iPhone 6: Verkaufszahlen sollen weiterhin stark ausfallen

WERBUNG

Analyst von Piper Jaffray erwartet in der Bilanz von in naher Zukunft weiterhin ein starkes Plus. Da sich die beiden Smartphone-Modelle (Plus) von den vorigen Geräten stark unterscheiden, erwartet der Analyst auch weiterhin starke Verkaufszahlen. Dies würde auch die Aktiengewinne ansteigen lassen.

Zweites & drittes Apple-Quartal traditionell schwach

Normalerweise sind das zweite und dritte Quartal Apples eher etwas schwach, da viele neue Produkte gegen Ende des dritten und Anfang des vierten Quartals präsentiert werden. Aufgrund der und dem stark unterschiedlichen iPhone 6 (Plus) – im Vergleich zu den Vorgänger-Modellen – sollen die beiden Quartale dieses Mal deutlich stärker ausfallen.

Weiter solle auch der Smartphone-Marktanteil nicht fallen, wie sonst immer, sondern eher steigen. Statt mit vier Prozent Abnahme, sei mit ein paar Prozenten mehr zu rechnen – im zweiten Quartal erwartet Munster 12 und im dritten Quartal 11 Prozent. Laut Munsters Prognose würde Apple zudem Geräte in den folgenden Mengen verkaufen: 42.7 Millionen verkaufte iPhones im zweiten und 45.1 Millionen iPhones im dritten Quartal.

via