Image credit: 9to5mac.com Ryan Christoffel

Alles, was Sie benötigen, um die ultimative iPad Pro Schreibtischeinrichtung zu erstellen

Das ultimative iPad Pro Desktop-Setup

Es ist kein Geheimnis, dass das iPad Pro ein unglaublich leistungsfähiges Werkzeug ist, das für eine Vielzahl von Aufgaben eingesetzt werden kann. Aber um das Beste aus deinem iPad Pro herauszuholen, brauchst du das richtige Setup. In diesem Artikel schauen wir uns einige der besten Desktop-Setups für das iPad Pro an.

Die Basis: Ein hochwertiger Ständer

Der erste Schritt zu einem großartigen iPad Pro-Desktop-Setup ist ein hochwertiger Ständer. Ein guter Ständer bietet nicht nur einen sicheren und stabilen Platz für dein iPad, sondern ermöglicht es dir auch, das Gerät in einem komfortablen Winkel zu positionieren. Viozon und Lamicall sind zwei Marken, die hochwertige Ständer herstellen, die speziell für das iPad Pro entwickelt wurden.

Die Tastatur: Ein Muss für Produktivität

Wenn du planst, viel zu tippen oder zu schreiben, ist eine Tastatur ein Muss. Die Magic Keyboard von Apple ist eine gute Wahl, da sie ein tolles Tippgefühl bietet und über ein integriertes Trackpad verfügt. Wenn du jedoch nach einer preisgünstigeren Option suchst, sind die Tastaturen von Logitech und Brydge ebenfalls empfehlenswert.

Der Bildschirm: Mehr Platz zum Arbeiten

Ein weiterer wichtiger Teil eines iPad Pro-Desktop-Setups ist ein externer Bildschirm. Mit einem externen Bildschirm hast du mehr Platz zum Arbeiten und kannst mehrere Apps gleichzeitig anzeigen. LG und Dell stellen einige der besten Monitore her, die mit dem iPad Pro kompatibel sind.

Die Extras: Maus und Apple Pencil

Um dein Setup zu vervollständigen, solltest du auch eine Maus und den Apple Pencil in Betracht ziehen. Die Maus verbessert die Navigation und macht das Arbeiten am iPad Pro effizienter. Der Apple Pencil hingegen ist ideal für kreative Aufgaben wie Zeichnen oder Notizen machen.

Insgesamt ermöglicht ein gut durchdachtes Desktop-Setup für das iPad Pro, das volle Potenzial des Geräts auszuschöpfen. Egal, ob du schreibst, zeichnest, designst oder einfach nur im Web surfst, mit dem richtigen Setup kannst du deine Aufgaben effizient und komfortabel erledigen.

Source / Quelle: Via


Image credit: 9to5mac.com Chance Miller

Apple brauchte ein wenig Hilfe, um seine ‚Let Loose‘ Veranstaltung auf dem iPhone zu filmen

Apple benötigte Hilfe beim Filmen seines "Let Loose"-Events auf dem iPhone

Apple hat den Ruf, alles selbst in die Hand zu nehmen, aber es stellt sich heraus, dass das Unternehmen ein wenig Unterstützung brauchte, um seine neueste Veranstaltung, das "Let Loose"-Event, auf dem iPhone zu filmen. Es mag überraschend erscheinen, dass Apple Hilfe benötigte, aber die Details des Prozesses sind faszinierend und zeigen, dass auch große Unternehmen nicht immer alles selbst machen können.

FilmMate und FiLMiC Pro machten es möglich

Um die Veranstaltung zu filmen, nutzte Apple zwei Apps von Drittanbietern: FilmMate und FiLMiC Pro. Mit diesen Apps konnte Apple die Kamerafunktionen des iPhones auf eine Weise nutzen, die mit der standardmäßigen Kamera-App des Geräts nicht möglich gewesen wäre. Insbesondere die Möglichkeit, die Belichtung und den Fokus zu steuern, war entscheidend für die erfolgreiche Durchführung der Veranstaltung.

Die Herausforderungen des Filmens auf dem iPhone

Obwohl das iPhone zweifellos eine beeindruckende Kamera hat, gibt es dennoch Herausforderungen beim Filmen auf einem solchen Gerät. Der begrenzte Speicherplatz und die begrenzte Akkulaufzeit können Probleme bereiten, besonders bei längeren Aufnahmen. Darüber hinaus kann die Handhabung eines iPhones beim Filmen schwierig sein, da es nicht die gleiche Stabilität bietet wie eine traditionelle Kamera.

Aber trotz dieser Herausforderungen hat Apple es geschafft, ein beeindruckendes Event zu liefern. Das "Let Loose"-Event war nicht nur visuell beeindruckend, sondern zeigte auch, was mit der iPhone-Kamera möglich ist, wenn man die richtigen Tools zur Verfügung hat. Es war ein Beweis dafür, dass das iPhone mehr als nur ein Smartphone ist - es ist auch eine leistungsstarke Kamera, die in der Lage ist, professionelle Aufnahmen zu machen.

Abschließend kann man sagen, dass Apple's "Let Loose"-Event ein beeindruckendes Beispiel dafür ist, wie weit die Smartphone-Fotografie gekommen ist. Es zeigt, dass mit den richtigen Tools und etwas Hilfe auch ein iPhone in der Lage ist, qualitativ hochwertige Videos zu produzieren. Und wer weiß, vielleicht werden wir in Zukunft noch mehr solcher Veranstaltungen sehen, die auf iPhones gefilmt werden.

Source / Quelle: Via


Image credit: 9to5mac.com Michael Potuck

iPad Chip Liste: Was treibt jedes Modell an?

Die Geschichte der iPad Chips

Seit der Einführung des ersten iPads im Jahr 2010 hat Apple kontinuierlich seine Chip-Technologie verbessert. Jedes neue Modell bringt Innovationen und Leistungssteigerungen, die das iPad zum Spitzenreiter im Tablet-Markt machen.

