iPhone 5 mit 3D-Display?

Apple setzt mit dem iPhone jährlich neue Standards, die die Konkurrenz erst nach mehreren Monaten überhaupt erreichen kann - zuletzt mit dem Retina Display.

Ein vor kurzem bestätigter Patentantrag von Apple gibt Hinweise darauf, dass auch das iPhone 5 wieder eine echte Display-Innovation werden könnte:
Patentiert wurde ein Display mit 3D-Effekt, der ohne Brille erzeugt werden kann. An der speziellen Oberfläche des Displays werden gleichzeitig zwei unterschiedliche Bilder angezeigt, die je von einem Auge wahrgenommen werden. Über Sensoren kann das Bild an die Position des Benutzers in Bezug auf das iPhone angepasst werden. Es entsteht ein räumlicher Eindruck.
Die spezielle im Patent festgehaltene Technologie erlaubt es zudem erstmals mehreren Benutzern gleichzeitig, den 3D-Effekt ohne 3D-Brille auf einem Gerät warzunehmen.

Neues 3D-Display-Patent von Apple

Neues 3D-Patent von Apple
Ob es das neue 3D-Display bereits in das iPhone 5 schafft?


i3DG Palm Top Theater: 3D-Filme am iPhone/iPod Touch ansehen

Mit einem recht einfachen Spiegelsystem macht es das Palm Top Theater von i3DG möglich, speziell aufbereitete Filme auf iPhone, iPod Touch & Co. mit einem 3D-Effekt wiederzugeben.

httpvh://www.youtube.com/watch?v=QjinxzMczyI

Der dreidimensionale Effekt entsteht durch die Spiegelung von Display-Teilflächen auf 3 Ebenen, und setzt daher keine 3D-Brille zum Betrachten voraus:
i3DG Palm Top Theater


Patent: iPhone „3D“-Benutzerschnittstelle für Social Networking App

iPhone Patent: 3D-Schnittstelle für Social Networking Apps Vor dem "Cover Flow" Prinzip, mit dem man am iPhone und iPod Touch die Alben-Covers der iTunes-Sammlung einfach durchblättern kann, musste man durch herkömmliche, 2D-Listen navigieren um zum Ziel zu gelangen.
In einem neuen Patentantrag von Apple wird jetzt ein möglicher Ersatz für solche Listen à la Cover Flow gezeigt:
Wie bei "Cover Flow" blättert man im Querformat durch einen 3D-ähnlichen Kartenstapel und wählt Einträge durch Drehen des iPhones (oder von anderen Geräten) ins Hochformat.
Besonderes Augenmerk legt Apple im Patentantrag auf die Anwendung in einer Social Networking App.

Könnte es sich hier um ein Element der iGroups Social Networking App von Apple handlen?

via patentlyapple.com


Apple-Patent: MultiTouch für 3D-User-Interface

Ein Patentantrag von Apple, der soeben entdeckt wurde, behandelt die Manipulation von 3D-Bildern auf einer ganzen Reihe von Geräten - inklusive solcher Umsetzungen am iPhone oder am iSlate, dessen Vorstellung nur mehr wenige Wochen bevor steht.
Interessant: Während der Antrag von mehreren Apple-Entwicklern in Frankreich stammt und unterzeichnet wurde, fehlt der Firmenname komplett. Allerdings ist auf Dokumenten, die dem Antrag vom 28. September 2008 beigelegt wurden, vermerkt, dass Apple die Rechte an den Entwicklung hält.

Eine 3D-Grafik für das iSlate wurde bereits von Ex-Google-China-Chef Kai-Fu Lee angedeutet.

via macrumors.com


Apple arbeitet an 3D-Displays

Die neuesten Meldungen über Apple's laufende Patenanträge sind sehr aufregend: Anscheinend ist ein 3D-Display in Entwicklung, mit dem es möglich wird, an angezeigten Objekten vorbeizuschauen.

Bis jetzt muss man, um an einem gerenderten 3D-Objekt am Bildschirm vorbeizuschauen, eine Maus oder ein Keyboard verwenden und den Blickwinkel drehen. Für Apple ist das nicht intuitiv und möglicherweise schnell frustrierend.
Man arbeitet daher an einem Display, das die Perspektive der angezeigten 3D-Objekte im Verhältnis zur Position des Betrachters verändert. Die relative Position der bedienenden Person könnte z.B. über eine Kamera, Infrarot- oder elektromagnetische Sensoren erkannt werden. Wird das Display jetzt z.B. von links nach rechts bewegt, könnte das Gerät das registrieren und die Perspektive dementsprechend anpassen - der Benutzer kann hinter ein Objekt schauen.
Apple geht aber noch einen Schritt weiter: Die Software könnte sogar Elemente aus der Umgebung des Benutzers in die Anzeige einbauen.

Das generelle Funktionsprinzip solch einer 3D-Anzeige kann man im folgenden Youtube-Video mit modifiziertem Wii-Equipment sehen:

via macrumors.com