iPhone News Logo - to Home Page

Das beste iPhone-Zubehör auf der CES 2010: Zubehör der Spitzenklasse

9. Januar 2010iPhone Zubehör

Die Consumer Electronics Show 2010, die vom 7. bis 10. Jänner in Las Vegas stattfindet, bringt traditionsgemäß immer eine ganze Menge von technologischen Neuheiten ins Licht der Welt.
Das iPhone als weltweit führendes Smartphone bekommt heuer besonders interessantes Zubehör:

WERBUNG

Neben dem bereits vorgestellten iPhone-gesteuerten Helikopter, der L5 Remote Universalfernbedienung und dem ZOMM Schlüsselanhänger mit Bluetooth gibt es noch eine ganze Reihe anderer interessanter Zubehörstücke fürs iPhone.

Das neue Soundsystem Roman Clock Numeral Clock/Speaker Dock von Sharper Image macht das iPhone zur stylischen Uhr. Während der Rahmen mit den Lautsprechern ein römisches Ziffernblatt darstellt, zeigt die passende iPhone-App beim Andocken die Uhrzeiger. Kostenpunkt: 60 $
via iphonebuzz.com

Nach dem gleichen Prinzip ist auch die „App Station“ von iLuv aufgebaut: Das iPhone oder der iPod Touch wird an den Dock-Connector angesteckt, und mit der dazugehörigen App in eine Uhr/einen Wecker mit Wetterinfos verwandelt. Für 129 $ soll die App Station ab Februar erhältlich sein.
via macrumors.com

Wem die beiden vorigen Designs nicht gefallen, der ist vielleicht für dieses zu begeistern: Das App-Enhanced Dock „iA5“ von iHome kostet 199 $ und soll dafür (ab dem späten Sommer) zusätzlich zum Weckdienst auch eine Schlafphasen-Analyse ermöglichen.
via content.usatoday.com

Die neue iPhone-Tastatur iType von Ion kann sich ebenfalls sehen lassen: Fast so groß wie eine herkömmliche Computer-Tastatur, bietet sie auch gleich ein kleines Ablagefach für das iPhone. Das iType ist mit einer eigenen Batterie ausgestattet, mit der auch das iPhone (via Dock-Anschluss) aufgeladen werden kann. Kostenpunkt: geschätzte 70-80 €.
Von der selben Firma stammt auch das iDiscovery Keyboard, eine Klaviertastatur mit einstellbarer Stimmung, Modulation etc.
via reghardware.co.uk

Im Bereich iPhone-Beamer ist vor allem der „Showwx Laser Pico Projector“ von Microvision zu erwähnen: Der Mini-Beamer liefert dank Lasertechnologie ein verblüffend gutes Bild mit bis zu 2,5 m Diagonale. Der kleine Projektor – kaum größer als das iPhone selbst, ist mit dem iPhone und iPod Touch kompatibel und bietet eine Auflösung von 848 x 480 Pixeln (entspricht in etwa DVD-Qualität).
Die Verwendung von Laser-Technik bietet neben der Leuchtkraft auch Stromeffizienz, und ermöglicht den Betrieb für 90 bis 120 Minuten, bevor der austauschbare Akku wieder aufgeladen werden muss.
Ab März soll es den Showwx für ca. 350 € im Handel geben.
via macwelt.de

Auch Sony springt endlich auf den iPhone-Zug auf: Gleich 3 Blu-Ray Player wurden vorgestellt, allesamt inklusive den nötigen Voraussetzungen für 3D-Filme und iPhone/iPod Touch Fernbedienungsmöglichkeit über eine kostenlose App.
via gizmodo.com.au

In Sachen Dockingstationen ragt zudem das Buffalo Dualie aus der Menge: Das iPhone Dock verbindet das iPhone 3G oder 3GS gleich mit einer 500 GB Festplatte – ideal für die Musikbibliothek. Dualie ist auch mit dem iPod Touch ab der 2. Generation, und mit iPod classic und nano ab der 5. Generation kompatibel. Das Gehäuse ist aus gebürstetem Aluminium bzw. einer mattschwarzen Oberfläche gefertigt, und hat außerdem Platz für 3 USB-2.0-Anschlüsse und einen FireWire-400/800-Port. Kostenpunkt: 220 €, erhältlich ab sofort.
via heimtechnik.com

Der Multifunktionsdrucker ESP 7250“ von Kodak erlaubt den Druck über USB, W-LAN, und das iPhone: Mit der dazugehörigen App (kostenlos) können Bilder (Fotos, Screenshots, …) vom iPhone oder iPod Touch direkt an den Drucker gesendet werden.
 

Auch das bereits vorgestellte Kreditkarten-Bezahlsystem von Mophie wurde übrigens im Rahmen der CES präsentiert.

WERBUNG

Radio.de- und Radio.fx-Apps jetzt kostenlos

4. Januar 2010iPhone Apps

Die iPhone-App von Radio.de bietet über 4.000 Radiosender und Podcasts zum durchsuchen (nach Name, Genre und Land)und streamen für das iPhone.
Anfang Dezember wurde der Preis von 3,00 auf 2,39 € gesenkt. Seit dem 14. Dezember ist die App jetzt (allerdings ohne Ankündigung oder Hinweis) überhaupt kostenlos.