Die Anfänge: A4 und A5

Mit dem ersten iPad kam der A4-Chip, der erste von Apple selbst entworfene Prozessor. Er brachte eine beeindruckende Leistung und setzte den Standard für die Zukunft. Im Jahr 2011 stellte Apple den A5-Chip vor, der eine noch bessere Leistung und Grafik bot.

Die mittleren Jahre: A5X bis A8X

Die nächste Generation von Apple-Chips, angefangen mit dem A5X im Jahr 2012, bot signifikante Verbesserungen in den Bereichen Leistung und Grafik. Die folgenden Chips, A6X, A7 und A8X, führten jeweils neue Technologien und Leistungssteigerungen ein, die das Nutzererlebnis des iPads erheblich verbesserten.

Die neueste Generation: A9X bis A12Z Bionic

Die neueste Generation von iPad-Chips, angefangen mit dem A9X, hat die Leistung und Fähigkeiten des iPads auf ein ganz neues Level gehoben. Der A10X Fusion, A12X Bionic und der aktuelle A12Z Bionic bieten unglaubliche Leistungssteigerungen, verbesserte Grafik und fortschrittliche Technologien, die das iPad zu einem echten Computer-Ersatz machen.

Zum Schluss, die kontinuierliche Verbesserung der iPad-Chips zeigt Apples Engagement für Innovation und Leistung. Jeder neue Chip ist ein Beweis für das Engagement von Apple, das beste Nutzererlebnis zu bieten und die Grenzen dessen, was mit einem Tablet möglich ist, ständig zu erweitern. Du kannst also sicher sein, dass das nächste iPad, das du kaufst, noch beeindruckender sein wird als das letzte.

Source / Quelle: Via


Image credit: 9to5mac.com Chance Miller

Apple entschuldigt sich für ‚Crush‘ iPad Pro Werbung, die Kontroverse ausgelöst hat

Apple entschuldigt sich für den "Crush" Werbespot des iPad Pro

Apple hat sich offiziell zu einem Vorfall geäußert, der letzte Woche für Aufsehen sorgte. In einer offiziellen Erklärung entschuldigte sich das Unternehmen für einen umstrittenen "Crush" Werbespot für das iPad Pro.

Was ist passiert?

In dem Werbespot hat ein Kind das iPad Pro mit einem Hammer zertrümmert. Viele Zuschauer empfanden diese Darstellung als unangemessen und beschwerten sich daraufhin lautstark bei Apple. Es wurde argumentiert, dass die Zerstörung von Technik kein gutes Vorbild für Kinder sei. Apple hat nun auf die Kritik reagiert und sich offiziell entschuldigt.

Die offizielle Erklärung von Apple

In ihrer Erklärung sagte Apple, dass der Spot nicht dazu gedacht war, Kinder dazu zu ermutigen, Technologie zu zerstören, sondern vielmehr die Robustheit des iPad Pro hervorzuheben. "Wir entschuldigen uns bei allen, die sich durch die Darstellung in unserem Werbespot beleidigt gefühlt haben. Es war nie unsere Absicht, Kinder dazu zu ermutigen, Technologie zu zerstören. Unser Ziel war es, die Robustheit und Langlebigkeit unseres iPad Pro hervorzuheben."

Die Erklärung endete mit einer Zusage von Apple, in Zukunft sorgfältiger mit der Darstellung in ihren Werbespots umzugehen. "Wir haben aus diesem Vorfall gelernt und werden in Zukunft sorgfältiger mit der Darstellung in unseren Werbespots umgehen. Wir schätzen das Feedback unserer Kunden sehr und nehmen es ernst."

Das Unternehmen hat auch bestätigt, dass es den umstrittenen Werbespot aus der Rotation genommen hat. Diese Entscheidung zeigt, dass Apple die Bedenken seiner Kunden ernst nimmt und bereit ist, entsprechende Maßnahmen zu ergreifen.

Dieser Vorfall ist ein Reminder für alle Unternehmen, sorgfältig über die Botschaften nachzudenken, die ihre Werbung vermittelt. Es ist wichtig, dass Werbung nicht nur darauf abzielt, Produkte zu verkaufen, sondern auch die Werte und Prinzipien des Unternehmens widerspiegelt.

Source / Quelle: Via


Image credit: 9to5mac.com Michael Potuck

M4 iPad Pro gegen M2 iPad Air

M4 iPad Pro vs M2 iPad Air: Ein Vergleich

Beim Kauf eines neuen Tablets stellt sich oft die Frage, welches Gerät das beste Preis-Leistungs-Verhältnis bietet. Heute vergleichen wir das M4 iPad Pro und das M2 iPad Air, um dir bei deiner Entscheidung zu helfen.

Design und Display

Sowohl das M4 iPad Pro als auch das M2 iPad Air haben ein schlankes, modernes Design. Beide Geräte verfügen über ein 11-Zoll-Liquid-Retina-Display, das scharfe Bilder und lebendige Farben liefert. Der Hauptunterschied zwischen den beiden Modellen liegt in der Bildwiederholrate. Das iPad Pro hat eine Bildwiederholrate von 120 Hz, während das iPad Air nur 60 Hz hat. Dies bedeutet, dass das iPad Pro eine flüssigere Bildwiedergabe bietet und sich daher besser für Spiele und Videos eignet.

Leistung und Akkulaufzeit

In Bezug auf die Leistung ist das M4 iPad Pro dank des M4-Chips dem M2 iPad Air überlegen. Dieser Chip bietet eine höhere Verarbeitungsgeschwindigkeit und verbesserte Grafikleistung, was das iPad Pro zur idealen Wahl für anspruchsvolle Aufgaben wie Videobearbeitung oder professionelle Anwendungen macht.

Die Akkulaufzeit ist bei beiden Geräten ähnlich, wobei das iPad Pro aufgrund seines leistungsstärkeren Prozessors etwas mehr Energie verbraucht. Trotzdem kann man mit beiden Geräten problemlos einen ganzen Arbeitstag überstehen, ohne sie aufladen zu müssen.

