iPhone News Logo - to Home Page

Axon Haptic: Neues 10-Zoll Touchscreen-Tablet für Mac (u.a.)

14. August 2010Bilder, iPad, Neuigkeiten

Axon Haptic: Neuer Tablet-Mac von Axon Logic Das iPad bekommt unter den Mac-fähigen Tablets Gesellschaft: Das neue Tablet von Axon Logic mit dem Namen „Axon Haptic“ hat es in sich.

WERBUNG

Hinter dem 10 Zoll Touchscreen (Auflösung 1024×600) und weniger als 1 kg (genau 0,9 kg) Gewicht verbergen sich ein 1,6 GHz Atom N270 Prozessor, 2 GB SI.DUNN RANm 320 GB Festplattenspeicher, ein LCD mit LED-backlight, eine 1,3 MP Webcam, Kartenleser, eine austauschbare 3000 mAh Batterie, und jede Menge Konnektivität (WiFi a/b/g/n und 3G (CDMA)*, 3 USB-Steckplätze, Kopfhörer-, Mikrofon-, Ethernet-, VGA-Anschluss und Bluetooth*). (* gegen Aufpreis)
Großer Wermutstropfen: Der Touchscreen baut auf die „resistive Touchscreen“ Technologie auf, reagiert also empfindlich auf Druck, und nicht auf elektrische Felder wie beim kapazitiven Touchscreen.

Axon Haptic: Spezifikationen

Genau genommen handelt es sich aber nicht um ein Macintosh-Tablet, sondern um ein Hackintosh-Tablet: Das Betriebssystem ist frei wählbar (z.B. Windows, Linux) und erlaubt ausdrücklich auch die Installation von Apple’s MacOS. Wer das tut, handelt allerdings auf eigene Faust: Die Endnutzervereinbarung von Apple verbietet nämlich ausdrücklich die Installation auf einem Computer, der „nicht Apple-branded“ ist.

Besides using only quality components, they are specifically chosen to be compatible with Darwin. That gives you the freedom to run, in addition to Windows and Linux, any* Darwin OS. Darwin and all of its required components such as the mach_kernel and kexts are on an EFI partition to make it effortless to install your favorite XNU/Darwin OS. Just pop in the disk, and follow the directions.

Der Axon Haptic kann bereits vorbestellt werden – Kostenpunkt: 750 US-Dollar.

Zur Produktseite: Axon Haptic – Touch Your World

via 9to5mac.com

WERBUNG

China: iPhone 4 Klone werden auf gefälschter Apple-Seite verkauft

13. August 2010Bilder, iPhone, Konkurrenz

Wer einen billigen iPhone 4 Klon haben will, weiß, wo er/sie ihn findet: In China natürlich.
Neu ist aber, dass die Knock-Offs jetzt sogar auf gefälschten Apple-Seiten verkauft werden:

WERBUNG

iPhone 4 Klon auf chinesischer "Apple Seite"

Auf www.iphone-4.hk/iphone4 findet man eine Website in schlecht kopiertem Apple Design, auf der man angeblich das originale iPhone 4 um 1180 Yuan (umgerechnet ca. 136 €) erstehen kann.
Witzig an dieser Seite ist auch, dass sie einerseits ein Zertifikat beinhaltet, welches bestätigt, dass die Namen der iDevices in China durch Apple geschützt sind, und andererseits sogar eine Informationsseite zum einfachen Unterscheiden von Klon und Original angeboten wird.

iPhone 4 Klon Informationsseite iPhone 4 Klon Vergleich

Zusätzlich zum „herkömmlichen iPhone 4“ werden zwei weitere Modelle angeboten: Ein „erweitertes iPhone 4“ mit Dual Sim und Dual Standby Mode, und ein „China Telecom customized iPhone 4“ um 500 Yuan mehr. Was genau so besonders am letztgenannten Modell sein soll, ist nicht klar.

Weitere Infos und Fotos vom Klon gibt es hier: Chinese knockoff company sells the fake iPhone 4 online

WERBUNG

Windows 7 Tablet vs. iPad [Video]

12. August 2010iPad, Tests & Reviews, Videos

WERBUNG

Im Hochformat liegt das iPad mit dem Bildseitenverhältnis von 4:3 klar im Vorteil. Ob der erste Eindruck ein anderer wäre, wenn der Geräte-Vergleich im Querformat stattgefunden hätte?

via 9to5mac.com

WERBUNG

iPhone 4: Retina Display im Vergleich zur Konkurrenz

iPhone 4 Display-Test: Beispiel Farbtiefe Das iPhone 4 ist das beste iPhone aller Zeiten – daran zweifelt kaum jemand. Auch das Retina Display sorgt für Aufsehen – nachdem aber nur die Auflösung nicht alles sagt, hat PCMag das iPhone 4 Display, zusammen mit dem Motorola Droid X, dem HTC EVO 4G und dem HTC Droid Incredible ausführlich getestet und verglichen.

WERBUNG

Im Bereich Helligkeit hängt das iPhone 4 die Konkurrenz ab: Mit 536 cd/m² ist es mehr als doppelt so hell als das HTC Droid Incredible, und immer noch um ca. 15 % heller als Platz zwei (Droid X). Auch im Bereich Farbtiefe liegt das iPhone 4 vorn.
Was den Bildkontrast betrifft, liegt das iPhone 4 vor Droid X und Evo 4G, alle 3 Smartphones gehen allerdings vor dem Droid Incredible auf die Knie: Das einzige OLED-Display bietet das 36fache Kontrastverhältnis im Vergleich zu den drei LCD-Displays. Einzig in der Genauigkeit der Farbwiedergabe liegt das iPhone auf Platz 3 von 4 und liefert im direkten Vergleich leicht untersättigte Farben.

Gesamtsieger im Test ist das iPhone 4 mit seiner echten 24-bit-Farbtiefe, dem hellsten Display mit sehr gutem Kontrast (für ein LCD). Platz 2 belegt der Droid X, danach kommen Droid Incredible und EVO 4G.

Displayvergleich: Helligkeit (iPhone 4, Droid X, HTC EVO 4G, HTC Droid Incredible)

Displayvergleich: Kontrast (iPhone 4, Droid X, HTC EVO 4G, HTC Droid Incredible)

Displayvergleich: Farbtiefe (iPhone 4, Droid X, HTC EVO 4G, HTC Droid Incredible)

Displayvergleich: Farb-Echtheit (iPhone 4, Droid X, HTC EVO 4G, HTC Droid Incredible)

Zum vollständigen Artikel: Is The iPhone 4’s LCD the Best? | PCMag.com

iPhone 4 hängt die Konkurrenz ab

Die folgende Infografik von engdaget zeigt, wie sich das iPhone 4 mit der Crème de la Crème der Smartphone-Konkurrenz messen kann: Verglichen werden iPhone 4, HTC EVO 4G, Nokia N8, Palm Pre Plus und HTC HD2.

WERBUNG

iPhone 4 vs. HTC EVO 4G, Palm Pre Plus, Nokia N8 und HTC HD2

via engadget.com

Seite 13 von 15« Erster...1112131415
Letzte Tweets