BMW in neuer 7er Serie volle Integration des iPhone

23ddec2ad5.jpgWieder mal Neues aus der Gerüchteküche :-): Lt. Autospies.com plant BMW in der neuen 7er Serie eine volle Integration der Funktionen des iPhone.

Das ganze ist nur ein Gerücht und offiziell nicht bestätigt - liegt aber nahe dass es wie für den iPod einige Hersteller geben wird die Funktionen des iPhone integrieren werden.


Meizu M8: Neue Bilder aufgetaucht

Es sind ja scho Bilder vom Meizu M8 in diversen Foren bzw. Blogs aufgetaucht, doch diese hier machen das M8 um einiges realistischer.

Die technischen Daten habe ich vor einiger Zeit schon hier und hier gepostet.

200721316432447119.jpg

Mehr Bilder zum Meizu M8 unter "Weiterlesen" bzw. in der Bildergalerie.

Weiterlesen


3GSM: Neuigkeiten vom Kongress in Barcelona

3GSM265.jpgSeit gestern präsentieren die Größen der Mobilfunkbranche ihre Neuheiten in Barcelona beim 3GSM Weltkongress 2007. Es sind über 1.300 Aussteller dort, im Mittelpunkt stehen dieses Jahr die schnelle Datenübertragung, Musik und Fernsehen am Handy.

Diese Messe ist sehr bedeutsam - einige große Hersteller wie zum Beispiel Nokia oder Motorola haben auf der CeBIT abgesagt, sind jedoch auf der 3GSM präsent.

Apple ist auf der Messe nicht präsent - und doch in aller Munde.

Die diesjährigen Trends:

Ein wichtiger Punkt ist der Trend hin zu mehr Multimedia und Internet am Handy und weg von reinen Sprachdienst bzw. Kurznachrichten. HSDPA ("High Speed Downlink Packet Access" - eine Weiterentwicklung des UMTS-Standarts) und DMB ("Digital Multimedia Broadcasting" - Handy TV bzw. Radio via Satellit oder terrestrischer Ausstrahlung) sind hier die Zukunft.

Mit HSDPA zum Beispiel sind Bandbreiten von bis zu 7,2 MBit/sec. möglich, passende Geräte wurden auf der 3GSM schon von Motorola, Samsung und Nokia vorgestellt.

Dem Apple iPhone wird der Kampf angesagt:

Die auf der 3GSM präsentierten Kontrahenten zum iPhone klingen auch sehr vielversprechend. Streng genommen sind viele der dort präsentierten Smartphones von der Technik her auf gleichem bzw. ähnlichem Stand, in manchen Details sogar überlegen.

Und auch wenn LG und Apple sich nun gegenseitig vorwerfen vom anderen abgekupfert zu haben finde ich, dass sie beide (und auch andere Hersteller) den Trend erkannt haben. Und der Trend geht hin zu großen Displays, mit einfacher Bedienung (z.B. Touchscreen), Internetapplikationen (mit einfachem Zugang) und dem Einbinden von Medien (Musik, Podcasts, Filme, Handy-TV).

Um im mobilen Musikmarkt auch präsent zu sein haben sich 23 große Mobilfunkanbieter mit großen Musikverlagen zusammengeschlossen und ein Musikportal auf die Beine gestellt - MusicStation (wir haben heute schon berichtet). Damit soll dem iPhone in Verbindung mit dem iTunes Store Paroli geboten werden.

Gerüchte:

Es wird gemunkelt, dass sich eben diese großen Mobilfunkanbieter zusammenschliessen wollen um eine neue Suchmaschine für Handys zu entwickeln. Auch da wollen sie versuchen, den Großen (Google, Yahoo, ..) Anteile streitig zu machen, denn auch diese Sparte ist viel versprechend.


Cingular: Geld für Neukunden durch Apple

Bild_2.pngLt. Michael Rollins, einem Analysten bei Citigroup, wird Apple von Cingular 250 - 300$ pro neu gewonnenen Kunden (durch das iPhone) bekommen. Das gelte jedoch nur für wirklich neue Kunden von Cingular.

Für die Netzbetreiber ist die Gewinnung von Neukunden in den nächsten Jahren sehr wichtig da das Wachstum in dem Bereich stark abflachen wird.

Für Apple hat dies zur Folge dass sich die Gewinnmarge für das iPhone erheblich erhöht - fein wäre wenn sich dies im Preis des iPhone niederschlagen würde.


23 gegen Apple: Mobilfunkkonzerne bilden gemeinsam ein Musikportal

bild-2.pngUm Apple und dem iPhone (in Verbindung mit iTunes) den Musikmarkt für mobile Musik nicht zu überlassen machen sage und schreibe 23 Mobilfunkkonzerne zusammen mit großen Musikverlagen gemeinsame Sache.

Der gemeinsam Musikdienst soll MusicStation heissen und bereits im zweiten Quartal, also noch vor der Markteinführung des iPhone verfügbar sein. Der Grund für die Eile wird sein, um Apples iPhone den "Wind aus den Segeln zu nehmen", wie es der Inquirer nett ausdrückt.

Der Musikdienst ist so aufgebaut dass er auf 75% der bisher erschienenen Handys lauffähig ist, und soll laut Angaben bis Jahresende mehrere Millionen Kunden gewinnen. Ein ehrgeiziges Ziel wie ich finde.

Für 2,99€ pro Woche sollen Kunden von MusicStation unbegrenzt Songs herunterladen können, anfangs soll das Repertoire 1,2 Millionen Lieder umfassen.

[Gefunden bei the Inquirer]