Preis

Der Preis ist oft ein entscheidender Faktor bei der Wahl eines neuen Geräts. Das M2 iPad Air ist günstiger als das M4 iPad Pro, was es zu einer attraktiven Option für diejenigen macht, die ein hochwertiges Tablet zu einem erschwinglichen Preis suchen. Allerdings bietet das iPad Pro dank des M4-Chips und der höheren Bildwiederholrate ein höheres Leistungsniveau.

Abschließend lässt sich sagen, dass beide Geräte ihre Vor- und Nachteile haben. Wenn du ein leistungsstarkes Gerät für professionelle Aufgaben suchst und bereit bist, dafür etwas mehr zu bezahlen, dann ist das M4 iPad Pro die richtige Wahl für dich. Wenn du jedoch ein gutes Tablet zu einem günstigeren Preis suchst, dann ist das M2 iPad Air eine ausgezeichnete Wahl. Denke daran, deine spezifischen Anforderungen und dein Budget zu berücksichtigen, bevor du eine Entscheidung triffst.

Source / Quelle: Via


Image credit: 9to5mac.com Ryan Christoffel

„iPad Cellular ist nach wie vor ein großer Vorteil gegenüber Macs“

Der Vorteil des iPad Cellular gegenüber Macs

Wenn es um tragbare Geräte geht, hat das iPad Cellular gegenüber dem Mac einen entscheidenden Vorteil. Während der Mac auf einen WLAN-Zugang oder einen kabelgebundenen Internetzugang angewiesen ist, kann das iPad Cellular auch über das Mobilfunknetz auf das Internet zugreifen.

Unabhängigkeit von WLAN und Kabel

Stell dir vor, du bist unterwegs und musst unbedingt eine E-Mail verschicken oder etwas im Internet nachschauen. Mit einem Mac bist du auf die Suche nach einem WLAN-Netzwerk angewiesen, und das ist nicht immer sofort verfügbar. Das iPad Cellular hingegen bietet dir die Möglichkeit, jederzeit und überall auf das Internet zuzugreifen, dank seiner Mobilfunkverbindung. Selbst in Bereichen, in denen kein WLAN verfügbar ist, kannst du mit dem iPad Cellular weiterarbeiten.

Zusätzliche Kosten für Mobilfunkdaten

Natürlich gibt es einen Haken an der Sache: die Kosten. Für den zusätzlichen Mobilfunkzugang beim iPad Cellular fallen zusätzliche Kosten an. Du benötigst einen Mobilfunkvertrag mit einem Datenpaket, damit du das Internet über das Mobilfunknetz nutzen kannst. Die Kosten hierfür variieren je nach Anbieter und Vertrag. Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass du mit dem iPad Cellular nicht nur die Freiheit hast, überall auf das Internet zuzugreifen, sondern auch die Flexibilität, dies zu tun, ohne auf ein WLAN-Netzwerk angewiesen zu sein.

Im Großen und Ganzen hat das iPad Cellular einen entscheidenden Vorteil gegenüber dem Mac, wenn es darum geht, unterwegs zu arbeiten und auf das Internet zuzugreifen. Es bietet eine größere Flexibilität und Unabhängigkeit, auch wenn dies mit zusätzlichen Kosten verbunden sein kann. Aber du kannst sicher sein, dass du nicht auf der Suche nach einem WLAN-Netzwerk stecken bleibst, wenn du das Internet dringend benötigst.

Source / Quelle: Via


Image credit: 9to5mac.com Benjamin Mayo

Ultra-dünnes M4 iPad Pro verfügt über neue interne Struktur zur Verbesserung der Steifigkeit und Wärmeableitung

Ein neues Design für das iPad Pro

Das iPad Pro bekommt ein neues Design. Es wird dünner und hat eine überarbeitete Gehäusestruktur. Dieser Artikel wird dir alles, was du über die neuesten Änderungen wissen musst, im Detail erläutern.

Dünner und leichter

Die auffälligste Änderung am neuen iPad Pro ist seine geringere Dicke. Das Gerät wird schlanker sein als die bisherigen Modelle. Es wird erwartet, dass diese Änderung das Gerät leichter und somit komfortabler zu halten macht. Es ist jedoch unklar, wie sich diese Änderungen auf die Akkulaufzeit des Geräts auswirken werden.

Überarbeitete Gehäusestruktur

Weiterhin wird das iPad Pro eine überarbeitete Gehäusestruktur aufweisen. Details über die spezifischen Änderungen sind noch nicht bekannt, aber wir können sicher sein, dass Apple stets bemüht ist, seine Produkte zu verbessern und zu optimieren. Daher können wir davon ausgehen, dass das neue Design nicht nur das Aussehen, sondern auch die Funktionalität des Geräts verbessern wird.

Zusätzlich zu diesen Änderungen wird das iPad Pro voraussichtlich auch neue Funktionen und Verbesserungen bieten, die auf dem neuesten Stand der Technik basieren. Wir freuen uns darauf, dir in der Zukunft mehr über diese spannenden Neuerungen zu berichten.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass das neue iPad Pro schlanker und mit einer verbesserten Gehäusestruktur auf den Markt kommen wird. Wir sind gespannt, wie sich diese Änderungen auf die Benutzererfahrung auswirken werden. Bleib dran, um mehr über die neuesten Entwicklungen rund um das iPad Pro zu erfahren.

Source / Quelle: Via


Image credit: 9to5mac.com Ben Lovejoy

Microsoft iOS App Store startet im Juli; Webseite anstelle von App

Microsoft kritisiert Apples App Store

Microsoft hat seine Bedenken hinsichtlich der Funktionsweise des App Store von Apple geäußert. In einer Erklärung, die am Donnerstag veröffentlicht wurde, erklärte das Unternehmen, dass es die Art und Weise, wie Apple seinen App Store betreibt, für unfair hält.

