Cross-Plattform-Tracking-Erkennung in iOS 17.5

hat mit .5 eine neue Funktion eingeführt, die Cross-Plattform-Tracking erkennt und deaktiviert. Das ist das erste Mal, dass ein Unternehmen solche Funktionen auf Betriebssystemebene anbietet und es zeigt das Engagement von Apple, die Privatsphäre seiner Nutzer zu schützen.

Wie funktioniert die Cross-Plattform-Tracking-Erkennung?

Die Cross-Plattform-Tracking-Erkennung funktioniert, indem sie überprüft, ob eine App versucht, dich auf verschiedenen Plattformen zu verfolgen. Wenn das der Fall ist, wird die App daran gehindert, deine Daten zu sammeln und zu teilen. Das ist besonders wichtig, da einige Apps versuchen könnten, deine Internetnutzung zu verfolgen, um Werbung auf dich zuzuschneiden.

Warum ist das wichtig für dich?

Die neue Funktion ist ein großer Schritt in Richtung verbesserter Datenschutz für -Nutzer. Du musst dir keine Sorgen mehr machen, dass Apps deine Internetaktivitäten verfolgen und deine Daten ohne dein Wissen teilen. Dies gibt dir mehr Kontrolle über deine Daten und hilft dir, deine Privatsphäre zu schützen.

Wie kannst du die Funktion nutzen?

Um die Funktion zu nutzen, musst du zuerst auf die neueste Version von iOS aktualisieren. Danach kannst du in den Einstellungen deines Geräts die Option „Cross-Plattform-Tracking-Erkennung“ aktivieren. Sobald diese aktiviert ist, wird dein Gerät automatisch alle Apps blockieren, die versuchen, dich auf verschiedenen Plattformen zu verfolgen.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass die neue Cross-Plattform-Tracking-Erkennungsfunktion in iOS 17.5 ein wichtiger Schritt in Richtung verbesserten Datenschutz ist. Es ist ein weiterer Beweis dafür, dass Apple sich für den Schutz deiner Privatsphäre einsetzt. Mit dieser Funktion kannst du sicher sein, dass deine Daten sicher sind und du deine Internetaktivitäten ohne Sorgen genießen kannst.

Source / Quelle: Via