iPhone News Logo - to Home Page

iPhone-Besitzer verlangen Offenlegung von iPhone-Quellcode

21. November 2009Allgemein

iPhone-Besitzer in den USA haben bereits im Oktober 2007 eine Klage wegen Verletzung des Amerikanischen Wettbewerbsrechts gegen Apple und den Mobilfunkprovider AT&T eingereicht.
Am letzten Mittwoch brachten die Kläger im Zusammenhang mit dem Rechtsstreit einen Antrag ein, der Apple dazu zwingen soll, den Quellcode für das iPhone Update 1.1.1 freizulegen.
Bei diesem einen Updatevorgang gab es zum ersten Mal eine Warnmeldung:

WERBUNG

„Warning: Apple has discovered that some of the unauthorized unlocking programs available on the Internet may cause irreparable damage to the iPhone’s software,“ the message read. „If you have modified your iPhone’s software, applying this software update may result in your iPhone becoming permanently inoperable.“

Update 1.1.1 war vor allem darauf ausgerichtet, unlocked und jailbroken iPhones zurückzusetzen und inoperabel zu machen – und im gleichen Zug wurden alle persönlichen Daten vom iPhone gelöscht.

Die Kläger möchten jetzt den Quellcode einsehen und davon lernen, ob alle iPhones das selbe 1.1.1-Update erhielten, und ob alle oder nur einige gehackte iPhones die selben negativen Folgen davon tragen mussten.

Nähere Informationen: computerworld.com

WERBUNG

Apple plant mehr eigene iPhone-Spiele

16. November 2009iPhone Apps, Neuigkeiten

Apple hat eine neue, iPhone-bezogene Stelle ausgeschrieben: Das Unternehmen sucht einen Spieleentwickler für das iPhone OS, und will demnach anscheinend auch selbst mehr iPhone-Spiele entwickeln.
Neben Spielen sollen auch Multimedia-Apps programmiert werden.

WERBUNG

Die Qualifikationsanforderung „muss an mindestens einem hochwertigen Spiel für den Massenmarkt mitgearbeitet haben“ deutet auf die bewährte Apple-Qualität hin.
Von den 100.000 Applikationen im App Store sind nur einige wenige direkt aus dem Hause Apple – und das einzige Spiel davon ist Texas Hold’em.

WERBUNG

Befreit das iPhone!

Das österreichische iPhone-Portal Touchtalk hat eine Petition zur Befreiung es iPhone gestartet.
Genauer gesagt geht es darum, Apple dazu zu bewegen, nicht länger ohne Rücksicht auf die Endkunden dem Willen der Netzbetreiber zu folgen und der Reihe nach Dienste und Features des iPhones einzuschränken.

WERBUNG

Sehr geehrter Hr. Jobs!

Im Jahr 2007 wurde von ihnen das iPhone der Öffentlichkeit präsentiert. Ein Produkt, welches, meines Erachtens zu Recht, im selben Jahr sogar vom “Time”-Magazin als “Erfindung des Jahres” gekürt wurde.

So erfolgreich dieses Produkt auch sein mag, wird es immer mehr zu einem Produkt für die Netzbetreiber. Es bewegt sich immer weiter weg von den Bedürfnissen der Endanwender.

Immer öfter gibt es Probleme mit diversen Funktionen, welche eigentich nur für bestimmte Märkte/Netzbetreiber gesperrt sein sollten. Ein Beispiel: Tethering ist bei einigen Netzbetreibern ohne Aufpreis verfügbar — dennoch kommt es sehr oft zu Problemen, weil diese Funktion bei manchen Geräten einfach fehlt. Und jetzt beginnt das Hin- und Herschieben zwischen Apple und dem Netzbetreiber. Der Netzbetreiber sagt es ist ein Apple-Gerät und für die Software ist demnach auch Apple zuständig, Apple sagt, der Netzbetreiber muss ein Profil anfordern.

Den ganzen Text sowie ein Eingabeformular für die virtuelle Unterschriftenliste findet man unter touchtalk.at.

Wir haben bereits unterschrieben. : )

WERBUNG

Apple ist Handyhersteller Nummer 1

13. November 2009Allgemein

Einer aktuellen Marktanalyse von „Strategy Analytics“ zufolge hat Apple den Handyriesen Nokia jetzt überholt, was die Profite angeht – und das, obwohl der Hersteller nur ein einziges Modell im Sortiment hat.
Als Hauptgrund gilt die hohe Gewinnspanne beim iPhone, die besonders durch die strikte Kostenkontrolle und exklusive Vertriebsabkommen gehalten werden konnte.

WERBUNG

Der Gewinn durch den Verkauf von iPhones liegt im dritten Quartal 2009 bei geschützten 1,07 Milliarden Euro.

Weltweit wurden bislang etwa 7,4 Millionen iPhones verkauft.

Apple rüstet gegen Jailbreaker und Unlocker

iPhone Jailbreak PirateSteve Jobs und seine Mitarbeiter bringen den ewigen Kampf zwischen Entwicklern und Hackern auf eine neue Ebene: Bei Apple wurde heute eine neue Stelle für einen „iPhone OS Plattform Sicherheitsbeauftragten“ ausgeschrieben, der die Leitung eines Teams für Plattform-Sicherheit des iPhone OS übernimmt. Das Team wird vor allem damit beschäftigt sein, „Booting und Installation des OS zu sichern“.

WERBUNG

Dass Handlungsbedarf besteht, liegt für alle auf der Hand: Bereits 2 Tage nach Veröffentlichung des neuen iPhone 3GS, das als „kaum zu unlocken“ eingestuft wurde, gelang dem iPhone Dev Team ein Crack/Jailbreak, und seit gestern ist die Unlock-Software von Geohot kostenlos im Internet verfügbar.

Wenn das Projekt erfolgreich ist, wird schon in der nahen Zukunft ein Jailbreak bzw. Unlock des iPhone um einiges schwieriger – wenn nicht sogar unmöglich – werden.

Bildquelle: talkiphone.com

Seite 565 von 567« Erster...102030...563564565566567
Letzte Tweets