Die Aussage von Microsoft

Der Präsident von Microsoft, Brad Smith, äußerte sich in einem Interview mit Politico über seine Bedenken hinsichtlich der Geschäftspraktiken von Apple. Smith meinte, dass kein Unternehmen eine absolute Kontrolle über den Zugang zu Informationen auf dem Internet haben sollte. Er fügte hinzu, dass dies im Besonderen für ein Unternehmen gilt, das fast ein Drittel oder mehr der Menschen in einem Land oder auf der ganzen Welt erreicht.

Die Vorwürfe gegen Apple

In seiner Aussage ging Smith insbesondere auf den App Store von Apple ein. Er nannte die Tatsache, dass Apple 30% der Einnahmen von Entwicklern nimmt, die ihre Apps über den App Store verkaufen, "unfair". Smith sagte, dass es andere Geschäftsmodelle gibt, die weniger restriktiv und fairer für Entwickler sind.

Er kritisierte auch Apples Politik, dass Entwickler ihre Apps nur über den App Store verkaufen dürfen. Dies, so Smith, schränkt die Wahlfreiheit der Entwickler ein und führt zu einer Monopolstellung von Apple auf dem Markt.

Die Reaktion von Apple

Apple hat auf die Vorwürfe von Microsoft reagiert. In einer Erklärung verteidigte das Unternehmen die Funktionsweise seines App Store und betonte, dass die Regeln und Richtlinien gleichermaßen für alle Entwickler gelten. Apple behauptet, dass seine Politik dazu dient, die Qualität der Apps zu sichern und die Sicherheit der Benutzer zu gewährleisten.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass die Debatte um die Geschäftspraktiken von Apple weitergeht. Es bleibt abzuwarten, ob und welche Änderungen in Zukunft vorgenommen werden. Als Benutzer oder Entwickler solltest du dir jedoch bewusst sein, dass die Art und Weise, wie du Apps kaufst und verkaufst, von diesen Diskussionen beeinflusst werden könnte.

Source / Quelle: iOS-app-store/" rel="nofollow" target="_blank">Via


Image credit: 9to5mac.com Michael Potuck

Apple Arcade Spiele: Neueste Veröffentlichungen für iPhone und mehr

Neue Spiele im Apple Arcade

Apple Arcade hat diesen Monat eine Reihe neuer Spiele hinzugefügt. Die neuesten Titel bieten eine Mischung aus Abenteuer, Strategie und Action. Hier sind einige Highlights.

Legend of the Skyfish 2

Dieses Spiel ist eine Fortsetzung von Legend of the Skyfish und bietet die gleiche Mischung aus Abenteuer und Rätseln. Die Hauptfigur, Little Red Hook, muss eine Reihe von Rätseln lösen und gegen Monster kämpfen, um den Skyfish zu besiegen. Die Grafiken sind wunderschön und das Gameplay ist fesselnd.

Spyder

Spyder ist ein Action-Abenteuer-Spiel, in dem du die Rolle eines Spionage-Roboters übernimmst, der in der Lage ist, sich durch komplexe Umgebungen zu bewegen und eine Reihe von Rätseln zu lösen. Das Spiel bietet eine Mischung aus Stealth und Action, mit vielen verschiedenen Levels und Herausforderungen.

Crossy Road Castle

Crossy Road Castle ist ein Multiplayer-Plattformspiel, das auf dem beliebten Crossy Road-Spiel basiert. Du und deine Freunde könnt euch durch eine Reihe von Levels bewegen, Hindernissen ausweichen und Punkte sammeln. Das Spiel bietet sowohl Einzel- als auch Mehrspieler-Modi und ist ein großer Spaß für alle Altersgruppen.

Butter Royale

Butter Royale ist ein Multiplayer-Action-Spiel, in dem du gegen andere Spieler antreten und versuchen musst, der letzte Überlebende auf einer Insel voller Lebensmittelkämpfe zu sein. Das Spiel bietet eine Mischung aus Action und Strategie, mit einer Vielzahl von Waffen und Power-Ups zur Verfügung.

Fazit

Diese neuen Spiele im Apple Arcade bieten eine Mischung aus Abenteuer, Action und Strategie. Egal, ob du ein Fan von Rätseln, Action-Abenteuern oder Multiplayer-Spielen bist, es gibt etwas für jeden Geschmack. Schau dir diese neuen Titel an und genieße die Welt des mobilen Gamings.

Source / Quelle: Via


Image credit: 9to5mac.com Michael Potuck

„Training Today Apple Watch App erhält dynamische Fahrradtrainings für zielgerichtete Fahrten“

Training Today: Neue Apple Watch App für dynamisches Radfahren

Die Apple Watch hat sich seit ihrer Einführung zu einem unverzichtbaren Werkzeug für Fitnessliebhaber entwickelt. Jetzt hat Apple mit der neuen App "Training Today" ein weiteres leistungsstarkes Tool für Radsportler hinzugefügt.

Dynamische Radfahr-Workouts mit "Training Today"

Mit "Training Today" kannst du jetzt dynamische Radfahr-Workouts auf deiner Apple Watch durchführen. Diese App passt sich automatisch deinem Fitnesslevel und deinen Zielen an, wodurch du effektiver trainieren und schneller Fortschritte machen kannst.

Die App verfolgt deinen Puls, deine Geschwindigkeit und deine zurückgelegte Strecke, um dir ein maßgeschneidertes Training zu bieten. Es versteht sich von selbst, dass du während des Trainings immer die volle Kontrolle über deine Daten hast. Du kannst deine Fortschritte überprüfen und dein Training jederzeit anpassen.

Integration in die Apple-Gesundheits-App

Eine der wichtigsten Funktionen von "Training Today" ist die Integration in die Apple-Gesundheits-App. Dies bedeutet, dass alle von der App gesammelten Daten direkt in deine Gesundheitsakte übertragen werden. So kannst du deine Fitnessziele leichter erreichen und deine Gesundheit besser überwachen.

