Einführung

Mit dem neuesten iOS-Update hat neue Möglichkeiten eingeführt, um die Sperrbildschirm-Steuerungen auf deinem anzupassen. Diese neuen Funktionen bieten dir mehr Kontrolle und Flexibilität, um deinen Sperrbildschirm genau nach deinen Wünschen zu gestalten. In diesem Artikel zeigen wir dir, wie du diese neuen Optionen nutzen kannst.

Anpassen der Sperrbildschirm-Steuerungen

Um die Sperrbildschirm-Steuerungen anzupassen, gehst du zunächst in die Einstellungen deines iPhones. Von dort aus navigierst du zu „Anzeige & Helligkeit“ und dann zu „Sperrbildschirm“. Hier findest du verschiedene Optionen, die du anpassen kannst, wie z.B. die Benachrichtigungen, Widgets und Schnellzugriffe.

Benachrichtigungen

Unter dem Abschnitt „Benachrichtigungen“ kannst du festlegen, welche Benachrichtigungen auf deinem Sperrbildschirm angezeigt werden sollen. Du kannst wählen, ob du nur wichtige Benachrichtigungen, alle oder gar keine anzeigen möchtest. Diese Einstellung hilft dir, deinen Sperrbildschirm aufgeräumt und übersichtlich zu halten.

Widgets

Widgets sind eine großartige Möglichkeit, um schnell auf wichtige Informationen zuzugreifen, ohne dein iPhone zu entsperren. Du kannst aus einer Vielzahl von Widgets wählen, wie z.B. Wetter, Kalender oder . Diese Widgets kannst du nach Belieben hinzufügen oder entfernen, um deinen Sperrbildschirm individuell zu gestalten.

Schnellzugriffe

Schnellzugriffe ermöglichen dir den schnellen Zugriff auf häufig genutzte Funktionen wie die Kamera, die Taschenlampe oder HomeKit-Geräte. Du kannst diese Schnellzugriffe nach deinen Bedürfnissen anpassen und die Reihenfolge ändern, in der sie auf dem Sperrbildschirm angezeigt werden.

Fazit

Die neuen Anpassungsoptionen für den Sperrbildschirm in bieten dir mehr Kontrolle und Flexibilität. Durch die Anpassung der Benachrichtigungen, Widgets und Schnellzugriffe kannst du deinen Sperrbildschirm effizient nutzen und nach deinen Wünschen gestalten. Probiere die neuen Funktionen aus und entdecke, wie sie deinen Alltag erleichtern können.

Source / Quelle: Via