Neues Apple-Patent: Computer-Fernbedienung via iPhone

Gestern wurde erneut ein vor kurzem eingereichter Patentantrag von Apple veröffentlicht. Diesmal dreht sich alles um die Fernsteuerung von Computern.

Es gibt zwar bereits einige Apps, die genau dafür zuständig sind, aber es sieht so aus als ob Apple die Remote Control Funktion nativ auf das iPhone bringen möchte.

Die Kurzbeschreibung des Patents:

"A controlling device (e.g., a telephony device) can remotely control various tasks associated with a controlled device (e.g., a personal computer), including the navigation of user interfaces associated with applications or an operating system associated with the controlled device. A task can be controlled at the controlled device by mapping user input received at the controlling device to control commands suitable for execution at the controlled device."

Der vollständige Patentantrag kann auf patft.uspto.gov angesehen werden.


RedEye: Das iPhone wird zur Fernbedienung

Nach einigen Monaten Betatesting wurde heute endlich der Verkauf von ThinkFlood's "RedEye" gestartet: Das iPhone-Dock wird über die zugehörige App via WiFi gesteuert (und das iPhone muss daher nicht eingedockt sein) und überträgt die Befehle via Infrarot zu Fernseher und Co.
Die Bedienelemente in der App sind frei konfigurier- und verschiebbar. Mehrere Geräte können zusammen in "Actions"-Macros gelegt werden, und die Lautstärke kann z.B. über Multitouch gesteuert werden.

Der Preis hat's allerdings noch in sich: 188 $ kostet so ein Dock.


iPhone-Applikationen mit der WiiMote steuern

Programmierer ZodTTD testet in seinem Blog die Methode, das iPhone mit einer WiiMote (Fernbedienung für Nintendo Wii) fernzusteuern.
Das ganze läuft über BTstack, ein Projekt das die Bluetooth-Funktionen des iPhones drastisch um Funktionen erweitert, die vorher am Gerät gesperrt waren.

Wiimotes sind v.a. deshalb interessant für so einen Test, weil sie einerseits (wie das iPhone oder der iPod Touch) mit Bewegungs- und Lagesensoren ausgestattet sind, und andererseits kabellos verwendet werden.

Das nächste Ziel von ZodTTD: Ein PS3-Controller für das iPhone.