iPhone News Logo - to Home Page

RedEye Mini: Die bisher kleinste iPhone-Universal-Fernbedienung

4. März 2010iPhone Zubehör

RedEye Mini iPhone Dongle Das RedEye iPhone-Dock von Thinkflood war eine der ersten Infrarot-Erweiterungen für das iPhone. 3 Monate nach dem Verkaufsstart wartet Thinkflood jetzt mit einem neuen Infrarot-Modul auf, das das bisher kleinste Infrarot-Modul fürs iPhone darstellt, das wir kennen: RedEye Mini ist ein kleiner IR-Dongle für den Kopfhörer-Anschluss des iPhones, der damit nicht mehr auf den Dock-Connector des iPhones angewiesen ist.
Auch der Preis ist deutlich besser: 188 $ zahlt(e) man für RedEye, die Mini-Version soll nur mehr 50 $ kosten.

WERBUNG

RedEye Mini kommt in Kürze („this spring“) auf den Markt.

via 9to5mac.com

WERBUNG

Power A: iPhone Case mit Infrarot Universalfernbedienung

28. Februar 2010iPhone Zubehör

Universal Remote Case von Power A Auch Power A hält die Möglichkeit, das iPhone um die Funktion einer Universalfernbedienung zu erweitern, für vielversprechend: Das neu entwickelte Universal Remote Case ist eine iPhone-Schutzhülle aus Plastik mit integriertem Infrarot-Modul. Über die dazugehörige App (kostenlos) können, wie bei anderen IR-Modulen auch, die Einstellungen vorgenommen und zu steuernde Geräte definiert werden, sowie die virtuellen Fernbedienungs-Drücker angeordnet und bedient werden.

WERBUNG

Das Case soll als iPhone-Zubehör in Apple-Shops in den USA angeboten werden (Kostenpunkt: 60 $). Ob es die IR-Hülle auch bei uns geben wird, ist noch unklar.

Das Universal Remote Case ist nach RedEye, Re Remote Control, L5 Remote und dem iV Battery Case die 5. Infrarot-Erweiterung für das iPhone.

Zur Produktseite: Power A – Universal Remote Case

via chip.de

WERBUNG

Macworld 2010: Interessantes iPhone-Zubehör

Bei der diesjährigen Macworld Expo wurden wieder einige technologische Leckerbissen präsentiert. In diesem Artikel haben wir einige der interessantesten Neuerungen fürs iPhone gesammelt.

WERBUNG

Das iV Battery Case bietet zum Beispiel ein iPhone-Case mit integriertem Zusatzakku (3100 mAh), LED-Blitz, ein USB-Port und ein Infrarot-Modul, das das iPhone zusäztlich zur Universalfernbedienung umfunktioniert. Das iV gibt es ab 80 $.

Gerade im Winter ist es oftmals lästig, dass der Touchscreen mit Handschuhen nicht funktioniert. Neben selbstgebauten und erwerblichen Touchscreen-fähigen Handschuhen (und dem Umweg über andere Hilfsmittel) wurden zwei weitere qualitativ hochwertige Handschuhe vorgestellt: Telefingers, und die Designerhandschuhe iTouch Gloves. Kostenpunkt: 15 $ (Telefingers) bzw. ab 99,95 $ (iTouch Glove)

Die Sichtschutzfolie ScreenGuardz schützt das iPhone vor ungewollten Blicken, in dem er das Display nur bei direkter Frontalbetrachtung durchscheinen lässt. Will ein z.B. Sitznachbar im Bus mitlesen, sieht er nur einen schwarzen Screen. Preis: 20 $.

Auch Square, das schon vor einiger Zeit vorgestellte und angekündigte iPhone-Kreditkarten-Bezahlsystem, konnte bei der Macworld seine Fortschritte präsentieren. Den kleinen quadratischen Aufstecker für den Headphone-Stecker am iPhone soll es ab April geben.

Wem das integrierte Mikrofon am iPhone nicht reicht, der/die findet mit dem Blue Mikey vielleicht endlich, wonach er/sie gesucht hat: Das Aufsteck-Mikrofon für iPod und iPhone läuft mit der nativen Sprachnotiz-Anwendung des iPhones/iPods, lässt sich abwinkeln und verspricht Aufnahmen in CD-Qualität. Blue Mikey soll 80 $ kosten.

Von Tunebug gibt es jetzt, als Variation der bekannten SurfaceSound-Technologie, die beliebige Flächen in Lautsprecher umwandelt, ein neues System für Fahrrad- und Snowboard-/Skateboard-Helme: Shake wird am Helm angebracht und via Bluetooth mit dem iPhone verbunden. Die Vibrationen aus dem kleinen Gerät werden dann auf den Helm übertragen, der als Lautsprecher fungiert. Kostenpunkt: 120 $.

via macrumors.com und iphone-ticker.de

WERBUNG

Fernsteuerung einmal anders: Das iPhone via Mac oder Windows steuern

15. Februar 2010iPhone Apps

Es gibt inzwischen mehrere Lösungen, die das iPhone zur Fernsteuerung machen.
Der iTunes Controller Bowtie geht den umgekehrten Weg, und lässt mit seiner neuesten Version nicht nur iTunes mit benutzerdefinierten Shortcuts steuern, sondern sogar die neue Bowtie iPhone App.

WERBUNG

Damit ist es also möglich, die Musikwiedergabe auf iPhone oder iPod Touch über den Computer zu steuern – und zwar sowohl mit Mac als auch Windows. Auf den ersten Blick klingt das etwas überflüssig. Wenn man sich allerdings ein iPhone-Dock mit guten Lautsprechern vorstellt, das am anderen Ende des Raumes steht, könnte die App durchaus nützlich sein.

Bowtie fürs iPhone gibt es im AppStore für 0,79 €.

via mashable.com

Touch Mouse: iPhone als Computer-Fernsteuerung

1. Februar 2010iPhone Apps

Mit der kostenlosen iPhone-App Touch Mouse macht Logitech das iPhone (oder den iPod Touch) zum kabellosen Touchpad und Tastatur für Mac und PC.
Die dazugehörige Serversoftware (ebenfalls kostenlos) am ferngesteuerten Computer vorausgesetzt, kann man das iPhone via WLAN verbinden und bequem als Fernbedienung verwenden.

WERBUNG

Features: Multitouch Trackpad mit Option für 2 oder 3 Maustasten, Zwei-Finger-Scrollen, On-Screen-Tastatur, Verwendung im Hoch- und Querformat.

Nähere Infos auf www.logitech.com/touchmouse

via chip.de

Seite 5 von 7« Erster...34567
Letzte Tweets