iPhone News Logo - to Home Page

iPhone und iPad News: Die 5 wichtigsten Neuigkeiten der vergangenen Woche

2. Mai 2011Allgemein

Mit einem Tag Verspätung ziehen wir wieder ein kurzes Resümee über die wichtigsten News aus der Welt von Apple, dem iPhone und dem iPad:

WERBUNG

iPhone 4 in Weiß

Weißes iPhone 4 mit neuem Annäherungssensor? Die wohl beste Nachricht des Frühlings 2011: Das weiße iPhone 4 ist seit vergangenem Donnerstag offiziell erhältlich!
Obwohl sich offiziell nur die Farbe verändert hat, berichten Benutzer über eine deutliche Verbesserung des Empfangs (Stichwort Antennenproblem) und des Annäherungssensors. Auch die Dicke des weißen Modells soll sich um 0,2 mm vom schwarzen iPhone 4 unterscheiden, bestehende iPhone 4 Cases passen aber den Berichten zufolge problemlos. Steve Jobs und Phil Schiller nahmen inzwischen kurz Stellung zu den Gründen der Verzögerung.

Geo-Tracking: Offizielle Stellungnahme

Weiterlesen →

WERBUNG

Apple: Offizielle Stellungnahme zum Geo-Tracking, Ankündigung von iOS 4.3.3

28. April 2011Allgemein, iPhone

Mitgeloggte Standortdaten eines iPhone in Großbritannien
Mitten im Wirbel um vom iPhone mitgeloggte Standortdaten meldet sich Apple jetzt offiziell mit einer Presseaussendung zum Problem mit dem scheinbaren, bis zu 1 Jahr umfassenden, Geo-Tracking.

WERBUNG

Die Kurzfassung: Apple sammelt keine benutzerbezogenen Standortdaten, und hat auch nicht vor, jemals damit zu starten. Durch einen Software-Bug wurde eine als Zwischenspeicher für Apps genutzte Cache-Datei nicht, wie geplant, regelmäßig entleert.

Ein für die „nächsten Wochen“ angekündigtes iOS-Update auf Version 4.3.3 soll diesen Bug beheben, mit dem nächsten großen Firmware-Release wird der Standort-Cache zudem verschlüsselt.

In diesem Zusammenhang ist auch ein aktuelles Interview von Ina Fried (All Things Digital) zum Thema zu empfehlen.

Vollständige Presseaussendung im Anschluss:
Weiterlesen →

WERBUNG

Geo-Tracking: Hearings, Klage, Jobs dementiert

26. April 2011Allgemein, iPhone

In der Sache rund um das automatische Geo-Tracking, bei dem es sich neuesten Meldungen zufolge um nichts weiter als einen Bug handeln soll, gibt es jetzt auch von gerichtlicher Seite Neuerungen:

WERBUNG

Senator Al Franken

US-Senator Al Franken und Lisa Madigan, Generalstaatsanwältin von Illinois, richten sich mit offiziellen Anfragen an Apple und Google, um mehr über das Mitloggen von Standortdaten ihrer Benutzer zu erfahren.

Al Franken:

Recent advances in mobile technology have allowed Americans to stay connected like never before and put an astonishing number of resources at our fingertips. But the same technology that has given us smartphones, tablets, and cell phones has also allowed these devices to gather extremely sensitive information about users, including detailed records of their daily movements and location. This hearing is the first step in making certain that federal laws protecting consumers’ privacy-particularly when it comes to mobile devices-keep pace with advances in technology.

Nicht nur in den USA, auch in Deutschland, Frankreich, Italien und Südkorea laufen bereits bestrebungen, der Sache nachzugehen.

