iPhone News Logo - to Home Page

iPad 3 (oder eher iPad 4) Videokonzept

1. März 2012iPad, Videos

Das folgende Videokonzept von Aatma Studio zeigt zwar laut Beschreibungstext ein iPad 3, wir müssen aber eher bis zum iPad 4 oder iPad 5 warten, bis die Technik diesen Features wirklich gerecht wird:

WERBUNG

Weiterlesen →

WERBUNG

DigiTimes: Full-HD iPad 3 im März, iPad 4 im Oktober

11. Januar 2012Gerüchteküche, iPad

DigiTimes. Full-HD iPad 3 im März, iPad 4 im Oktober

WERBUNG

Nach Jeremy Horwitz bestätigen auch die Quellen von DigiTimes den vermuteten Verkaufsstart des iPad 3 im März 2012:
Das iPad 3, so der Bericht, soll mit einem Full-HD Display (Retina Display?) ausgestattet sein und im kommenden März herauskommen. Im Oktober soll dann bereits die 4. Generation, ein „iPad 4“ auf den Markt kommen.
Der Bericht nennt eine iPad 3 Displayauflösung von 1536×2048 und verbesserte Batterieleistung, die restlichen Hardware-Spezifikationen sollen meh roder weniger gleich bleiben. Weiterlesen →

WERBUNG

iPhone 6, iPod 11, AppleTV 5 und iPad 10: Apple’s Ablenkungsmanöver in iOS 5.1b2

In der neuesten iOS Betaversion (iOS 5.1b2) setzt Apple einen Schritt auf die relativ einfache Methode vieler Entwickler, einen Blick auf die nahe Zukunft von iPhone & Co. zu werfen: In einigen Systemdateien zur Gerätekonfiguration fand man bisher häufig Referenzen auf bisher unveröffentlichte iOS-Geräte. Je nachdem, ob sich dort die Hauptversion, oder nur die Sub-Version hinter dem Komma änderte, konnte man schon abschätzen, ob z.B. das nächste iPhone nur ein kleines Update, oder doch eine größere Hardware-Neuerung mit sich bringen würde.
Nun ist damit aber Schluss: In iOS 5.1b2 findet man nun Referenzen auf eine Vielzahl von falschen Geräte-Einträgen:

WERBUNG

iPhone 6, iPod 11, AppleTV 5 und iPad 10: Apple's Ablenkungsmanöver in iOS 5.1b2

Weiterlesen →

WERBUNG

Vielleicht schon iPhone 6: Apple patentiert integrierten Projektor für iOS-Geräte

Gerüchte über einen integrierten Pico-Projektor im iPhone gibt es schon länger, jetzt wurden allerdings erstmals handfeste Informationen bekannt, die bereits in der nächsten (oder eher übernächsten) iPhone-Generation zum Einsatz kommen könnten:

WERBUNG

Patent: iPhone und iPad mit Projektor und kombinierbarem Workspace

Ein neues Patent von Apple beschäftigt sich mit der Misere, dass aktuelle Mobilgeräte zwar äußerst interaktiv und vielseitig sind, allerdings nicht gut von mehreren Personen gleichzeitig betrachtet werden können. Als Lösung für diese Problem spielt Apple mit dem Gedanken, kleine Projektoren in Macbooks aber auch iOS-Geräten (in den Abbildungen sind iPhones und iPads zu sehen!) zu verbauen.
Für die Steuerung möchten die Apple-Techniker die Kamera der Geräte verwenden, um „Gesten und Schatten/Umrisse“ zu erkennen und zu interpretieren. Bekommen iPhone 6 und iPad 4 möglicherweise sogar eine Kinect-ähnliche Steuerung?
Damit ist aber immer noch nicht genug: Mehrere Geräte sollen für ein „vereintes Display“ zusammenarbeiten können, und ihr Projektorbild sowie die Steuerung kombinieren können.

The shared workspace may include two or more projected displays, each generated by a separate electronic device. Images may be transferred between the projected displays within the shared workspace. For example, the electronic devices may communicate with each other over a communication link that allows data for images to be transferred between the electronic devices for display on different projected displays within the shared workspace.

Weitere Bilder im Anschluss:

via

DigiTimes: iPad 4 Zulieferer, günstigere iPad 3 Komponenten für Tablet-Preiskampf?

27. Juli 2011Gerüchteküche, iPad

Während sich die meisten Fragen rund um das iPad 3 derzeit um das Display drehen – Retina oder nicht? – bringt ein neuer Bericht von DigiTimes frischen Wind in die Themenauswahl.

WERBUNG

Sinkt der Preis des iPad 3 durch günstigere Komponenten?

Journalist Cage Chao will einerseits bereits jetzt Zulieferer von iPad 4 Komponenten kennen – nämlich Novatek Microelectronics (LCD Treiber), Richtek Technology (Integriertes Power Management), Capella Microsystems (Umgebungslichtsensoren) und Integrated Memory Logic (programmierbare gamma/Vcom Puffer-Lösungen).
Andererseits soll Apple für das iPad 3 künftig günstigere Komponenten aus Taiwan in Erwägung ziehen, um den Konkurrenzgeräten nicht nur in Qualität, sondern auch im Preis weiterhin einen Schritt voraus zu bleiben.

Apple is now more willing to adopt IC solutions from Taiwan-based IC design houses as it is adjusting the cost structure for iPad tablets in order to compete with an array of tablet PCs to be launched by rivals in the second half of 2011, commented the sources.

Die Produktionskosten des iPad 2 belaufen sich Schätzungen zufolge auf ca. 325 Dollar, wobei vor allem der A5 Prozessor, die Kameras und die Touchscreens für den relativ hohen Preis verantwortlich sind. Gleichzeitig liegt aber die Gewinnspanne im Vergleich zum iPad der 1. Generation, der Schätzung eines Analysten zufolge, immer noch höher.

via

Seite 13 von 13« Erster...910111213
Letzte Tweets