iPhone News Logo - to Home Page

WePad: Tablet Computer Made in Germany

24. März 2010iPad

WePad - Tablet Computer aus Berlin Apple’s iPad war einer der ersten Tablet Computer, die in diesem Jahr vorgestellt wurden, und viele weitere werden von den verschiedensten Herstellern noch heuer herausgebracht.
Ein interessantes Gerät ist das „WePad“ von der Berliner Tech-Firma neofonie.
Geschäftsführer Helmut Hoffer von Ankershoffen stellt zwar gleich zu Beginn des hier zitierten Spiegel-Artikels klar, dass das WePad in Punkto Design nicht mit dem iPad mithalten könne, aber technisch gesehen „läge das WePad mindestens auf Augenhöhe mit dem Apple-Produkt, übertreffe dieses in mancherlei Hinsicht sogar.“
Immerhin: 11,6-Zoll-Display, 1,66 GHz Intel Atom Prozessor, integrierte Webcam und USB-Anschlüsse bietet das neue Android-Tablet (Produktblatt).

WERBUNG

Besonderer Leckerbissen für die Publisher: Die Software „WeMagazine ePublisher“, mit der Verlage einfach und schnell ihre Printprodukte auf verschiedenste Tablets bringen können sollen. Als Systemvoraussetzung gilt Adobe Air, die unter anderem auf Linux, Mac OS X, Windows läuft.

Nähere Informationen zum WePad gibt es (hoffentlich bald) auf wepad.mobi.

Zum vollständigen Artikel: Das Anti-iPad aus Deutschland: Wie das WePad Verlage befreien soll – SPIEGEL ONLINE – Nachrichten – Netzwelt

WERBUNG

40% der Blackberry-Besitzer möchten zum iPhone wechseln

17. März 2010Konkurrenz

Apple iPhone und RIM Blackberry Eine Umfrage von Crowd Science mit über 1.100 Befragten hat ergeben, dass 40 % der Blackberry-Benutzer beim nächsten Smartphone-Kauf zum iPhone greifen werden.

WERBUNG

RIM ist mit seinem Blackberry in den USA bislang noch Marktführer im Bereich Smartphones. Mit diesen Aussichten wird es Research in Motion aber wohl früher an den Kragen gehen als erwartet.

Die Markenloyalität von iPhone- und Android-Benutzern ist dagegen um einiges höher (oder besser: „ist existent“): Nur 10 % der Benutzer werden in absehbarer Zeit die Plattform wechseln.

Zur generellen Statistik: 44 % der Befragten verwenden ein normales Handy („Dumbphone“), 17 % sind iPhone-Besitzer, 15 % sind Blackberry-User und nur 3 % haben ein Android-Smartphone.

Zum vollständigen Artikel: Crowd Science – blog

via 9to5mac.com

WERBUNG

CNBC: Steve Jobs hasst Eric Schmidt

16. März 2010Konkurrenz, Videos

In einer „Power Lunch“ Diskussion auf CNBC ging es kürzlich um die aufkommende Rivalität zwischen Apple und Google.
Kurz gesagt: „Steve Jobs simply hates Eric Schmidt“

WERBUNG

Etwas Klatsch muss sein. 🙂

via 9to5mac.com

WERBUNG

10.000 Microsoft-Mitarbeiter verwenden ein iPhone

16. März 2010Konkurrenz

Steve Ballmer Dass Microsoft’s Steve Ballmer nur über das iPhone lächelt, ist wohl schon lange Vergangenheit.
Viel eher geht es in den letzten Monaten etwas härter zu, wenn Microsoft mit dem iPhone konfrontiert wird.

WERBUNG

Einem aktuellen Report des Wall Street Journal zufolge verwenden ca. 10.000 Microsoft Mitarbeiter (ca. 10 % der weltweiten Besatzung) ein iPhone, um unterwegs auf Firmenemails zuzugreifen.Allerdings kann sich kaum jemand getrauen, es herzuzeigen:

Some Microsoft workers take pains to hide their iPhones. While rank-and-file workers tend to use the iPhone openly around peers, some conceal them within sight of more senior executives. One Microsoft worker said he knows several colleagues who try to disguise their iPhones with cases that make them look more like generic handsets.

„Maybe once a year I’m in a meeting with Steve Ballmer,“ said this employee. „It doesn’t matter who’s calling, I’m not answering my phone.“

Beim Konzern aus Redmond werden Firmenhandies seit 2009 übrigens nur mehr finanziert, wenn es sich um Windows Mobile-Geräte handelt. Offiziell handelt es sich dabei um Sparmaßnahmen.

Zum vollständigen Artikel: Microsoft Employees Love Gadgets, but iPhone Fans Lie Low

via macrumors.com

ARM: 50 neue Tablets für 2010

11. März 2010iPad

Apple iPad Geht es nach ARM Manager (genauer gesagt Worldwide Mobile Computing ODM Manager) Roy Chen, dann wird es noch vor Jahresende 50 weitere Tablets von den verschiedensten Herstellern (von Dell bis zu großen Telekomfirmen) geben.

WERBUNG

“The first tablet devices will launch in the second quarter by [mobile network] carriers. You’ll see a lot more in the third quarter,” said Chen. He declined to name specific companies that will launch the tablets, but he did say some of the top 10 telecoms will launch a tablet.

Interessant ist, dass in dem Artikel schon gar nicht mehr die Frage nach der Nr. 1 gestellt wird, sondern dass sich diese 50 iPad-Konkurrenten dem Autor nach nur mehr um Platz 2 bemühen. 🙂

Zum vollständigen Artikel: ARM sees over 50 new iPad-like devices out this year

via mashable.com

Seite 15 von 15« Erster...1112131415
Letzte Tweets