WERBUNG

Auch Radio.fx ist seit dem 1. Jänner 2010 jetzt kostenlos, und bietet seinerseits zusätzlich die Songtexte zum Mitlesen.

via iphone-ticker.de

WERBUNG

Neue Ford-Modelle mit iTunes Tagging Technologie

29. Dezember 2009Allgemein

Besitzer der neuesten Ford-Modelle können im neuen Jahr Lieder, die sie im HD-Radio hören, durch Knopfdruck „taggen“ und später über iPhone oder iPod auf iTunes kaufen.
Wie der Autohersteller Ford mitteilte, kommt in Kürze eine Reihe von Fordmodellen auf den Markt, die die iTunes Tagging Technologie unterstützen. Ford ist damit der erste Autohersteller, der das Markieren von Songs im Radio ab Werk ermöglicht.

WERBUNG

Der interne Speicher reicht für 100 Lieder. Werden die Daten auf iPhone oder iPod synchronisiert, kann man diese Lieder anschließend für den Kauf über iTunes auswählen.

iTunes Tagging ist Bestandteil des Infotainment-Pakets mit dem Namen „Sync“, das auch Drittanbieter-Apps ermöglichen soll. Außerdem kann das Auto in einen mobilen WiFi-Hotspot umgewandelt werden, wenn eine Air Card mit dem Sync USB Port verbunden wird.

Nähere Infos zu den neuen Features soll es am 7. Jänner geben:

“HD Radio and iTunes song tagging will be part of an infotainment package launching next year,” and additional details will be announced by Ford at the Consumer Electronics show in Las Vegas on Jan. 7, said Ford spokesman Alan Hall.

via freep.com

WERBUNG

Rdio: Musikstreaming-App, die noch nicht funktioniert

21. Dezember 2009iPhone Apps

Rdio ist ein junger Musikstreaming- und Download-Service von den Entwicklern von Skype, Kazaa und Joost, der von seinen Schöpfern wie folgt beschrieben wird:

WERBUNG

Rdio is like carrying a giant MP3 player in your pocket – you have unlimited and unrestricted access to all the music, and you get to select exactly the song, album or artist you want to hear. And you can skip, pause fast forward as much as you want.

Die dazugehörige iPhone-App wurde am vergangenen Donnerstag im AppStore veröffentlicht, allerdings scheint die App stark beschnitten, und man benötigt Zugangsdaten, die anscheinend vorerst noch niemand bekommt.
Während Benutzer zuerst davon ausgingen, dass es sich um einen privaten Beta-Test handelt, wurde jetzt bekannt, dass die Entwickler bloß testen wollten, ob die App es auch durch den Review-Prozess schaffen würde.

Detailliertere Infos zu Rdio gibt es hoffentlich schon bald auf rdio.com

via washingtonpost.com

Apple Patente: Musikwiedergabe und verlängerte Akkulaufzeit

18. Dezember 2009Gerüchteküche

Neben der Innovation im Bereich von 3D-Anzeigen beschäftigt man sich bei Apple zur Zeit auch mit weiteren Verbesserungen:

WERBUNG

Ein erster Patenantrag beschreibt eine Verbesserung der Musikwiedergabe, durch die z.B. die Wiedergabelautstärke eines Songs gespeichert und bei der nächsten Wiedergabe desselben Stücks wieder eingestellt wird. Das selbe ist auch mit Equalizer-Einstellungen, der Startzeit eines Songs (wenn man z.B. immer die ersten 20 Sekunden eines MP3s überspringt), etc. angedacht.

For example, the usage metadata may indicate that a user skips, on average, the first 22 seconds of a particular song so the next time that song is played, the first 22 seconds will automatically be skipped.

Eine weitere Verbesserung beschreibt eine Art Song Cloud, ähnlich der Tag-Cloud in Blogs: Je öfter eine Musikdatei abgespielt wird, desto größer erscheint sie in der Playliste. Dadurch werden vermehrt die Lieblings-Stücke angezeigt und selten gespielte Tracks nehmen weniger Platz ein.
 

Im Bereich Akkulaufzeit tut sich ebenfalls etwas: Beim abspielen eines 10-minütigen Videos könnte eine Applikation zuerst die verbleibende Akkulaufzeit bestimmen, und wenn nötig vor dem Start eine Warnung ausgeben, zusammen mit einer Option, die Bildschirmhelligkeit automatisch so stark zu verringern, dass das gesamte Video angesehen werden kann. Der vorgeschlagene Dialog wäre z.B.:

The System Does not Have Sufficient Power for Playing the Entire Selected Video Segment.

Choose „Adjust Settings“ for Lowering Power Consumption or Otherwise Choose „View Video“ to View Selected Video for the Remaining Time.

via macrumors.com

Seite 19 von 22« Erster...10...1718192021...Letzter »
Letzte Tweets