNG

Noch gut sechs Wochen, dann wird die Apple Watch das erste Mal über die Ladentheke bei US-Unternehmen Apple gehen. Natürlich gehen mit einem solch großen Produktlaunch auch ein paar Umstrukturierungsmaßnahmen einher, die sich in den Apple Stores bereits zeigen. So wurde eine ganze Produktsparte schon entsorgt.

Apple Watch soll Fitnessarmbänder komplett ersetzen

Die Apple Retail Stores brauchen Platz für die Apple Watch und haben sich daher von ein paar Produkten verabschiedet, die wohl ohnehin nicht mehr auf Apples Plan standen – die Rede ist von Fitnessarmbändern von Drittherstellern. In verschiedenen Apple Stores (z.B. in San Francisco, Palo Alto, Los Angeles und New York) sind mittlerweile keine Jawbone Up oder Nike+ Fuelband Bänder mehr zu finden.

Begonnen hatte man mit dem Aussortieren schon im letzten Jahr, als das Produkt von FitBit aus dem Sortiment verschwand. Liz Dickinson, Gründer von Mio, hatte zudem bekannt gegeben, dass Apple schon vor Monaten klar gemacht hat, dass auch die Mio-Fitnessarmbänder in der kommenden Zeit aus dem Sortiment genommen werden. Die Entscheidung ist natürlich nachvollziehbar, denn Apple möchte seine Kunden auf die Apple Watch aufmerksam machen.

via

Du kannst den Kommentaren zu diesem Artikel über den RSS-Feed folgen. Kommentare und Pingbacks sind deaktiviert.

Tags , , , , ,

Über Dennis

Dennis schreibt nun schon seit geraumer Zeit bei iPhone-News mit und liebt es journalistisch tätig zu sein. Sein iPhone begleitet ihn dabei auf Schritt und Tritt.

View all posts by Dennis →

Letzte Tweets