iPhone News Logo - to Home Page

Apple gegen Jailbreaker: Kein iOS-Downgrade mit SHSH-Blobs ab iOS 5

iOS 5
Wie das Dev Team vor kurzem herausfand, setzt Apple mit iOS 5 einen entschiedenen Schritt gegen die Jailbreak-Community: Während es bisher immer möglich war, ein Gerät mithilfe der als „SHSH-Blobs“ bezeichneten System-Sicherungen (erstellt mit TinyUmbrella oder entsprechenden Cydia-Skripten) und iTunes einfach auf eine frühere (gesicherte) iOS-Version zurückzusetzen, wird dies ab iOS 5 nicht mehr möglich sein.
Ähnlich wie bei Baseband-Updates gibt es in der neuesten Beta-Version von iOS 5 auch für die Firmware einen strengeren Prüf-Modus (bislang allerdings noch nicht aktiviert), bei dem für jede Wiederherstellung ein sogenanntes APTicket, das wie das BBticket für Basebands bei jedem Start überprüft wird, das nur mit den richtigen Verschlüsselungs-Codes (sprich: von Apple) erstellt werden kann.

WERBUNG

Weil geohot’s limera1n-Exploit noch vor diesen Prüfprozessen greift, wird ein tethered Jailbreak noch immer möglich sein. Auch das Zurücksetzen auf Firmwares bis iOS 4.3.3 ist weiterhin möglich, allerdings wird man dafür bald eine ältere iTunes-Version benötigen.

This will only affect restores starting at iOS5 and onward, and Apple will be able to flip that switch off and on at will (by opening or closing the APTicket signing window for that firmware, like they do for the BBTicket). geohot’s limera1n exploit occurs before any of this new checking is done, so tethered jailbreaks will still always be possible for devices where limera1n applies. Also, restoring to pre-5.0 firmwares with saved blobs will still be possible (but you’ll soon start to need to use older iTunes versions for that). Note that iTunes ultimately is *not* the component that matters here..it’s the boot sequence on the device starting with the LLB.

via 1, 2

WERBUNG

iOS 5: Das Ende des untethered Jailbreak?

So toll die Neuerungen in iOS 5 auch sein mögen – für die Jailbreak-Community gibt es schlechte Nachrichten: Wie es aussieht konnte Apple mit der ersten iOS 5 Beta den ndrv_setspec() integer overflow Exploit, der für i0n1c’s untether Methode verwendet wird.

WERBUNG

i0n1c: Ist der untethered Jailbreak bereits tot?

Weil sich solche Exploits nur schwer finden lassen, könnte iOS 5 laut Cult of Mac das Ende des untethered Jailbreak bedeuten.

Der tethered Jailbreak von iOS 5 mit der bestehenden limera1n-Methode
war übrigens bereits erfolgreich.

via 1, 2

WERBUNG

iPad 2 Jailbreak: Mehrere Exploits geschlossen, aber nicht alle?

31. März 2011Allgemein

BoyGeniusReport berichtete bereits vor etwas über einer Woche (und damit kurz vor der Veröffentlichung von iOS 4.3.1, dass Apple „den aktuell verwendeten iPad 2 Jailbreak-Exploit geschlossen“ habe.
Wie sich heraus stellt, war damit nicht nur limera1n und SHAtter gemeint, sondern auch chpwn’s neuster – und bislang unveröffentlichter – Exploit.

WERBUNG

iH8sn0w zum jüngsten geschlossenen iPad 2 Jailbreak Exploit

Weiterlesen →

WERBUNG

Neu bei iPhone-News: Jailbreak-Infos für iPhone, iPad, iPod Touch & AppleTV (iOS 4.2.1, iOS 4.1)

iPhone Jailbreak Schon gesehen? Seit kurzem bieten wir im neuen Jailbreak-Bereich eine übersichtliche Jailbreak-Tabelle für iPhone, iPad, iPod Touch & AppleTV mit den aktuellen iOS-Versionen (iOS 4.2.1 und iOS 4.1).
Ob redsn0w, greenpois0n oder seas0npass – wir leiten euch zum richtigen Jailbreak-Tool und haben für die aktuellen Jailbreak-Techniken auch gleich die passende Anleitung inkl. Screenshots parat.

WERBUNG

Damit sollte einem einfachen Jailbreak nichts mehr im Weg stehen.

Jailbreak für alle iOS Geräte inkl. iOS 4.1: Redsn0w jetzt mit limera1n Exploit

redsnow 0.9.6b2 Das DevTeam hat soeben die neueste Version des Jailbreak-Tools redsn0w (v. 0.9.6b2) veröffentlicht, die geohot’s limera1n Exploit nutzt.
Der limera1n Exploit soll laut DevTeam „mindestens für die nächsten paar Monate“ nutzbar bleiben.

WERBUNG

redsn0w 0.9.6b2 bringt den Jailbreak für alle Geräte bis iOS 4.1 bzw. iOS 3.2.2, neu ist das iPhone 4, iPhone 3GS, iPad, iPod Touch 4G und AppleTV 2G.

Außerdem wurde das Tool um die Möglichkeit erweitert, am iPhone 3G, iPhone 3GS und iPod Touch 2G benutzerdefinierte Bootlogos zu aktivieren. Weiters wurde ein DFU-Button implementiert, der das Gerät auch in Windows für die Installation einer custom ISPW (Firmware) vorbereitet.

Zum Download für Mac und Windows: Dev-Team Blog – redsn0w+limera1n fun

Seite 1 von 41234
Letzte Tweets