iPhone News Logo - to Home Page

Apple Finanzbericht 2011: Die harten Zahlen

Apple's Umsatz steigt weiter In aller Kürze findet ihr hier die wichtigsten 30 Kennzahlen aus dem Finanzbericht zum 4, Quartal des fiskalen Jahres 2011 von Apple:

WERBUNG
  1. 28,7 Milliarden $ Umsatz (Q4)
  2. 6,62 Milliarden $ Nettoprofit (Q4)
  3. 7,05 $ pro Aktie
  4. 17,1 Millionen verkaufte iPhones im Q4
  5. 11,12 Millionen verkaufte iPads im Q4
  6. 6,6 Millionen verkaufte iPods im Q4
  7. 18 Milliarden App Store Downloads
  8. 180 Millionen iBookstore Downloads
  9. 6 Millionen OS X Lion Downloads seit Veröffentlichung im Sommer
  10. 4,89 Millionen verkaufte Macs im Q4
  11. 10,7 Millionen $ mittlerer Umsatz pro Apple Store
  12. 108 Milliarden $ Umsatz im Geschäftsjahr 2011, 66 % Zuwachs zum Vorjahr
  13. 77,5 Millionen Apple Store Besuche im Q4
  14. 16% von Apples Umsatz kommt aus China
  15. 500,000 Apps im App Store, verfügbar in 23 Ländern
  16. Apple verfügt über 81,6 Milliarden $ in Bar
  17. 13% von Apples Umsatz kommt aus den Retail Stores
  18. iPhone Verkaufzahlen: 21% Zuwachs zum Vergleichszeitraum des Vorjahres
  19. 93% der Fortune 500 verwenden oder testen iPhones
  20. Apple rechnet mit 37 Milliarden $ Umsatz für das nächste Quartal (Weihnachten)
  21. 16 Milliarden Song-Downloads über iTunes
  22. iPad 2 verfügbar in 90 Ländern
  23. 25 Millionen verkaufte iOS Geräte im Q4
  24. 357 Apple Stores weltweit
  25. 3,6 Milliarden $ Umsatz durch Apple Stores
  26. iPod Marktanteile noch über 70% (USA), 10 Jahre nach Produktstart
  27. Apple plant 40 neue Apple Stores im nächsten Quartal, 3/4 davon außerhalb der USA
  28. Die 5 China-Stores werden insgesamt am häufigsten besucht
  29. iPhone 4S verfügbar in 7 Ländern, 22 weitere in Kürze
  30. 30 neue Apple Stores im Q4

via

WERBUNG

Was wurde aus dem iPhone 5? Die Insider-Story. [Gerücht]

20. Oktober 2011Allgemein

iPhone 5 Mockup von CiccareseDesign, auf Grundlage der iPhone 5 Case Designs

WERBUNG

Als Antwort auf den vorgestrigen iPhone 5 Artikel von CNET gibt auch 9to5Mac jetzt preis, was deren Quellen (Foxconn-Manager, Apple-Angestellte sowie Mitarbeiter der Provider) zur unerwarteten Nicht-Präsentation des iPhone 5 denken:

Das iPhone 4S, so wie wir es jetzt kennen, hätte eigentlich bei der WWDC zusammen mit iOS 5 präsentiert werden sollen – so wie jedes iPhone zuvor.
Im Februar dieses Jahres wurde allerdings klar, dass es Verzögerungen in der Software-Entwicklung geben würde: Apple war noch dabei, das Siri Team und den Siri-Code in iOS zu integrieren, und alles ging langsamer als geplant. Schließlich wurde absehbar, dass man im April noch keine iOS 5 Beta-Version an Entwickler ausgeben könnte, und dass zur WWDC sicherlich keine stabile neue iOS-Version präsentiert werden könnte. Eine finale Version von Siri könnte frühestens zur Winter-Shoppingsaison herauskommen (Siri ist derzeit noch in allen 3 verfügbaren Sprachen in der Beta-Phase).

Gleichzeitig lief die Entwicklung von Apple’s iPhone 5 (abgeschrägtes Design etc.) sehr gut, evtl. sogar besser als geplant, und die ersten Prototypen schnitten in Tests sehr gut ab. Wie CNET berichtete, managte Steve Jobs dieses Projekt selbst – klingt auch einleuchtend.

Weiterlesen →

WERBUNG

Probleme mit dem iPhone 4S: Gelbes Display, schlechte Batterielaufzeit und so weiter

19. Oktober 2011iPhone

Wenn über 4 Millionen Geräte auf einmal ausgeliefert werden sollen, sind kleinere, vorübergehende Problemchen natürlich nicht auszuschließen. So berichten, wie schon in der ersten Auslieferungsphase beim iPhone 4, vereinzelte User über einen Gelbstich im Display.

WERBUNG

iPhone 4S mit Gelbstich (rechts), in Schrägansicht ist der Effekt etwas deutlicher.

