iPhone News Logo - to Home Page

Patent: Zukünftige iPhone Kamera mit automatischer Perspektiven-Korrektur?

25. Juni 2011iPhone

Ein neues Patent von Apple beschäftigt sich mit weiteren Möglichkeiten, Benutzerfotos automatisch zu verbessern und mit einer gewissen Realitätstreue auszustatten: Mit Hilfe von dynamischen Zuschnitt-Linien und einem „virtuellen Lot“ soll eine zukünftige iPhone-Kamera automatisch das Bild gerade rücken und perspektivische Verzerrung korrigieren können.

WERBUNG

Apple-Patent: Neue automatische Bildkorrektur für zukünftige iPhone Kameras

Als Grundlage für diese Technik dienen Daten aus bereits verbauten (z.B. Gyrometer und Accelerometer), aber auch neuen Sensoren (Entfernungsmesser, an den Bildsensor gekoppelter Orientierungssensor etc.). Auch neuartige Trägheitssensoren und GPS (z.B. für Fotos, die aus fahrenden Verkehrsmitteln gemacht werden) finden im Patentantrag Erwähnung.
Die eigentliche Korrektur kann entweder sofort oder zu seinem späteren Zeitpunkt erfolgen – bei Wahl der zweiten Variante würden spezielle Tags zu den EXIF-Informationen hinzugefügt.

via 1, 2

WERBUNG

Apple und Nokia beenden Patentstreit, Apple zahlt Lizenzgebühren

18. Juni 2011Allgemein

Seit Ende 2009 befinden sich Apple und Nokia in einem angespannten Verhältnis, das von Patentstreitigkeiten und Klagen geprägt ist. Eine detaillierte Übersicht über die Timeline findet sich unter dem Stichwort Nokia.

WERBUNG

Nokia vs. Apple - Patentstreitigkeiten beigelegt?

Diese Patentstreitigkeiten sollen nun laut Nokia aber endlich beseitigt werden: Man sei zu einer Übereinkunft gekommen, und Nokia begrüßt Apple im Kreis der Lizenznehmer von Nokia.

We are very pleased to have Apple join the growing number of Nokia licensees, said Stephen Elop, president and chief executive officer of Nokia. This settlement demonstrates Nokia’s industry leading patent portfolio and enables us to focus on further licensing opportunities in the mobile communications market.

Apple soll nach einer „einmaligen Zahlung“ nun auch fortlaufend Lizenzgebühren für von Nokia entwickelte und im iPhone verwendete Technologien aus dem Bereich „Verbesserte Sprach- und Datenübertragung“ zahlen.

Nokia’s vollständige Presseaussendung gibt es im Anschluss:

Weiterlesen →

WERBUNG

Nach Wireless Sync: iPhone 5 auch mit kabelloser Stromquelle?

10. Juni 2011Gerüchteküche, iPhone

Mit iOS 5 ist das iPhone nicht mehr auf das Datenkabel als Nabelschnur angewiesen – Daten, Apps und Backups können kabellos synchronisiert werden.
Einem neuen Patentantrag zufolge ist damit für Apple aber noch nicht genug: Auch das Ladekabel könnte in Kürze dem Komfort zum Opfer fallen, wenn sogenannte Near-Field Magnetic Resolution (NFMR) Module als kabellose Stromquelle für Mobilgeräte wie iPhone, iPod Touch & Co. zum Einsatz kommen.

WERBUNG

Apple-Patent: Zukünftige iMacs als kabellose Stromquelle für iPhone & Co.

In der Patentschrift wird die NFMR-Technik in einem iMac verbaut, aber auch NFMR-Dongles oder selbständige NFMR-Basisstationen sind durchaus denkbar.

via

WERBUNG

Patent: Zukünftige iOS-Geräte mit Kamera-Sperre durch Infrarot-Signale

3. Juni 2011Allgemein

Mit dem neuesten bekannt gewordenen Patentantrag von Apple könnte es eine neue Funktion aufs iPhone & Co. schaffen, die die Benutzer nicht unbedingt gut finden werden: Er behandelt Techniken, wie mit kodierten Infrarotsignalen Befehle an die iOS-Kamera gesendet werden können, um das Aufzeichnen von Bildern oder Videos zu unterbinden.

