Arc wird mit Call Arc konversationell

Die Podcast-App Arc hat ein neues Feature eingeführt: Call Arc. Diese Funktion ermöglicht es Benutzern, ihre Podcasts in eine interaktive, konversationelle Erfahrung zu verwandeln.

Die Idee hinter Call Arc ist einfach, aber effektiv. Statt sich nur passiv einen Podcast anzuhören, kannst du jetzt aktiv teilnehmen und mit den Podcast-Machern interagieren. Du kannst Fragen stellen, Feedback geben oder sogar Anregungen für zukünftige Episoden geben.

Wie funktioniert Call Arc?

Die Verwendung von Call Arc ist ziemlich einfach. Du musst nur die neueste Version der Arc-App herunterladen und dich anmelden. Dann kannst du einen Podcast auswählen und auf den Call Arc-Button klicken. Du wirst dann aufgefordert, deine Frage oder dein Feedback aufzunehmen. Sobald du fertig bist, wird deine Aufnahme an den Podcast-Macher gesendet.

Der Podcast-Macher hat dann die Möglichkeit, deine Aufnahme in zukünftige Episoden einzubauen. So kannst du mit deinen Lieblings-Podcast-Machern in Kontakt treten und sogar dazu beitragen, die Inhalte zu gestalten, die du hörst.

Die Vorteile von Call Arc

Call Arc bietet eine Reihe von Vorteilen. Erstens ermöglicht es den Podcast-Hörern, eine aktivere Rolle einzunehmen. Anstatt nur passiv zuzuhören, kannst du jetzt aktiv teilnehmen und dich an der Diskussion beteiligen.

Zweitens bietet Call Arc eine neue Möglichkeit, mit den Podcast-Machern zu interagieren. Du kannst deine Meinungen und Ideen direkt an sie weitergeben und so dazu beitragen, die Inhalte zu verbessern, die du hörst.

Schließlich bietet Call Arc eine neue Möglichkeit, die Podcast-Community zu stärken. Indem du Fragen stellst und Feedback gibst, kannst du dazu beitragen, eine engere Verbindung zwischen den Podcast-Machern und ihren Hörern zu schaffen.

Alles in allem ist Call Arc eine aufregende neue Funktion, die das Potenzial hat, die Art und Weise, wie wir Podcasts hören, zu verändern. Es ist definitiv eine Funktion, die du ausprobieren solltest, wenn du ein begeisterter Podcast-Hörer bist.

Source / Quelle: Via