Es ist wichtig zu beachten, dass "Training Today" nicht nur für Profi-Radsportler gedacht ist. Auch wenn du gerade erst mit dem Radfahren beginnst, kann die App dir dabei helfen, deine Fitness zu verbessern und deine Ziele zu erreichen.

Die Apple Watch und die "Training Today"-App sind ein leistungsstarkes Duo, das dir hilft, deine Fitnessziele zu erreichen. Egal, ob du ein passionierter Radsportler bist oder gerade erst anfängst, diese neue App kann dir dabei helfen, das Beste aus jedem Training herauszuholen. Also, worauf wartest du noch? Leg los und entdecke, was "Training Today" für dich tun kann.

Source / Quelle: Via


Image credit: 9to5mac.com Ryan Christoffel

iOS 18 bringt laut Bericht AI-Audiotranskription & Zusammenfassungen

iOS 18 bringt KI-Audiobeschreibung

Apple hat gerade eine neue Funktion für iOS 18 angekündigt, die die Künstliche Intelligenz (KI) nutzt, um Audiodateien in Text zu transkribieren. Diese Funktion soll sowohl für Sprachmemos als auch für Anrufe verfügbar sein.

Wie funktioniert es?

Die KI-Audiobeschreibung von iOS 18 nutzt Deep Learning-Modelle, um deine Audiodateien zu analysieren und in Text umzuwandeln. Du brauchst keine zusätzlichen Apps oder Tools herunterzuladen, da alles intern in iOS 18 geschieht. Die KI kann sowohl einzelne Wörter als auch ganze Sätze transkribieren, was die Analyse und das Verständnis von Audiodateien erleichtert.

Datenschutz

Obwohl diese Funktion sehr nützlich ist, könnten einige Bedenken hinsichtlich des Datenschutzes aufkommen. Apple hat jedoch versichert, dass alle Audiodaten auf deinem Gerät bleiben und nicht auf Apple-Servern gespeichert werden. Darüber hinaus verwendet iOS 18 eine auf Privatsphäre ausgerichtete KI, die so konzipiert ist, dass sie ohne eine Verbindung zu den Servern von Apple funktioniert.

Verfügbarkeit

Die KI-Audiobeschreibung wird mit dem Update auf iOS 18 verfügbar sein. Apple hat noch kein genaues Datum für die Veröffentlichung dieses Updates bekannt gegeben, aber es wird erwartet, dass es in den nächsten paar Monaten ausgerollt wird. Es wird interessant sein zu sehen, wie sich diese Funktion im täglichen Gebrauch schlägt und ob sie sich als nützlich erweist.

Die Einführung der KI-Audiobeschreibung ist ein weiterer Schritt von Apple, um die Nutzererfahrung zu verbessern und die Macht der Künstlichen Intelligenz zu nutzen. Es bleibt abzuwarten, wie die Nutzer auf diese neue Funktion reagieren und ob sie für sie von Nutzen ist.

Source / Quelle: Via


Image credit: www.engadget.com Devindra Hardawar

Ist das iPad Pro M4 übertrieben?

Neue Episode des Engadget-Podcast: iPad Pro und M4

Diese Woche im Engadget-Podcast: Wir diskutieren über die neuesten Geräte von Apple und BMW. Du erfährst, wie sich das iPad Pro und der BMW M4 in den Händen unserer Tester bewähren.

Das neue iPad Pro

Devindra Hardawar und Jessica Conditt sprechen über das neue iPad Pro. Sie sind beeindruckt von der Leistung des Tablets, obwohl es nicht gerade billig ist. Mit seinem M1-Chip und dem neuen Liquid Retina XDR-Display übertrifft das Gerät die meisten Laptops auf dem Markt. Es ist nicht nur unglaublich schnell, sondern bietet auch ein fantastisches Seherlebnis. Die Frage ist jedoch, ob die meisten Menschen wirklich so viel Power brauchen.

BMW M4 im Test

Danach geht es um den BMW M4. Unsere Tester sind begeistert von der Leistung dieses Autos, das mit seinem 3,0-Liter-Sechszylinder-Motor und 473 PS beeindruckt. Es ist ein Spaßauto, das auch lange Fahrten angenehm macht. Der M4 ist jedoch nicht gerade ein Schnäppchen, und einige Tester bemängeln, dass das Interieur nicht ganz dem hohen Preis entspricht.

Den Engadget-Podcast kannst du auf Apple Podcasts, Google Podcasts, Spotify und dem RSS-Feed von Engadget abonnieren. Wenn du unsere Show magst, hinterlasse uns bitte eine Bewertung auf Apple Podcasts und sende uns deine Kommentare, Fragen oder Vorschläge an podcast@engadget.com.

Die Geräte im Überblick

Das iPad Pro und der BMW M4 haben beide viel zu bieten, aber sie sind auch teuer. Wenn du bereit bist, das Geld auszugeben, bekommst du ein Tablet, das leistungsstärker ist als die meisten Laptops, und ein Auto, das Fahrspaß pur bietet. Dennoch solltest du dir überlegen, ob du die gebotene Leistung wirklich brauchst. Letztendlich hängt es von deinen individuellen Bedürfnissen und deinem Budget ab, ob diese Geräte die richtige Wahl für dich sind.

Also, bleib dran und höre dir den Engadget-Podcast an, um mehr über die neuesten technologischen Errungenschaften zu erfahren. Es lohnt sich!

Source / Quelle: Via


Image credit: 9to5mac.com Chance Miller

iPhone 16 Pro: Vier neue Kamerafunktionen kommen dieses Jahr

iPhone 16 Pro: Neue Kamerafunktionen

Das iPhone 16 Pro ist da und es bringt einige beeindruckende neue Kamerafunktionen mit sich, die es von seinen Vorgängern abheben. Apple hat nicht nur die Hardware verbessert, sondern auch neue Software-Tools eingeführt, die das Fotografieren mit dem iPhone auf ein neues Level heben.

