iOS 18 Textnachrichten-Zusammenfassungsfunktion

Hast du schon von der neuen Textnachrichten-Zusammenfassungsfunktion von 18 gehört? Diese Funktion ist ein echter Game-Changer und wird dir dabei helfen, deine Textnachrichten effizienter zu verwalten und zu organisieren.

Die Künstliche Intelligenz (KI) von iOS 18 scannt deine Textnachrichten und erstellt eine Zusammenfassung der wichtigsten Punkte. Es ist im Grunde eine Art automatischer Textzusammenfassungs-Service, und das Beste daran ist, dass du nicht einmal etwas tun musst – die KI erledigt alles für dich.

So funktioniert es

Die KI erkennt die relevantesten Informationen in deinen Textnachrichten und erstellt eine Zusammenfassung für dich. Es könnte sich um wichtige Termine, Aufgaben oder andere wichtige Informationen handeln. Du musst nur auf das Symbol „Zusammenfassung“ tippen, um eine Zusammenfassung deiner Nachrichten zu sehen.

Dies ist besonders nützlich, wenn du eine lange Konversation hast und die wichtigsten Details in Sekundenschnelle finden möchtest. Es ist auch großartig, wenn du einfach nur eine schnelle Zusammenfassung deiner letzten Nachrichten sehen möchtest, ohne durch alle Nachrichten scrollen zu müssen.

Datenschutz und Sicherheit

Du fragst dich vielleicht, wie es um die Datenschutz und Sicherheit dieser Funktion steht. hat klargestellt, dass alle Daten auf deinem Gerät bleiben und nicht an Apple oder Dritte gesendet werden. Die KI läuft direkt auf deinem Gerät und scannt deine Nachrichten nur dort.

Das bedeutet, dass deine persönlichen Informationen sicher und privat bleiben. Du kannst also sicher sein, dass deine privaten Nachrichten auch privat bleiben und nicht in die falschen Hände geraten.

Die Textnachrichten-Zusammenfassungsfunktion von iOS 18 ist eine aufregende neue Funktion, die deine Textnachrichten revolutionieren könnte. Es ist eine tolle Möglichkeit, deine Nachrichten effizienter zu verwalten und wichtige Informationen schnell zu finden. Probiere es aus und sieh selbst, wie es dein Leben einfacher machen kann.

Source / Quelle: Via