Hintergrund der Ablehnung

Epic Games hat bekannt gegeben, dass ihren Antrag auf einen Drittanbieter-App-Store zum zweiten Mal abgelehnt hat. Dies folgt auf eine lange Auseinandersetzung zwischen den beiden Unternehmen, die im Jahr 2020 begann. Damals entfernte Apple das beliebte Spiel Fortnite aus seinem , nachdem Epic Games ein alternatives Zahlungssystem eingeführt hatte, das gegen Apples Richtlinien verstieß.

Epics Argumente

Epic argumentiert, dass Apples strenge Kontrolle über den App Store den Wettbewerb einschränkt und den Nutzern schadet. Tim Sweeney, CEO von Epic Games, betont, dass ein Drittanbieter-App-Store den Entwicklern mehr Freiheit geben und den Markt für mobile Apps dynamischer machen würde. Epic hofft, dass ein solcher App-Store auch Innovationen fördern und die Kosten für Verbraucher senken könnte.

Reaktion von Apple

Apple hat jedoch klar gemacht, dass es keine Pläne gibt, seine Richtlinien zu ändern. Das Unternehmen argumentiert, dass der App Store eine sichere und vertrauenswürdige Plattform bietet, die durch strenge Kontrollen vor schädlichen Apps schützt. Apple betont, dass die Einführung eines Drittanbieter-App-Stores diese Sicherheit und Integrität gefährden könnte. Trotzdem wird die Debatte um die Kontrolle von App-Stores und die Rolle von weitergeführt.

Insgesamt bleibt die Zukunft der Drittanbieter-App-Stores ungewiss, da sowohl Epic Games als auch Apple fest zu ihren Standpunkten stehen. Es bleibt abzuwarten, wie sich diese Auseinandersetzung auf den Markt für mobile Apps auswirken wird und ob andere Entwickler ähnliche Forderungen nach mehr Freiheit stellen werden.

Source / Quelle: Via