Got a new iPhone 4S this morning, and when I put it next to my old iPhone 4 I discovered the screen was much ‘nicer’ on the old iPhone. When I say nicer, its kind of got a really yellow tint to the screen on the 4S, whites are where you notice it the most for example the email looks far nicer on the iPhone 4 screen. All other colours look quite washed out. Anyone else got this problem?

Wie schon letztes Jahr kann hier höchstwahrscheinlich Entwarnung gegeben werden: Der Kleber, der benutzt wird um die Glasplatten zu fixieren, sollte in wenigen Tagen trocknen, und das Problem sollte sich im wahrsten Sinn des Wortes verflüchtigen.
Die Info vom letzten Produktstart 2010:

“Apple is using a bonding agent called Organofunctional Silane Z-6011 to bond the layers of glass. Apparently, Apple (or more likely Foxconn) is shipping these products so quickly that the evaporation process is not complete. However, after one or two days of use, especially with the screen on, will complete the evaporation process and the yellow “blotches” will disappear. How do I know? I was involved in pitching Z-6011 to Apple.“

Andere Benutzer beschweren sich über eine deutlich kürzere Batterielaufzeit im Vergleich zum iPhone 4: Die Batterie entleere sich in wenigen Stunden Standbybetrieb merklich, heißt es. Weiterlesen →

WERBUNG

iPhone 4S: Achtung beim Kauf von iPhone 4 Cases!

18. Oktober 2011iPhone Zubehör

Minimale Unterschiede könnten für Probleme mit Cases sorgen: iPhone 4S (oben) und iPhone 4 (unten) im Vergleich.

WERBUNG

Aus aktuellem Anlass lässt uns unser Partnershop für iPhone und iPad Zubehör StyleMyPhone.de wissen, dass Besitzer eines iPhone 4S beim Kauf von Cases aufpassen sollten: Apple musste, um das zusätzliche Antennenelement im Rahmen unterzubringen, offensichtlich die Lautstärkeregler und den Stummschalter um wenige Millimeter nach unten verschieben.
Aufgrund dieser minimal veränderten Positionen sind einige iPhone 4 Cases (besonders bei knapp bemessenen Aussparungen) nicht mit dem iPhone 4S kompatibel.

Bei StyleMyPhone.de sind daher iPhone 4S kompatible Cases in der Kurzbeschreibung und im Beschreibungstext extra als solche gekennzeichnet.

Ausgenommen von dieser Warnung sind Schutzhüllen, die keine spezielle Aussparung für die seitlichen Knöpfe besitzen – z.B. die meisten iPhone 4/iPhone 4S Ledercases, sowie iPhone 4 Cases von Shield.

Bild via

iPhone 5: Letztes großes Werk von Steve Jobs?

18. Oktober 2011Gerüchteküche, iPhone

Das iPhone 4S, seines Zeichens bereits jetzt Gegenstand von Rekorden, war nicht Steve Jobs‚ letztes großes Projekt – Analyst Ashok Kumar von Rodman & Renshaw ist sich dessen sicher.

WERBUNG

iPhone 5 Mockup von bikr

In den vergangenen Monaten, so die Meldungen, war Steve Jobs nicht nur mit dem iPhone 4S, mit iCloud und iOS 5 beschäftigt, sondern soll intensiv an Plänen für die nächsten 4 Jahre gearbeitet haben.
Und weil Jobs höchstwahrscheinlich gerade beim iPhone der nächsten Generation – derzeit im Allgemeinen als iPhone 5 bezeichnet – noch stark die Finter im Spiel hatte, wird dieses im kommenden Jahr Kultstatus erreichen.

The next-generation iPhone „was the last project that Steve Jobs was intimately involved with from concept to final design. For that reason…this product will establish the high water mark for iPhone volumes,“ Ashok Kumar, an analyst at Rodman & Renshaw, wrote in a research note this week. He expects the iPhone 5 to be a „cult classic“ because of Jobs‘ involvement.

Hier gehen die Meinungen aber bereits auseinander: Kumar will gehört haben, dass das iPhone 5 dünner und mit einem größeren Display und 4G/LTE ausgestattet wird, die Gesamtgröße aber gleich bleibt. Bei Cnet will man dagegen von einem „Complete Redesign“ (komplett neuem Design) gehört haben, dem Jobs deutlich mehr Zeit schenkte als dem iPhone 4S:

This is a very large project that Steve dedicated all of his time to. He was not that involved in the 4S because his time was limited.“

Trotzdem bleiben zur Zeit mehr Fragen als Antworten:
Wird das iPhone 5 so aussehen, wie die vielen Mockups und Renderings auf Grundlage der abgerundeten Cases der vergangenen Monate?
Wird es im Juni 2012, zur traditionellen WWDC-Keynote vorgestellt, oder doch eher im Herbst?

via

Seite 30 von 50« Erster...1020...2829303132...4050...Letzter »
Letzte Tweets