Readability App landet im App Store

Wer viele Texte auf seinem iOS-Device liest, der dürfte sich über jede Hilfe freuen, den Fokus auf den Text an sich zu lenken. Sehr gut möglich ist das mit Readability, das nun endlich auch eine App für das Apple iOS vorweisen kann, die in Verbindung mit dem iPhone, dem iPod Touch und dem iPad kompatibel ist.

Readability App landet im App Store

Hinzu kommt, dass Readability den Text als solchen auch für das spätere Lesen zur Verfügung stellt, wobei man die einzelnen Texte zudem auf anderen Devices wie Macs oder PCs lesen kann. Möchte man sich Readability aus dem App Store herunterladen, dann kann man das ab sofort kostenlos tun.

via / Bild: iTunes Store


Neue Mercedes A-Klasse: Siri-Integration mit an Bord

Der Sprachassistent Siri kann in vielen Fällen nützlich sein, Besitzer der kommenden Mercedes A-Klasse können Siri sogar direkt in ihr Auto integrieren. Und zwar funktioniert das über ein Drive-Kit, über das man das Apple iPhone 4S (sowie weitere iPhone-Modelle) mit dem integrierten Multimedia-System des Fahrzeuges verbinden kann.

Neue Mercedes A-Klasse: Siri-Integration mit an Bord

Tut man das, kann man Siri nutzen, um einzelne Befehle per Sprache zu erteilen, was gerade in puncto Navigation sehr nützlich sein dürfte. Die Verbindung zwischen Siri und Multimedia-System geht über eine App vonstatten, die Mercedes über den App Store anbieten wird, außerdem wird der Akku des verbundenen iPhones während der Fahrt aufgeladen.

via / Bild: Flickr © M 93 (CC BY 2.0)


Siri-Rivale Evi darf vorerst im App Store bleiben

Erst machte ein Schreiben von Apple die Runde, wonach die iOS-App Evi in Kürze aus dem App Store entfernt werden solle, und nun rudern die Wächter des App Stores zurück - die App bekommt eine Gnadenfrist.

Evi ist ein Siri-Klon, kein guter, wenn man den Bewertungen glaubt. Aber Evi ist eine Möglichkeit auch ohne iPhone 4S und ohne Jailbreak Siri-ähnliche Funktionen zum Beispiel auf einem iPod touch zu bekommen. Wie the Verge berichtet, wollte Apple aufgrund des Verwechslungsgefahr die App löschen, denn Apps die aussehen wie von Apple oder deren Funktion kopieren sind laut Richtlinien nicht erlaubt. Im Falle von Evi heißt es nun, Apple wolle mit den Entwicklern zusammen arbeiten, um Evi konform zu machen und zu verbessern.

[app 463296609]

httpvh://youtu.be/TrCK0ya097Q


Photoshop für Apple iPad: Release am Montag

Am Samstag wurde die Photoshop-App für das Apple iPad in Australien bzw. Neuseeland veröffentlicht, allerdings nur aus Versehen. Denn schon kurze Zeit später war die App wieder aus dem App Store verschwunden, dafür bekam man von Entwickler Adobe den Hinweis, dass die iPad-App des Bildbearbeitungsprogramms am Montag, den 27.02.2012 offiziell als Download zur Verfügung gestellt wird.

Photoshop für Apple iPad: Release am Montag

Der Preis soll bei 9,99 US-Dollar bzw. Euro liegen, sodass man für relativ wenig Geld ein Bildbearbeitungsprogramm erhält, das man via Touchscreen bedienen kann. Kompatibel ist Photoshop Touch lediglich mit dem Apple iPad 2, zudem wird ein vorinstalliertes Apple iOS 5 für die Installation vorausgesetzt.

via / Bild: Robert Scoble @ Flickr (CC BY 2.0)


Microsoft Office für das iPad?

Bereits Letztes Jahr November kündigte die Online-Zeitung “The Daily” an, dass Microsoft an einer iPad-Variante des Microsoft Office Paketes arbeite. So hat man aus vertraulicher Quelle erfahren, dass Microsoft schon an der Umsetzung arbeite, aber noch keinen Release-Termin bekannt geben kann.

Microsoft Office für das iPad?

Nun hat sich "The Daily" erneut gemeldet und hat ein erstes Beweisfoto aufgenommen.Weiterlesen