iPhone News Logo - to Home Page

PoP Video: iPhone und iPod Touch als Pico-Projektor

PoP: iPhone und iPod Touch als Pico-Projektor Schon seit einiger Zeit gibt es Gerüchte, dass die jeweils nächste Generation des iPhones einen eigenen, kleinen Beamer – sog. Pico-Projektor – beinhalten wird. Bis jetzt blieb aber jede Umsetzung dieses Gerüchts aus.
Micron Technology füllt diese Lücke jetzt mit einem Mini-Dock, das jedes iPhone 4(S) und iPod Touch 3G/4G in einen Pico-Projektor umwandelt.

WERBUNG

Weiterlesen →

WERBUNG

Was wir bis jetzt über das iPhone 6 wissen

4. April 2012Gerüchteküche, iPhone

Während die Welt der Apple- und iPhone-Fans gespannt auf das iPhone 5 wartet, verzeichnen die International Business Times auch eine langsam steigende Anzahl an Suchen zum iPhone 6 – eine Beobachtung, die wir hier bei iPhone News bestätigen können.

WERBUNG

Was wir bis jetzt über das iPhone 6 wissen [Mockup von CiccareseDesign]

Auch, wenn eine Veröffentlichung der übernächsten iPhone-Generation noch in weiter Ferne steht, „weiß“ die Gerüchteküche bereits einiges über Design, Features und Verkaufsstart des übernächsten iPhones zu berichten: Weiterlesen →

WERBUNG

Vielleicht schon iPhone 6: Apple patentiert integrierten Projektor für iOS-Geräte

Gerüchte über einen integrierten Pico-Projektor im iPhone gibt es schon länger, jetzt wurden allerdings erstmals handfeste Informationen bekannt, die bereits in der nächsten (oder eher übernächsten) iPhone-Generation zum Einsatz kommen könnten:

WERBUNG

Patent: iPhone und iPad mit Projektor und kombinierbarem Workspace

Ein neues Patent von Apple beschäftigt sich mit der Misere, dass aktuelle Mobilgeräte zwar äußerst interaktiv und vielseitig sind, allerdings nicht gut von mehreren Personen gleichzeitig betrachtet werden können. Als Lösung für diese Problem spielt Apple mit dem Gedanken, kleine Projektoren in Macbooks aber auch iOS-Geräten (in den Abbildungen sind iPhones und iPads zu sehen!) zu verbauen.
Für die Steuerung möchten die Apple-Techniker die Kamera der Geräte verwenden, um „Gesten und Schatten/Umrisse“ zu erkennen und zu interpretieren. Bekommen iPhone 6 und iPad 4 möglicherweise sogar eine Kinect-ähnliche Steuerung?
Damit ist aber immer noch nicht genug: Mehrere Geräte sollen für ein „vereintes Display“ zusammenarbeiten können, und ihr Projektorbild sowie die Steuerung kombinieren können.

The shared workspace may include two or more projected displays, each generated by a separate electronic device. Images may be transferred between the projected displays within the shared workspace. For example, the electronic devices may communicate with each other over a communication link that allows data for images to be transferred between the electronic devices for display on different projected displays within the shared workspace.

Weitere Bilder im Anschluss:

via

WERBUNG

Mini-Beamer im Test: PK102 von Optoma

Optoma PK102 Review Der Mini-Beamer (eigentlich sogar Pico-Beamer) Optoma PK102 ist das aktuellste Testobjekt bei Macworld.
Mit seinen 106x51x17 mm ist es einer der kleinsten Beamer am Markt, der inkl. Batterie nur knapp über 120 g wiegt. Die Batterie reicht für 60-90 Minuten und bringt den Beamer auf bis zu 11 Lumen.
Bei einem Abstand von bis zu 2,6 m erreicht die Bilddiagonale 1,5 Meter.
Damit ist der kleine iPhone-Projektor also für low-light Situationen ziemlich gut ausgerüstet.

WERBUNG

Im Macworld-Review schneidet der Pico-Beamer relativ gut ab, Kritikpunkte sind aber z.B. die ausgewaschenen Bilder in seltenen Fällen, oder die Soundleistung des integrierten Lautsprechers.
Eindeutig lesenswert!