Verbesserte Low-Light-Fotografie

Eine der am meisten erwarteten Verbesserungen des iPhone 16 Pro ist die Fähigkeit, noch bessere Fotos bei schlechten Lichtverhältnissen zu machen. Dank der verbesserten Low-Light-Fotografie kannst du jetzt klare und detailreiche Bilder aufnehmen, selbst wenn das Licht nicht optimal ist. Dies ist eine erhebliche Verbesserung gegenüber früheren iPhone-Modellen und eine, die für viele Benutzer einen großen Unterschied machen wird.

Neue KI-gesteuerte Funktionen

Neben den Hardware-Verbesserungen hat Apple auch einige spannende neue Software-Tools eingeführt. Eine der bemerkenswertesten ist die KI-gesteuerte Gesichtserkennung. Diese Funktion ermöglicht es dem iPhone 16 Pro, Gesichter in Bildern automatisch zu erkennen und zu optimieren, um die bestmöglichen Ergebnisse zu erzielen. Dies ist eine großartige Ergänzung für alle, die gerne Porträtaufnahmen machen.

Darüber hinaus verfügt das iPhone 16 Pro auch über eine neue Funktion zur Landschaftsoptimierung. Diese Funktion nutzt die KI, um die Farben und Details in Landschaftsaufnahmen automatisch zu verbessern. So kannst du jetzt noch eindrucksvollere Landschaftsfotos aufnehmen, ohne dass du zusätzliche Bearbeitungstools benötigst.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass das iPhone 16 Pro einige wirklich beeindruckende neue Kamerafunktionen bietet. Egal, ob du ein Profifotograf bist oder einfach nur gerne Fotos auf deinem Handy machst, diese neuen Funktionen werden deine Bilder auf ein ganz neues Level bringen. Also, worauf wartest du noch? Hol dir jetzt das iPhone 16 Pro und entdecke, wie viel Spaß Fotografieren machen kann.

Source / Quelle: Via


Image credit: www.engadget.com Mat Smith

Apple entschuldigt sich für seine iPad Pro Werbung, die die menschliche Kreativität zerdrückte

Apple entschuldigt sich für seine iPad Pro-Werbung, die menschliche Kreativität untergräbt

Apple hat sich für einen kontroversen iPad Pro-Werbespot entschuldigt, in dem behauptet wurde, dass der Computer tot ist. Im Werbespot wurde gesagt: "Was ist ein Computer? Nur etwas, das du nicht brauchst". Viele Leute fanden das beleidigend und sogar herabsetzend für menschliche Kreativität.

Kritik am Werbespot

Die Werbung löste eine Welle von Kritik aus, da viele Menschen der Meinung waren, dass sie die Rolle, die Computer in unserer Gesellschaft spielen, herabsetzte. Sie argumentierten, dass Computer ein wesentliches Werkzeug für kreative Arbeit sind, das nicht einfach durch ein Tablet ersetzt werden kann. In der Tat haben Computer es Künstlern, Designern und anderen Kreativen ermöglicht, ihre Arbeit auf neue und innovative Weisen zu präsentieren.

Apples Antwort auf die Kritik

Als Reaktion auf die Kritik hat Apple eine Entschuldigung ausgesprochen und den Werbespot geändert. In der überarbeiteten Version heißt es jetzt: "Was ist ein Computer? Nur etwas, das du vielleicht nicht brauchst". Dies stellt eine deutliche Veränderung in der Botschaft dar und zeigt, dass Apple die Bedeutung von Computern in der kreativen Arbeit anerkennt.

Apple hat auch zugesichert, dass es in Zukunft darauf achten wird, dass seine Werbebotschaften nicht missverstanden werden können. Es ist wichtig zu betonen, dass dies nicht das erste Mal ist, dass Apple Kritik für seine Werbung erhalten hat. In der Vergangenheit gab es ähnliche Kontroversen, beispielsweise wegen der Behauptung, dass das iPhone 7 das erste wasserfeste Smartphone sei.

Es ist klar, dass Apple aus diesen Fehlern gelernt hat und sich bemüht, seine Werbebotschaften klarer und respektvoller zu gestalten. Obwohl es immer noch Raum für Verbesserungen gibt, ist es ermutigend zu sehen, dass das Unternehmen auf Kritik reagiert und bereit ist, Veränderungen vorzunehmen.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass Apple seine Werbestrategie überdenken muss, um sicherzustellen, dass sie die Kreativität von Menschen nicht untergräbt. Es ist wichtig, dass Werbung die Vielfalt und Innovation, die durch Technologie möglich ist, richtig darstellt und nicht versucht, sie zu begrenzen oder zu untergraben.

Source / Quelle: Via


Image credit: 9to5mac.com Seth Kurkowski

10. Mai 2024 – „Crush“ iPad-Werbung, Aufgenommen mit dem iPhone

Apple Watch mit neuem Gesundheitsfeature

Apple hat überraschend ein neues Gesundheitsfeature für seine Apple Watch angekündigt. Dieses Feature wird den Benutzern helfen, ihre Gesundheit besser zu überwachen und ihre Fitnessziele zu verfolgen. Es ist nicht das erste Mal, dass Apple eine solche Ankündigung macht. Schon in der Vergangenheit hat das Unternehmen immer wieder neue Gesundheitsfunktionen für seine Produkte eingeführt.

Das neue iPhone SE

Apple hat auch das neue iPhone SE vorgestellt, das über einen verbesserten Prozessor und eine bessere Kamera verfügt. Das iPhone SE ist ein beliebtes Modell unter den Apple-Usern, da es ein hochwertiges Smartphone zu einem erschwinglichen Preis bietet. Mit dem neuen Modell versucht Apple, seine Präsenz im Mittelklasse-Segment zu stärken.

Updates für iOS und macOS

Apple hat Updates für iOS und macOS angekündigt. Diese Updates bringen eine Reihe von Verbesserungen und neuen Funktionen mit sich. Dazu gehören unter anderem eine verbesserte Performance, bessere Sicherheitsfeatures und neue Optionen für die Personalisierung des Benutzererlebnisses. Die Updates werden in den kommenden Wochen für alle Benutzer verfügbar sein.

