iPhone 7, iPad 5 & Co.: Touchscreen-Patent simuliert Materialien

WERBUNG

Die US-Patentbehörde hat am Donnerstagabend ein neues Patent für US-Unternehmen ausgestellt, welches mit Vibrationen, Temperaturveränderungen und mehr Materialien auf Touchscreens simulieren soll. Der Nutzer könnte auf diese Weise Holz, Metall und andere Oberflächen auf seinem Touchscreen erfühlen.

Kommt bald die Geruchsübertragung?

Häufig machen TV-Moderatoren Witze darüber, dass ein Geruchs-Fernsehen in bestimmten Situationen schon recht amüsant wäre. Wenngleich dies noch nicht möglich ist, könnten Nutzer von Mobile Devices in naher Zukunft aber immerhin schon fühlen, was genau sie sehen. Ein neues Apple-Patent, das auf die Bezeichnung „Touch-Oberfläche für die Simulation von Materialien“ hört, gibt .

Hierfür wird ein Stellantrieb für eine vertikale/horizontale Bewegung benötigt, sowie ein Trackpad, ein Vibrationsmodul und Sensoren. Sogar Temperaturveränderungen sollen angezeigt werden können. Ziel sei es dem Nutzer das Erfühlen von Materialien wie Holz, Stein und Co. zu ermöglichen. Eine Implementierung könnte für und möglich sein, da sich das Patent hier nicht genau ausdrückt.

Angemeldet wurde das Patent bereits im Oktober 2013 von Paul G. Puskarich. Es bleibt fraglich, ob wir dieses Patent jemals in Geräten, wie dem iPhone 7, 5 & Co. sehen werden. Interessant wäre es auf jeden Fall.

via