Zum vollständigen Artikel: Optoma PK102 Review

Zur Produktseite: Optoma Products | OptomaUSA.com

Das beste iPhone-Zubehör auf der CES 2010: Zubehör der Spitzenklasse

9. Januar 2010iPhone Zubehör

Die Consumer Electronics Show 2010, die vom 7. bis 10. Jänner in Las Vegas stattfindet, bringt traditionsgemäß immer eine ganze Menge von technologischen Neuheiten ins Licht der Welt.
Das iPhone als weltweit führendes Smartphone bekommt heuer besonders interessantes Zubehör:

WERBUNG

Neben dem bereits vorgestellten iPhone-gesteuerten Helikopter, der L5 Remote Universalfernbedienung und dem ZOMM Schlüsselanhänger mit Bluetooth gibt es noch eine ganze Reihe anderer interessanter Zubehörstücke fürs iPhone.

Das neue Soundsystem Roman Clock Numeral Clock/Speaker Dock von Sharper Image macht das iPhone zur stylischen Uhr. Während der Rahmen mit den Lautsprechern ein römisches Ziffernblatt darstellt, zeigt die passende iPhone-App beim Andocken die Uhrzeiger. Kostenpunkt: 60 $
via iphonebuzz.com

Nach dem gleichen Prinzip ist auch die „App Station“ von iLuv aufgebaut: Das iPhone oder der iPod Touch wird an den Dock-Connector angesteckt, und mit der dazugehörigen App in eine Uhr/einen Wecker mit Wetterinfos verwandelt. Für 129 $ soll die App Station ab Februar erhältlich sein.
via macrumors.com

Wem die beiden vorigen Designs nicht gefallen, der ist vielleicht für dieses zu begeistern: Das App-Enhanced Dock „iA5“ von iHome kostet 199 $ und soll dafür (ab dem späten Sommer) zusätzlich zum Weckdienst auch eine Schlafphasen-Analyse ermöglichen.
via content.usatoday.com

Die neue iPhone-Tastatur iType von Ion kann sich ebenfalls sehen lassen: Fast so groß wie eine herkömmliche Computer-Tastatur, bietet sie auch gleich ein kleines Ablagefach für das iPhone. Das iType ist mit einer eigenen Batterie ausgestattet, mit der auch das iPhone (via Dock-Anschluss) aufgeladen werden kann. Kostenpunkt: geschätzte 70-80 €.
Von der selben Firma stammt auch das iDiscovery Keyboard, eine Klaviertastatur mit einstellbarer Stimmung, Modulation etc.
via reghardware.co.uk

Im Bereich iPhone-Beamer ist vor allem der „Showwx Laser Pico Projector“ von Microvision zu erwähnen: Der Mini-Beamer liefert dank Lasertechnologie ein verblüffend gutes Bild mit bis zu 2,5 m Diagonale. Der kleine Projektor – kaum größer als das iPhone selbst, ist mit dem iPhone und iPod Touch kompatibel und bietet eine Auflösung von 848 x 480 Pixeln (entspricht in etwa DVD-Qualität).
Die Verwendung von Laser-Technik bietet neben der Leuchtkraft auch Stromeffizienz, und ermöglicht den Betrieb für 90 bis 120 Minuten, bevor der austauschbare Akku wieder aufgeladen werden muss.
Ab März soll es den Showwx für ca. 350 € im Handel geben.
via macwelt.de

Auch Sony springt endlich auf den iPhone-Zug auf: Gleich 3 Blu-Ray Player wurden vorgestellt, allesamt inklusive den nötigen Voraussetzungen für 3D-Filme und iPhone/iPod Touch Fernbedienungsmöglichkeit über eine kostenlose App.
via gizmodo.com.au

In Sachen Dockingstationen ragt zudem das Buffalo Dualie aus der Menge: Das iPhone Dock verbindet das iPhone 3G oder 3GS gleich mit einer 500 GB Festplatte – ideal für die Musikbibliothek. Dualie ist auch mit dem iPod Touch ab der 2. Generation, und mit iPod classic und nano ab der 5. Generation kompatibel. Das Gehäuse ist aus gebürstetem Aluminium bzw. einer mattschwarzen Oberfläche gefertigt, und hat außerdem Platz für 3 USB-2.0-Anschlüsse und einen FireWire-400/800-Port. Kostenpunkt: 220 €, erhältlich ab sofort.
via heimtechnik.com

Der Multifunktionsdrucker ESP 7250“ von Kodak erlaubt den Druck über USB, W-LAN, und das iPhone: Mit der dazugehörigen App (kostenlos) können Bilder (Fotos, Screenshots, …) vom iPhone oder iPod Touch direkt an den Drucker gesendet werden.
 

Auch das bereits vorgestellte Kreditkarten-Bezahlsystem von Mophie wurde übrigens im Rahmen der CES präsentiert.

Seite 1 von 212
Letzte Tweets