iPhone News Logo - to Home Page

Wird „Steve Jobs“ der Amazon Bestseller des Jahres?

26. Oktober 2011Allgemein

Wie Reuters berichtet, entwickelt sich die offizielle, authorisierte Biographie von Steve Jobs langsam aber sicher zum Amazon Bestseller des Jahres: Derzeit bereits auf Platz 13 der Bestseller für 2011, bleiben dem neuesten Buch von Walter Isaacson noch etwas über 2 Monate um die Statistik hinaufzuklettern.

WERBUNG

The book is the best-selling book on Amazon.com and is also listed as the top-selling electronic book on the company’s Kindle eBook store.

„The way things are trending, it could very likely be our top-selling book of the year,“ Amazon spokeswoman Brittany Turner said in a statement.

MacRumors zeigt im eingebundenen Foto drei der vielen Möglichkeiten, „Steve Jobs“ zu lesen. Wenn sich nur auch das Buch mit dem Lesestand der iBooks-App synchronisieren würde…

Die Steve Jobs Biographie als Buch und iBook

via, via

WERBUNG

iPad 2 vs. Samsung Galaxy Tab 10.1 im Videovergleich, Amazon mit eigenem Tablet?

23. Juni 2011iPad, Tests & Reviews, Videos

Phonearena vergleicht das iPad 2 (erschienen Anfang des Jahres) mit dem jetzt erstmals vorbestellbaren Galaxy Tab 10.1 von Samsung in diesem ausführlichen 13-Minuten Videoreview (Kategorien: Design, Interface, Funktionalität, Konnektivität, Kamera, Multimedia, Software und Gesamtleistung):

WERBUNG

Gleichzeitig hört man erneut Gerüchte um ein Amazon Tablet auf Android-Basis, das im August oder September debütieren könnte. Amazon soll sein berüchtigtes Tablet dem Bericht zufolge aggressiv an den Markt bringen, mit 4 Millionen Geräten allein im Jahr 2011.

Amazon is poised to step into tablet PCs and will launch models as soon as August-September, with targeted global sales of four million units for 2011, according to Taiwan-based component makers. The timing of launch is to meet the peak sales period prior to Thanksgiving in the US and the year-end holidays in the US and Europe, the sources pointed out.

Neue iPad Konkurrenz?

via 1, 2

WERBUNG

Cloud-Musik im Vergleich: Apple iCloud vs. Google music beta vs. Amazon Cloud Player

8. Juni 2011Tests & Reviews

paidContent hat einen übersichtlichen Vergleich der drei neuen Cloud-basierten Musikdienste von Apple, Google und Amazon veröffentlicht:

WERBUNG

Apple iCloud vs. Google Music Beta vs. Amazon Cloud Player

Eine der klaren Stärken ist iTunes Match – das Erkennen der lokalen Musikdateien (unabhängig von ihrer Herkunft) und Bereitstellen einer High-Quality Kopie auf den Apple-Servern. Auch beim Preis liegt Apple klar vor Amazon, während Preisangaben von Google noch ausstehen.
Im Gegensatz zur Konkurrenz bietet Apple aber (vorerst?) kein Streaming.

Welchen dieser Musik-Dienste würdet/werdet ihr am ehesten nutzen?

via

WERBUNG

Amazon Cloud Player jetzt iOS-kompatibel

12. Mai 2011Allgemein

Nach der Einführung des Amazon Cloud Player und Google music beta warten wir nur noch auf eine Präsentation von Apple’s eigenem Streaming-Dienst – vielleicht sogar mit dem Namen iCloud, und mit Unterstützung der Labels?

WERBUNG

Um die Wartezeit etwas zu verkürzen möchten wir auf das beinahe übersehene Update für Amazon’s Streaming-Lösung hinweisen, das den Cloud Player jetzt auch mit iOS kompatibel macht.

Amazon Cloud Player am iPod

While it isn’t quite as nice as an actual app, it provides nearly all of the functionality that you could ask for. Even the multitasking music controls work flawlessly. Sound quality is said to be „great,“ and the only part of it that is a little buggy seems to be the scrubbing capability.

Der Upload von Musik und das Bearbeiten von Playlists mittels Drag&Drop ist aufgrund der dafür benötigten Flash-Funktionalität nicht mit iPhone & Co. möglich, man kann aber immerhin bereits Musik abspielen und die grundlegenden Funktionen nutzen.

Update: Einigen Berichten zufolge scheint die iOS-Kompatibilität bislang auf die USA beschränkt zu sein. Funktioniert es bei euch?

via

Start in Kürze: Apple’s neuer iTunes Musik-Streaming Service

24. April 2011Allgemein

Nach einiger Ruhe rund um das Thema iTunes Streaming berichtet Reuters jetzt, dass Apple’s neuer Service kurz vor der Fertigstellung ist.

WERBUNG

Der neue iTunes-Dienst erlaubt es seinen Benutzern, Musik auf Apple-Servern zu speichern, und anschließend von jedem Internetzugang aus zu streamen.

Apple Inc has completed work on an online music storage service and is set to launch it ahead of Google Inc, whose own music efforts have stalled, according to several people familiar with both companies‘ plans.

Apple’s plans will allow iTunes customers to store their songs on a remote server, and then access them from wherever they have an Internet connection, said two of these people who asked not to be named as the talks are still confidential.

Die bisher fehldenden Abkommen mit größeren Musiklabels wurden jetzt ebenfalls eingeholt, und 4 große Labels sind mit im Boot. Zu dieser positiven Entwicklung hat scheinbar die Konkurrenz beigetragen: Nachdem Apple und Google anscheinend beschlossen, den Streaming-Dienst ohne die Mitwirkung der Labels zu realisieren, entschlossen sich diese zu einem Abkommen mit Apple.

iTunes Streaming ist aktuellen Meldungen zufolge bereits betriebsbereit, und könnte jederzeit starten.

Erst vor kurzem wurden Apple und Google in ihren Bemühungen von Amazon überholt, der seinen eigenen Streaming-Dienst, Amazon Cloud Player (ohne Abkommen mit Labels) startete.

1, 2

Seite 8 von 8« Erster...45678
Letzte Tweets