WERBUNG

Apple-Patent: Kamera-Sperre über Infrarot-Signale

Ein spezieller Bildauswertungs-Chip, der mit der Kamera gekoppelt ist, soll dabei bestimmen, ob aktuell kodierte Infrarotsignale im Bild sind. Falls ja, können die Informationen ans System weitergegeben werden, und z.B. bei einem Musikkonzert gezielt die Kamera deaktivieren, um Copyright-Verletzungen zu verhindern. Auch für einen „virtuellen Tourguide“ in Museen könnte die Technik laut Patentschrift Einsatz finden, doch dieser Zweck scheint eher nebensächlich.

Die Hollywood-Riesen und Musiklabels versorgen iTunes ständig mit wertvollen Inhalten – und falls dieses Patent umgesetzt wird, dürfte das wohl als tiefe Verbeugung gegenüber den Forderungen der Film- und Musikindustrie gedeutet werden.
Der Patentantrag wurde bereits im Dezember 2009 eingereicht, d.h. Apple hätte bereits genug Zeit gehabt, um die nötige Technologie im iPhone 4S/iPhone 5 zu verbauen.

via

Patentstreitigkeiten: Apple verlangt Samsung-Prototypen, Samsung verlangt iPhone 4S/iPhone 5 und iPad 3

30. Mai 2011Allgemein

Apple verklagte im vergangenen Monat den Smartphone-Hersteller (und iPhone Komponenten-Lieferant) Samsung aufgrund seiner neuesten Smartphones und Tablets, die dem iPhone und iPad einfach zu ähnlich aussehen würden – eine Anschludigung, die nachvollziehbar ist:

WERBUNG

iPhone 3GS und Samsung Galaxy S i9000

Als Beweisstück nannte Apple auch die neuesten Samsung-Prototypen, die noch nicht offiziell vorgestellt wurden. Normalerweise würde so eine Bewilligung mehrere Monate dauern, Samsung hatte die Prototypen aber bereits bei Entwicklerkonferenzen verschenkt, und daher waren sie nicht mehr im Schutz des Betriebsgeheimnisses.

Interessant ist, dass Samsung in der Sache jetzt einen Rückschlag versucht: Geht es nach dem Angeklagten, soll Apple gleichermaßen seine eigenen Prototypen zeigen, und zwar ganz konkret die nächste iPhone-Generation (vorzustellen als iPhone 4S, iPhone 5 oder mit anderem Namen) und die nächste iPad-Generation (iPad 3 oder anderer Name). Als Grund nennen die Anwälte, dass die Geräte gleichzeitig mit Samsung’s neuen Geräten am Markt sein werden, und dass man auch hier auf Ähnlichkeiten prüfen wolle.

Samsung claims that it needs to see Apple’s future products because devices like the Droid Charge and Galaxy Tab 10.1 will presumably be in the market at the same time as the iPhone 5 and iPad 3, and Samsung’s lawyers want to evaluate any possible similarities so they can prepare for further potential legal action from Apple. It’s ballsy, but it’s not totally out of the blue..

Im unwahrscheinlichen Fall, dass Samsung tatsächlich Zugang zu iPhone 4S/5 und iPad 3 bekommt, werden sie wohl nur Samsung’s Anwälte zu Gesicht bekommen. Die Samsung-Techniker dürften bereits ein gutes Bild von der neuen Hardware haben, da Samsung immer noch iPhone-Komponenten herstellt und liefert.

via 1, 2, 3

Seite 20 von 37« Erster...10...1819202122...30...Letzter »
Letzte Tweets