iPhone OS 4: Aus „Google“-Button wird „Suche“

In der Safari-Suche am iPhone hatte der Absende-Button bisher die Aufschrift "Google". Dieses Branding hat Apple für iPhone OS 4 jetzt entfernt und durch "Suche" ersetzt.
Während es sich um eine eher kleine Änderung handelt (Google bleibt natürlich weiterhin eine vewrendbare Suchmaschine am iPhone), ist es doch wieder ein kleiner Hinweis auf das angespannte Verhältnis mit Google. Auch beim iPad wurde diese Änderung an der virtuellen Tastatur vorgenommen.

Apple: Google-Branding aus Safari-Suche entfernt

Vor einigen Monaten gab es bereits erste Meldungen über Gespräche mit Microsoft zur Verwendung von Bing als Standard-Suchmaschine.

Zum vollständigen Artikel: Apple Removes 'Google' Branding from iPhone 4 Safari Keyboard


iSafari-Sicherheitslücke: iPhone in 20 Sekunden gehackt

pwn2own: iPhone gehackt Beim alljährlichen Pwn2Own-Hackerwettbewerb ging es heuer dem iPhone ziemlich schnell an den Kragen: In nur 20 Sekunden gelang es Vincenzo Iozzo und Ralf Philipp Weinmann von der Universität Luxembourg, eine Sicherheitslücke im Mobilen Safari auszunutzen und Zugriff auf die SMS-Datenbank (inkl. gelöschten Messages!) zu erhalten.
Die beiden gewannen durch ihren Hack-Erfolg insgesamt 15.000 $.

Der Exploit könnte dem Dev Team zufolge für einen browserbasierten Jailbreak verwendet werden, wenn sie nicht Apple sondern den iPhone-Hackern zugänglich gemacht würden.
Die Ergebnisse und Details zu den ausgenutzten Schwachstellen werden allerdings üblicherweise zuerst an die Hersteller geschickt, und erst Wochen später an die Allgemeinheit weitergegeben.

Beim Pwn2Own-Contest wurden übrigens auch Internet Explorer 8, Firefox und das MacBook (ebenfalls über Safari) erfolgreich gehackt.

via benm.at und iphone-ticker.de


Safari Mobile und Opera Mini im Vergleich

Computermagazin IntoMobile hat einen Videovergleich zwischen den beiden iPhone-Browsern Safari Mobile und Opera Mini auf Youtube geladen, der die Browsergeschwindigkeit direkt vergleichen lässt.

httpv://www.youtube.com/watch?v=mw0B2lrpDfo

Der Geschwindigkeitsvorteil von Opera Mini liegt vor allem daran, dass alle Daten vor der Übertragung auf den Opera-Servern komprimiert werden.

Opera Mini wurde vor genau 3 Tagen zum AppStore Review eingesandt, bisher gibt es noch keine Rückmeldung seitens Apple.


Für den AppStore eignesandt: Opera Mini für iPhone

Opera's neuer iPhone-Browser "Opera Mini" wurde gestern zum AppStore Review eingesandt.
Ob die App aber überhaupt irgendeine Chance hat, jemals in den AppStore zu kommen, bezweifeln viele: Apple verbietet nämlich Apps, die mit der Funktionalität eigener Apps (in diesem Fall der Mobile Safari) konkurrieren.

Opera Mini für den AppStore eingeschickt

Die Firma zeigt sich vom bisherigen Trend allerdings unbeeindruckt, und setzt stattdessen auf Medienwirksamkeit: Eine eigene Seite wurde eingerichtet, in der ein Count-Up die vergangene Zeit seit dem Einreichen anzeigt. Um beim gleichzeitig eingerichteten Gewinnspiel ein iPhone zu gewinnen, muss man am genauesten erraten, wann Apple Opera Mini in den AppStore einstellt.

Zur Seite: Opera Mini Countup

httpv://www.youtube.com/watch?v=OpTCS3g-cBY&feature=player_embedded

Weiterlesen