Das sind die wichtigsten Neuigkeiten von Apple. Wie immer bleibt es spannend, was das Unternehmen als nächstes plant. Bleib dran, um keine Neuigkeiten zu verpassen!

Source / Quelle: Via


Image credit: 9to5mac.com Ryan Christoffel

Es wird gemunkelt, dass das neue iPhone 16 Pro Display eine um 20% höhere Helligkeit haben wird

Gerüchte über das iPhone 16 Pro: Neues Display

Es wird gemunkelt, dass das nächste iPhone 16 Pro eine große Veränderung in Sachen Display erfahren könnte. Einem Bericht von The Elec zufolge plant Apple möglicherweise, sich von der bisher verwendeten OLED-Technologie zu verabschieden und stattdessen auf LTPO-Technologie umzusteigen.

Verabschiedung von OLED?

Es ist allgemein bekannt, dass Apple seit dem iPhone X auf OLED-Displays setzt. Diese bieten eine ausgezeichnete Bildqualität und haben sich in der Branche als Standard etabliert. Doch laut The Elec könnte Apple den Schritt wagen und von OLED zu LTPO wechseln. LTPO steht für Low-Temperature Polycrystalline Oxide und bietet einige Vorteile gegenüber der bisher verwendeten Technologie.

Vorteile der LTPO-Technologie

Einer der Hauptvorteile der LTPO-Technologie ist die energiesparende Funktion. Im Vergleich zu OLED verbraucht LTPO deutlich weniger Energie, was für eine längere Akkulaufzeit des iPhones sorgen könnte. Darüber hinaus ermöglicht LTPO eine höhere Bildwiederholrate. Dies könnte bedeuten, dass wir in zukünftigen iPhone-Modellen ein flüssigeres und reaktionsschnelleres Display sehen werden.

Es bleibt abzuwarten, ob Apple tatsächlich den Schritt wagt und auf LTPO umsteigt. Sicher ist jedoch, dass eine solche Änderung einen bedeutenden Fortschritt für die iPhone-Reihe darstellen würde. Wir sind gespannt darauf, was die Zukunft bringt und halten dich auf dem Laufenden, sobald es Neuigkeiten gibt.

Source / Quelle: Via


Image credit: 9to5mac.com Benjamin Mayo

Apple wird auf der WWDC eine brandneue Siri vorstellen, angetrieben durch generative KI

Apple stellt ein brandneues Siri auf der WWDC vor

Apple plant, auf der kommenden Worldwide Developers Conference (WWDC) eine überarbeitete Version seines beliebten digitalen Assistenten Siri vorzustellen. Laut Berichten hat das Unternehmen in den letzten Monaten erhebliche Verbesserungen an Siri vorgenommen, die darauf abzielen, die Nutzererfahrung zu verbessern.

Erhebliche Verbesserungen an Siri

Die Verbesserungen an Siri sollen eine effizientere und intuitivere Bedienung ermöglichen. Der Assistent wird nun in der Lage sein, komplexe Anfragen zu verstehen und zu beantworten. Das bedeutet, dass Siri nun in der Lage ist, tiefgreifendere und komplexere Fragen zu beantworten, die über das hinausgehen, was bisher möglich war. Apple hat auch daran gearbeitet, die Spracherkennung und -verarbeitung von Siri zu verbessern, um Verständnis und Genauigkeit zu verbessern.

Neues Design und verbesserte Funktionen

Neben den Verbesserungen an der Technologie von Siri hat Apple auch das Design des Assistenten überarbeitet. Das neue Design soll es den Benutzern erleichtern, mit Siri zu interagieren und die gewünschten Informationen schnell und effizient zu finden. Darüber hinaus hat Apple einige neue Funktionen hinzugefügt, die Siri noch nützlicher machen sollen. Dazu gehören unter anderem eine verbesserte Wettervorhersage und eine bessere Integration mit anderen Apple-Geräten und -Diensten.

Zusammenfassung

Insgesamt scheint es, dass Apple viel Arbeit in die Verbesserung von Siri gesteckt hat. Die vorgestellten Änderungen haben das Potenzial, die Art und Weise, wie wir mit unseren Geräten interagieren, erheblich zu verändern. Es bleibt abzuwarten, wie die Nutzer auf die neuen Funktionen und Verbesserungen reagieren werden, aber es ist klar, dass Apple bestrebt ist, Siri an die Spitze der digitalen Assistenten zu bringen. Also, sei gespannt auf die WWDC, um mehr über die neuesten Updates und Verbesserungen von Siri zu erfahren.

Source / Quelle: Via


Image credit: 9to5mac.com Benjamin Mayo

Das iPad Pro mit M4-Chip beeindruckt durch einen beeindruckenden Leistungssprung im Vergleich zum gerade erst veröffentlichten M3 MacBook Air

iPad Pro mit M4 Chip: Geekbench im Vergleich zum M3

Im Laufe der Jahre hat Apple seine iPad Pro Linie kontinuierlich verbessert, und die neueste Generation ist keine Ausnahme. Das neueste Modell, bekannt als iPad Pro mit M4 Chip, hat in Bezug auf die Gesamtleistung einen erheblichen Schub erfahren.

Die Leistungssteigerung

Nach den neuesten Geekbench-Tests hat das iPad Pro mit M4 Chip eine bemerkenswerte Leistungssteigerung im Vergleich zum vorherigen Modell. Die Single-Core- und Multi-Core-Ergebnisse sind erheblich höher, was darauf hindeutet, dass das neue Modell in der Lage ist, anspruchsvollere Aufgaben zu bewältigen und dabei flüssiger zu laufen.

Vergleich mit dem M3 Chip

Im Vergleich zum iPad Pro mit M3 Chip, das immer noch eine beeindruckende Leistung bietet, hat das iPad Pro mit M4 Chip den Vorteil, dass es deutlich schneller ist. Dies ist insbesondere dann der Fall, wenn komplexe Aufgaben ausgeführt werden, die eine hohe Rechenleistung erfordern.