Einige iPhone-Benutzer aus Florida haben sich inzwischen zusammengetan, und eine Sammelklage gegen Apple eingebracht, wie Bloomberg berichtet: Weiterlesen →

WERBUNG

iPhone und iPad News: Die 6 wichtigsten Neuigkeiten der Woche

24. April 2011Allgemein

Es ist wieder Sonntag – Zeit für einen Wochenrückblick über die wichtigsten Meldungen in Sachen iPhone, iPad und Apple:

WERBUNG

Weißes iPhone 4: Verkaufsstart in der kommenden Woche

Weißes iPhone 4 mit neuem Annäherungssensor? So gut wie alle aktuellen Meldungen zum weißen iPhone 4 drehen sich um einen Verkaufsstart in der kommenden Woche: Nach einem doch-nicht-so aussagekräftigen Ausrutscher von 3 UK, demzufolge das weiße Modell bereits am 20.04. verkauft hätte werden sollen, gibt es jetzt Meldungen aus Italien (26.04.), England, den Niederlanden, Norwegen und den USA (27.04.). Auch von einem leicht geänderten Äußeren (Stichwort Annäherungssensor) ist die Rede.
Wir sind schon gespannt auf nächste Woche – ihr auch?

Untethered Jailbreak für iOS 4.3.2

3. Schritt: Sobald die Installation von iOS 4.3.2 abgeschlossen ist, kommt Redsn0w zum Einsatz. Das vorhin extrahierte Redsn0w-Tool mit Doppelklick starten und über “Browse” ... Auch im Fall von iOS 4.3.2 dauerte es wieder nur einige wenige Tage, bis Dev Team bzw. Hacker iH8Sn0w ihre Jailbreak-Tools vollständig an den neuen Code anpassen konnten: Redsn0w 0.9.6rc14 ermöglicht den untethered Jailbreak für iPhone 4/3GS, iPad 1 und iPod Touch 4G/3G, Sn0wbreeze 2.6 befreit zusätzlich auch das AppleTV der 2. Generation, und ist außerdem Unlock-kompatibel.
In dem Zusammenhang möchten wir auch auf unsere neue Jailbreak-Übersicht rechts in der Sidebar hinweisen: Hier findet ihr alle Infos inkl. Anleitungen auf einen Blick!

iPhone 5: Produktion, Komponenten, Design und iPhone 4S für Entwickler

Weiterlesen →

Geo-Tracking: iOS-Bug, neue Tools für Mac und Windows

22. April 2011iPhone, Software

Zum heimlichen Geo-Tracking in iOS 4 gibt es erste Insider-Informationen: John Gruber hat in seinem Blog bekannt gegeben, dass es sich hier um einen Fehler im System handelt: Die Datei consolidated.db existiere zu dem Zweck, Geo-Daten kurzzeitig zu zwischenspeichern und für iPhone Apps verfügbar zu machen. Durch einen Bug werden ältere Infos aber nicht, wie erwünscht, aus der Datei entfernt.

WERBUNG

I don’t have a definitive answer, but my little-birdie-informed understanding is that consolidated.db acts as a cache for location data, and that historical data should be getting culled but isn’t, either due to a bug or, more likely, an oversight. I.e. someone wrote the code to cache location data but never wrote code to cull non-recent entries from the cache, so that a database that’s meant to serve as a cache of your recent location data is instead a persistent log of your location history.

Mitgeloggte Geodaten eines iPhone in Großbritannien

US Senator Al Franken hat in der Zwischenzeit schriftlich bei Steve Jobs angefragt, wozu die Daten dieses Geo-Tracking verwendet werden, und warum die Informationen nicht verschlüsselt sind.

Der Bug soll in einem der nächsten Updates behoben werden.

Nach dem gestern vorgestellten iPhone Tracker für Mac gibt es jetzt zwei weitere Tools zum Auslesen und Analysieren der gespeicherten Geo-Daten:
Für alle PC-User gibt es den iPhone Tracker jetzt auch für Windows. Sowohl Mac- als auch Windows-Version sind Open Source Software und verwenden OpenStreetMap-Integration zur Veranschaulichung der Daten.

  iPhone Tracker für Mac (129,2 KiB, 2.778 hits)

  iPhone Tracker 1.3 für Windows (354,0 KiB, 2.904 hits)

Ein neues Mac-Tool ist der MyPhoneTracker, der statt OpenStreetMap auf Google Maps setzt, und die Daten eigenen Angaben zufolge genauer darstellt.

  MyPhoneTracker 0.95 für Mac (32 Bit) (unknown, 1.510 hits)

  MyPhoneTracker 0.95 für Mac (64 Bit) (unknown, 1.509 hits)

via 1, 2, 3

Seite 3 von 712345...Letzter »
Letzte Tweets