iPhone News Logo - to Home Page

Apple TV 3: 512 MB RAM und 8 GB Flashspeicher

19. März 2012AppleTV

Seit letztem Freitag lässt sich Apple TV 3 offiziell erwerben, sodass es nicht verwundert, dass bereits erste Käufer ihr Gerät erhalten und dieses auseinandergenommen haben. Dabei ist natürlich interessant, welche Hardware im Inneren des Gerätes steckt, da ein technisches Upgrade aufgrund der neuen 1080p-Kompatibilität notwendig gewesen ist.

WERBUNG

Apple TV 3: 512 MB RAM und 8 GB Flashspeicher

Weiterlesen →

WERBUNG

iPhone 5, iPad und iPod Touch aufladen per Kopfhörer

11. August 2011Neuigkeiten

Aus aktuellen Patent-Anträgen von Apple geht hervor, dass Apple an neuen Techniken arbeitet. Diese Techniken sollen das Aufladen von Handys oder MP3-Playern per Kopfhörer ermöglichen. In den Patent-Anträgen werden zwei unterschiedliche Ladetechniken von dem Konzern aus Cupertino aufgeführt. Zum Einen setzt der Konzern auf Induktion und zum Anderen auf eine Technik auf Schall-Basis.

WERBUNG

Auflade-Tower Handy aufladen per KopfhoererDas Induktions-Prinzip arbeitet mit Hilfe eines Ladeturms (siehe oberes Bild). Das Kabel des Kopfhörers muss bei diesem Verfahren um den Turm gewickelt werden. Durch die Induktion gelangt Strom in die Kabel des Kopfhörers. Das Kabel der Ohrhörer verfügt über Kontaktflächen, die mit Gegenkontakten auf einem iPhone oder iPod verbunden werden müssen, damit der Ladevorgang beginnen kann. Von den Herstellern HP bw. Palm gibt es schon ähnliche Verfahren, dabei können die Smartphones mittels Touchstones per Induktion geladen werden. Bei dieser Methode wird jedoch nicht das Kopfhörerkabel genutzt.

 

Schall-Basis Methode - Handy aufladen per Kopfhörer

Die zweite Technik basiert auf Schall. Die Kopfhörer werden dabei mit einer Art Akustik-Ladegerät verbunden. Das besagte Ladegerät erzeugt eine Frequenz, die eine Membran im Innern der Ohrhörer in Schwingung versetzt. Diese Schwingungen können dabei auch genutzt werden, um Strom zu erzeugen. Der Frequenzbereich der dabei genutzt wird, soll außerhalb des menschlichen Gehörs liegen und kann somit keine störenden Geräusche verursachen.

Wann und ob die Technik überhaupt in realen Produkten genutzt werden kann ist noch nicht bekannt

via

Letzte Tweets