iPhone News Logo - to Home Page

RetinaPad: Hochauflösende Anzeige von Retina-Apps am iPad

2. Januar 2011Bilder, iPad Apps

Für viele iPhone-Apps gibt es leider (noch) keine iPad-optimierte Version. Will man die App trotzdem am iPad nutzen, kann das iPad nur einen kleinen Teil des Bildschirms dafür nutzen, der Rest bleibt schwarz.

WERBUNG

Mit dem neuen Jailbreak-Tweak „RetinaPad“ ist dieses Problem passé: Das iPad kann die vollen 960×640 Pixel der Retina-fähigen App für eine beinahe-Vollbild-Anzeige nutzen, was endlich die hochauflösende Darstellung von iPhone-Apps ermöglicht.

RetinaPad gibt es für 2,99 $ im Cydia Store (BigBoss Repo).

RetinaPad Screenshot: Hochauflösende Anzeige von Retina-Apps am iPad RetinaPad Screenshot: Hochauflösende Anzeige von Retina-Apps am iPad RetinaPad Screenshot: Hochauflösende Anzeige von Retina-Apps am iPad
WERBUNG

Grafisches Design für das iPhone 4 Retina Display: Techniken und Workflow

2. Dezember 2010Bilder, iPhone Apps

Das Retina Display des iPhone 4 bringt durch seine deutlich gesteigerte Auflösung vier mal so viele Pixel auf der selben Fläche unter, wie noch das iPhone 3GS, und besticht dadurch mit atemberaubender Schärfe und nicht mehr erkennbaren Pixeln.
Während Apple das Standardinterface automatisch skaliert, und damit den Entwicklern das händische Hochschrauben der Auflösung (Scaling-Up) von Standard-Bedienelementen in ihren Apps erspart, bedürfen eigene Grafiken dennoch einer Anpassung. Vor allem stark auf besondere Grafiken aufbauende Apps sind davon betroffen.

WERBUNG

Damit die App möglichst unabhängig von der Displaygröße und -auflösung ist, gibt es verschiedene Techniken, die im Weiteren hier vorgestellt werden sollen:

Flüssiges Layout
Das Prinzip des „Flüssigen Layouts“ hilft vor allem bei unterschiedlichen Displaygrößen: Die Elemente sind zwar gleich groß, können aber ausgefüllt werden, falls es z.B. links und rechts plötzlich mehr Platz gibt (vgl. iPhone 3GS < -> iPad). Im Bezug auf veränderte Pixeldichte, wie beim Retina Display, findet dieses Prinzip allerdings keine Anwendung: Buttons und Bedienelemente wären nur mehr halb so groß, die dazugehörigen Balken dafür dazwischen ausgefüllt.
iPhone App mit "flüssigem Layout"

Weiterlesen →

WERBUNG

iPad 2: Retina Display und 128 GB Speicher?

10. Oktober 2010Gerüchteküche, iPad

iPad 2 mit 2 Dock-Connectoren? Um die für April 2011 erwartete zweite Generation des iPad ranken sich schon wieder allerlei Gerüchte: Neben den Hinweisen zu FaceTime-Frontkamera, zweitem Dock-Connector und einem 7-Zoll iPad, über die wir bereits berichteten, vermutet Brian White von Ticonderoga Securities auch ein Retina Display und bis zu 128 GB Speicher im iPad 2G.

WERBUNG

Während diese Details eher optimistisch anmuten, klingen die 45 Millionen iPads, die Apple im Jahr 2011 verkaufen soll, etwas glaubwürdiger:

The contact, says White, shipped more than 6 million parts to Apple during the third quarter of the year and expects to ship 7 million more in the fourth quarter.

Since Apple uses one unit of this particular component in each iPad, that adds up to shipments of 13 million iPads in the second half of 2010. For 2011, the contact believes Apple will sell as many as 45 million iPads, adds White.

via macrumors.com

WERBUNG

Erster Retina Display Klon mit Android aus Japan

7. Oktober 2010Bilder, Konkurrenz, Videos

Eine Frage der Zeit: Der Sharp IS03 ist der erste iPhone Klon mit Retina Display und Android Betriebssystem:

WERBUNG

Sharp IS03: iPhone 4 Klon mit Retina Display und Android

Sharp IS03: iPhone 4 Klon mit Retina Display und Android

Nähere Infos:
Zum vollständigen Artikel: Sharp’s IS03 Android phone packs retina display, minus the branding pretense
Zum vollständigen Artikel: Sharp IS03 Android phone hands-on
Zum vollständigen Artikel: Sharp IS03 ASV display vs. iPhone 4 IPS display… fight!

Neues Display mit 8-facher Auflösung des RetinaDisplays

4. September 2010Bilder, Neuigkeiten

Nanoresontator Display im Mikroskop Forschern der Universität Michigan ist es gelungen, ein Display herzustellen, das die Pixelgröße im Vergleich zum Retina Display noch einmal um den Faktor 8 verringert. Die neue Technologie basiert auf nanometer-dünnen Metallplättchen, sogenannten Nanoresonatoren.

WERBUNG

Als Demonstration zeigten die Wissenschafter das Logo ihrer Universität in einem nur 9 Mikrometer breiten Ausschnitt – ein Menschenhaar ist dagegen ca. 100 Mikrometer stark. Mit dieser Technologie passt ein 1080p HD-Video auf die Größe einer Briefmarke. Ob man den Unterschied überhaupt noch erkennen kann?

via cultofmac.com

Seite 30 von 33« Erster...1020...2829303132...Letzter »
Letzte Tweets