Obwohl die Verbesserungen vielleicht nicht sofort sichtbar sind, wenn du Aufgaben ausführst, die nur minimale Anforderungen haben, wirst du den Unterschied definitiv bemerken, wenn du anspruchsvolle Apps verwendest oder mehrere Aufgaben gleichzeitig ausführst.

Fazit

Die Tatsache, dass das iPad Pro mit M4 Chip in Geekbench-Tests besser abschneidet als das vorherige Modell, ist ein gutes Zeichen dafür, dass Apple weiterhin daran arbeitet, die Leistung seiner Geräte zu verbessern.

Wenn du ein iPad Pro mit M3 Chip besitzt und über ein Upgrade nachdenkst, könnte dies ein guter Zeitpunkt sein, insbesondere wenn du das Gerät für anspruchsvolle Aufgaben verwendest.

Unabhängig davon, ob du ein Upgrade durchführst oder nicht, ist es beeindruckend zu sehen, wie weit Apple seine Technologie vorangetrieben hat, und es wird spannend sein zu sehen, was das Unternehmen in den kommenden Jahren noch erreichen wird.

Source / Quelle: Via


Image credit: 9to5mac.com Arin Waichulis

Sicherheitskurznachricht: Apple aktualisiert Plattform-Sicherheitsleitfaden mit erstmaligen Details zur App Store-Sicherheit, BlastDoor und mehr

Aktualisierung des Apple-Plattformsicherheitsleitfadens

Apple hat seinen Plattformsicherheitsleitfaden aktualisiert und zum ersten Mal Details zur Sicherheit des App Stores offengelegt. Dieser Leitfaden enthält alle Informationen über die Sicherheitsfunktionen und -technologien, die in Apple-Geräten enthalten sind.

Sicherheitsdetails zum App Store

Die neue Version des Leitfadens enthält Informationen darüber, wie Apple App Store-Sicherheitsmaßnahmen implementiert. Apple hat erläutert, dass alle Apps eine Überprüfung durchlaufen müssen, bevor sie im App Store veröffentlicht werden. Dieser Prozess soll sicherstellen, dass die Apps sicher sind und den Richtlinien von Apple entsprechen.

Ein Teil des Überprüfungsprozesses beinhaltet das Scannen der App auf schädlichen Code. Sollte schädlicher Code gefunden werden, wird die App nicht im App Store veröffentlicht. Darüber hinaus verwendet Apple eine „BlastDoor“-Sandbox, um Nachrichteninhalte in einer sicheren Umgebung zu analysieren und zu verarbeiten.

Weitere Sicherheitsupdates

Neben den App Store-Sicherheitsdetails hat Apple auch Informationen zu anderen Sicherheitsupdates bereitgestellt. Dazu gehören Updates für iCloud Keychain, das jetzt eine Secure Wi-Fi Funktion bietet. Diese Funktion bietet verbesserte Sicherheit beim Verbinden mit öffentlichen Wi-Fi-Netzwerken.

Apple hat auch das Secure Enclave aktualisiert, ein Hardware-Sicherheitsmodul, das in allen neueren Apple-Geräten enthalten ist. Das Secure Enclave ist jetzt in der Lage, kryptographische Operationen zu verarbeiten, ohne dass der Hauptprozessor beteiligt ist, was die Sicherheit verbessert.

Der aktualisierte Leitfaden ist ein wichtiger Schritt für Apple, um die Transparenz hinsichtlich ihrer Sicherheitsmaßnahmen zu erhöhen. Es zeigt, dass Apple sich weiterhin darauf konzentriert, die Sicherheit seiner Geräte und Dienstleistungen zu verbessern.

Also, du siehst, dass Apple immer bemüht ist, die Sicherheit seiner Produkte zu gewährleisten. Warum also nicht die neuesten Informationen im Leitfaden durchlesen und dich selbst über die aktuellen Sicherheitsmaßnahmen informieren?

Source / Quelle: Via


Image credit: 9to5mac.com Chance Miller

iOS 18: Apple schließt Vertrag ab, um ChatGPT auf das iPhone zu bringen

Einführung von ChatGPT in iOS 18

Apple hat kürzlich die Einbindung von ChatGPT, einem Textgenerator, der von OpenAI entwickelt wurde, in iOS 18 angekündigt. Dieser Textgenerator verwendet Machine Learning, um menschenähnliche Textantworten zu erzeugen, und bietet eine verbesserte Interaktion zwischen Benutzern und ihrem Gerät.

Die Funktionalität von ChatGPT

ChatGPT wird in der Lage sein, auf Benutzeranfragen zu antworten, indem es relevante Informationen aus früheren Gesprächen nutzt. Beispielsweise kann es dir helfen, Erinnerungen zu erstellen, Termine zu planen oder sogar Rezepte vorzuschlagen, basierend auf deinen früheren Interaktionen. Darüber hinaus kann es auch komplexe Aufgaben durchführen, wie das Senden von Textnachrichten oder das Durchführen von Internetrecherchen.

Verbesserungen und Datenschutz

Die Integration von ChatGPT in iOS 18 soll die Benutzererfahrung verbessern. Mit dem Textgenerator können Benutzer nun komplexere Aufgaben durchführen, ohne auf ihr Gerät angewiesen zu sein. Darüber hinaus hat Apple versprochen, dass der Datenschutz der Benutzer gewahrt bleibt. Die Interaktionen mit ChatGPT werden anonymisiert und können nicht auf einzelne Benutzer zurückgeführt werden.

Insgesamt scheint die Integration von ChatGPT in iOS 18 ein vielversprechender Schritt zu sein, um die Benutzererfahrung zu verbessern und eine nahtlose Interaktion zwischen Benutzern und ihren Geräten zu ermöglichen. Es bleibt abzuwarten, wie Benutzer diese neue Funktion aufnehmen werden, aber die Aussichten sind definitiv spannend.

Source / Quelle: Via